www.archive-de-2013.com » DE » W » WACHSAM-IN-CHEMNITZ

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 504 . Archive date: 2013-10.

  • Title: "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: .. Rechts sind doch die anderen!?.. Direkt zum Inhalt springen.. Begriffsklärung.. Kritik am Begriff.. Rechtsextremismus.. und Alternativen.. Alltagsrassismus.. Rassismus im täglichen Miteinander aufgedeckt.. Institutioneller Rassismus.. Rassismus durch.. Bürokratie und.. Gesetzgebung.. Strukturen Personen.. Organisierte Neonazis.. und die „Neue Rechte“.. in Chemnitz.. Was kann ich tun?.. Anlaufstellen und Infos.. Im Auftrag des.. DGB Region Südwestsachsen.. und gefördert vom.. Lokalen Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und für ein weltoffenes Chemnitz.. (LAP) haben sich verschiedene AutorInnen der Aufgabe gewidmet, eine Situationsanalyse der „Rechten Szene“ in Chemnitz zu erstellen.. Im Zuge dieses Projektes ist eine umfangreiche Publikation entstanden, die die Grundlage für diese Website bildet und kostenlos zum Download bereitsteht.. Zum Aufbau der Website.. Der Inhalt der Situationsanalyse gliedert sich folgendermaßen: Begriffsklärung, Alltagsrassismus und menschenverachtende Einstellungen, Institutioneller Rassismus, Organisierte Neonazis und die „Neue Rechte“ in Chemnitz sowie Was tun gegen Rassismus und Nazis?.. Unter diesen Menüpunkten sind die jeweils einzelnen Textfragmente abrufbar.. weiterlesen….. Beim Verfassen dieser Texte haben sich die AutorInnen bemüht, die Inhalte des Haupttextes kurz und besonders verständlich zu formulieren, was v.. a.. jungen LeserInnen bzw.. solchen, die sich erstmalig mit der Thematik beschäftigen, den Einstieg in das Thema erleichtern soll.. Aus diesem Grund wird auf der Website auch darauf verzichtet, Quellenangaben und weiterführende Verweise anzugeben.. Diese lassen sich zum einen im Haupttext nachschlagen, zum anderen hält der Menüpunkt weiterführende Literatur und Links einige Informationen zur weiteren Recherche bereit.. Einführung in die Situationsanalyse.. Wie bereits mit dem Titel Rechts sind doch die anderen!? deutlich gemacht werden soll, reicht es bei einem Vorhaben wie diesem nicht aus, nur die so genannte rechte Szene, d.. h.. die Neonazis und ihre Strukturen in der Stadt Chemnitz ins Blickfeld zu rücken.. Vielmehr muss es darum gehen, die Verbreitung rassistischen und menschenverachtenden Denkens innerhalb der gesamten Gesellschaft zu thematisieren und kritisch danach zu fragen, wie dadurch das Handeln von Neonazis in einer bestimmten Region oder Stadt gestützt  ...   verfügt im sächsischen Landtag über acht Sitze.. Nach Angaben des Verfassungsschutzes haben im Jahr 2009 2.. 700 Personen den „extrem rechten“ Strukturen angehört, davon waren 1.. 380 Personen in Kameradschaften oder in losen Organisationen, wie den „Freien Kräften“, organisiert.. Im Osten gilt Sachsen als das Bundesland, das die höchste Zahl rechtsmotivierter Gewalttaten aufweist.. Der Mord an Marwa El-Sherbini im Dresdner Landgericht 2009 ist dabei einer von vielen, beinahe alltäglichen rassistischen Übergriffen, die in der Öffentlichkeit, in der Politik oder in den Medien nur wenig Beachtung finden.. Derzeit ist das Ausmaß der Taten der Zwickauer Neonazigruppe noch nicht absehbar.. Fest steht, dass mindestens zehn Menschen ermordet und zahlreiche verletzt wurden.. Die mutmaßlichen TäterInnen haben drei Jahre lang in Chemnitz gewohnt und dort sieben Banken überfallen.. Inwieweit die jüngsten Ereignisse dazu beitragen, die Gesellschaft zum Umdenken zu bewegen, d.. h.. danach zu fragen, wie rassistisch die Gesellschaft wirklich ist, erfordert auch eine gesamtgesellschaftliche Kritik der institutionalisierten rassistischen Gesetzgebung und der daraus resultierenden teilweise unhaltbaren Zustände, mit denen sich MigrantInnen und Flüchtlingen in Sachsen und deutschlandweit konfrontiert sehen.. Die Analyse von Ursachen, Ausdrucksweisen und Strukturen, in denen sich menschenverachtendes und neonazistisches Denken und Handeln äußert, stellt alle gesellschaftlichen Akteure vor eine große Herausforderung.. Wollen Rassismus, Neonazismus und „rechte“ Wahlerfolge tatsächlich verstanden werden, muss die Analyse direkt in der Nachbarschaft, in der (Stadt-)Politik, in den Medien, in den Bildungseinrichtungen, kurzum innerhalb der Gesellschaft ansetzen.. Ausgangspunkt einer solchen Analyse muss die politische Kultur einer Kommune und der Region bilden.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 21.. Februar 2012 bearbeitet.. Aktuellste Informationen finden Sie in der.. Chronik.. nach oben.. Ich bin doch kein Rassist! Oder vielleicht doch?.. Erfahren Sie mehr!.. rechter Vorfälle.. Geöffnet von.. 1933 1945.. Umfassende Ausarbeitung als PDF herunterladen.. In diesem PDF finden sie noch ausführlichere Informationen.. Literatur und Links.. Empfehlungen zum Nach- und Weiterlesen.. Helfen Sie dabei diese Informationen.. zu verbreiten.. Impressum..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Begriffsklärung | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Begriffe und ihre Relevanz für die Gesellschaft.. Begriffe und deren Bedeutungen haben den Sinn, komplizierte Dinge zu beschreiben und zu erklären.. Zudem sollen Begriffe die Kommunikation über ein und denselben Gegenstand erleichtern und damit zur Orientierung in der Welt beitragen.. Aufgabe der Wissenschaft ist es in diesem Zusammenhang, gesellschaftliche Phänomene mit möglichst objektiven Begriffen, d.. wert- und ideologiefrei, zu beschreiben und zu erklären.. Die Diskussion um den Begriff Rechtsextremismus in der Wissenschaft als auch die unterschiedlichen Einschätzungen  ...   Rechtsextremismus zu verstehen ist, noch bisher gelungen ist, das Problem und die Zusammenhänge der menschenverachtenden Einstellungen, rassistischen Übergriffe und organisierten Neonazis hinreichend zu erklären.. Im Folgenden soll dargelegt werden, warum das Festhalten am Begriff Rechtextremismus die Ernsthaftigkeit dieses Phänomens verkennt und der Suche nach Lösungen im Wege steht.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 14.. Kritik am Begriff Rechtsextremismus.. Alternative Begriffe.. Autoritarismus.. Chauvinismus und Sozialdarwinismus.. Homophobie.. Faschismus.. Nationalismus und Ethnopluralismus.. Rassismus.. Spezifische Rassismen.. Antisemitismus.. Antiziganismus.. Anti-Muslimischer Rassismus..

    Original link path: /begriffsklarung/
    Open archive

  • Title: Alltagsrassismus | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Alltagsrassismus und menschenverachtende Einstellungen.. Neonazis und ihre Strukturen entstehen nicht entkoppelt von der Gesellschaft.. Die Einstellungen vieler Menschen sind geprägt von.. homophobem.. ,.. nationalistischem.. rassistischem.. antisemitischem.. sozialdarwinistischem.. und sexistischem Denken.. Diese rassistische Alltagskultur äußert sich durch einen Konsens, welcher alles, was nicht in das Bild der Mehrheitsgesellschaft passt, ausgrenzt und mehr oder weniger bekämpft.. Unterschiedliche Studien belegen diese Annahmen.. Eine Studie des.. Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz des Freistaat Sachsen.. (SSVFS) untersuchte im Jahr 2009 Orientierungsmuster junger Menschen in Sachsen.. Die Auswertung lieferte besorgniserregende Ergebnisse: Weit über die Hälfte der Befragten wiesen eine stark „ausländer“-ablehnende Haltung auf.. Eine weitere Studie der.. Friedrich-Ebert-Stiftung.. belegt, dass Rassismus und menschenverachtendes Denken nicht nur ein Problem bei jungen Menschen darstellt.. Die Studie „.. Die Mitte in der Krise.. “ untersuchte „rechtsextreme“ Einstellungen in der gesamten Gesellschaft.. Bei der Auswertung der Studie wird ersichtlich, dass „Chauvinismus“, „Ausländerfeindlichkeit“, „Antisemitismus“, „Sozialdarwinismus“, die „Verharmlosung des Nationalsozialismus“ und das „Befürwortung rechtsgerichteter Diktaturen“ kein spezifisches Problem einzelner subkultureller, rechtsgerichteter Jugendgruppen, sondern ein gesamtgesellschaftliches Phänomen darstellt.. Die Langzeitstudie „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ des.. Bielefelder Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung.. unter der Leitung von Wilhelm Heitmeyer ergab außerdem hohe  ...   Massenmedien kaum oder gar nicht berücksichtigt.. Und auch im Hinblick auf den.. zeigen sich erschreckende Zahlen.. Eine Studie von.. Wippermann.. ergab, dass 60 % der Deutschen „Zigeuner“ hassen.. Parallel dazu sind momentan Tausende Roma, die teilweise schon über zehn Jahre in Deutschland leben, von Abschiebungen in den Kosovo betroffen.. Zusammenfassend lässt sich aus den hier nur beispielhaft dargestellten Bezügen sagen, dass rassistische und menschenfeindliche Einstellungen ein außerordentliches Problem in der Gesellschaft darstellt.. Aufgrund bestimmter Merkmale (Farbe der Haut und Haare, Sprache, Name oder religiöse Symbole) werden die Betroffenen permanent zu Fremden gemacht – unabhängig davon, ob sie in Deutschland geboren und sozialisiert wurden.. Darüber hinaus ist es wichtig zu erkennen, dass Zuschreibungen oft sozial konstruiert sind und als Abgrenzungsmechanismen einer Mehrheitsgesellschaft gegenüber Minderheiten dienen.. Diese Zuschreibungen – und auch das zeigen die Studien deutlich – sind oftmals durch rassistische und menschenverachtende Einstellungen geprägt, die keineswegs ausschließlich in neonazistischen Jugendgruppen auftreten, sondern weit in der Gesellschaft verbreitet sind.. Die Ideologie der Nazis mag die extremste Form der Ablehnung von Menschen darstellen, doch bietet sie viele Schnittstellen zu dem Einstellungspotential der Mehrheitsgesellschaft.. Politische Kultur als Reproduktionsfaktor von Rassismus..

    Original link path: /alltagsrassismus/
    Open archive

  • Title: Institutioneller Rassismus | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Institutioneller Rassismus in Deutschland.. Rassistische Übergriffe und menschenverachtende Diskriminierung auf Grund rassistischer Vorurteile sind keine Seltenheit in Deutschland.. Doch neben diesem alltäglichen individuellen Rassismus hat sich der Rassismus längst institutionalisiert und kann keinesfalls nur mehr als ein „extremes“ Problem abgetan werden.. Will man verstehen, wie sich institutioneller Rassismus äußert, ist es notwendig, sich mit der deutschen Migrations- und Flüchtlingspolitik und ihrer zugrundeliegenden Gesetzgebung auseinanderzusetzen.. Deren Akteure werfen keine Brandsätze, sondern handeln nach den von demokratischen Parteien beschlossenen Paragraphen, die Menschen nach ihrer Herkunft und ihrem Nutzen klassifizieren, sie kontrollieren und ihrer Würde berauben.. Institutioneller Rassismus wird  ...   nur auf die Einstellungen und Handlungen der deutschen Bevölkerung und auf die Zerschlagung von Neonazistrukturen begrenzen, sondern muss einerseits den Fokus auf die kritische Analyse der deutschen und europäischen Gesetzgebung legen und andererseits die direkte Unterstützung, Solidarität und den Schutz von Flüchtlingen anstreben.. Wie sich die gesetzlich legitimierte und behördlich angewandte Ungleichbehandlung von Menschen mit Fluchthintergrund darstellt, soll im Folgenden anhand einiger ausgewählter Schwerpunkte beschrieben werden.. Das deutsche Asylverfahren.. Das Asylbewerberleistungsgesetz.. Sachleistungsprinzip Verpflegung.. Unterbringung.. Medizinische Versorgung.. Residenzpflicht.. Arbeit und Bildung für Asylsuchende und Geduldete.. Einschränkung von Grundrechten und gesellschaftlicher Teilhabe.. Flüchtlingsabwehrmaßnahmen auf europäischer Ebene.. Drittstaatenregelung/Dublin II Verordnung..

    Original link path: /institutioneller-rassismus/
    Open archive

  • Title: Strukturen & Personen | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Erklärungsversuch von Menschen- und Demokratiefeindlichkeit.. Die Entstehung und die Ursachen des Phänomens Neonazismus und Neurechter Ideologie lassen sich wissenschaftlich nicht hinreichend erklären.. Einigkeit herrscht lediglich darüber, dass sich organisierte neonazistische Strukturen in der Regel aus einem menschen- und demokratiefeindlichen subkulturellen Umfeld als dessen Spitze herausbilden.. Dieses Umfeld entsteht vor allem dort, wo nur wenig zivilgesellschaftliches Engagement gegen menschenverachtende Ideologien und Aktivitäten vorhanden ist.. Quelle: Kulturbüro Sachsen e.. V.. Die Abbildung des Kulturbüro Sachsens veranschaulicht diesen Sachverhalt: So verweist das „Einstellungs- und Wählerpotential“ in einer Gesellschaft zum einen auf ihren Grad an Menschen- und Demokratiefeindlichkeit (bzw.. an „rechtsextremen“ Gesinnungen), zum anderen bildet es das Fundament, von der aus sich sowohl die Ideologien als auch die Organisationsstrukturen verdichten.. Erst auf Basis der untersten, gesamtgesellschaftlichen Ebene kann sich demnach ein subkulturelles Milieu herausbilden bzw.. verfestigen.. Die Spitze dieser strukturellen Ebenen bilden die in  ...   Nach einem kurzen Blick auf Sachsen widmen wir uns deshalb in dieser Rubrik ausführlich der Entwicklungen der organisierten Neonazis und der Neuen Rechte in Chemnitz und Umgebung.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 29.. Organisierte Rechte in Sachsen.. Chemnitzer Kameradschaften.. Die Nationalen Sozialisten Chemnitz.. Volkstanzkreis Chemnitz.. Wandergruppe Heimatland.. IG Chemnitzer Stadtgeschichte.. Anführer der NSC.. Rekrutierung aus dem Fußballumfeld.. NS-Boys HooNaRa.. Weitere Gruppierungen.. Verhältnis zur NPD.. Nähe zu anderen rechten Gruppierungen.. Vertriebs- Musikszene.. PC Records Backstreet Noise.. Waffen Army Shoes.. Rascal/The Clash.. Tønsberg.. Rechtsrockbands.. Blitzkrieg.. Sturmkrieger.. NPD.. Wahlerfolge der NPD in Sachsen.. Einflussreiche Personen der Chemnitzer NPD.. Aktivitäten der NPD in Chemnitz.. Die „Neue Rechte“ – PRO CHEMNITZ.. Die Pennale Burschenschaft Theodor Körner.. Die Blaue Narzisse.. PRO CHEMNITZ.. Inhalte, Ideologie Strategie von PRO CHEMNITZ.. „Rechte“ Ereignisse in Chemnitz.. Der 5.. März.. Demos Vorträge.. Völkische Veranstaltungen.. Konzerte.. Neurechte Veranstaltungen.. „Rechte“ Straf- und Gewalttaten..

    Original link path: /rechte-strukturen-in-chemnitz/
    Open archive

  • Title: Was kann ich tun? | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Was kann ich tun? – Selbst aktiv werden!.. Nachdem versucht wurde, die einzelnen Phänome des Rassismus im Alltag und in den Behörden sowie die neonazististischen und neurrechten Strukturen in Chemnitz zu beleuchten und auf die Zusammenhänge zwischen diesen Phänomenen zu verweisen, möchten wir zum Schluss einen Überblick über Vereine, Organisationen und Initiativen geben, die sich seit Längerem gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Neonazis engagieren..  ...   Arbeit ist es, der täglichen Diskriminierung und Ausgrenzung entgegenzutreten sowie Solidarität mit Betroffenen zu entwickeln und Unterstützung anzubieten.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 11.. AG In- und Ausländer e.. AJZ e.. Courage Chemnitz.. different people.. Kulturbüro Sachsen e.. Lokaler Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und für ein weltoffenes Chemnitz (LAP).. Opferberatung, RAA Sachsen e.. refugee’s empowerment network.. Sächsischer Flüchtlingsrat e.. save me.. Stay Rebel..

    Original link path: /was-tun-gegen-nazis/
    Open archive

  • Title: Tønsberg | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Anfang März 2012 eröffnete ein weiterer Laden in Chemnitz, der die bei Neonazis beliebte Marke.. Thor Steinar.. verkauft.. An einer Seitenstraße des Brühls gelegen, wurde ihm zunächst der Name.. Brevik.. gegeben.. Aufgrund der Namensähnlichkeit zum norwegischen Attentäter Anders Behring Breivik, der im Juli 2011 in Oslo und auf der Insel Utøya insgesamt 77 Menschen tötete, kam es zu massiven Protesten in der Chemnitzer Zivilgesellschaft und einem Aufschrei sogar in internationalen Medien.. Nur eine Woche später wurde der Laden in.. umbenannt.. Die mediale Präsenz, die vermeintliche Einsicht, mit dem Namen keine falschen Assoziationen geweckt haben zu wollen und die damit verbundene scheinbare Rehabilitation des Ladens hatten vermutlich keinen negativen Einfluss auf seinen Geschäftsstart.. Möglicherweise war das sogar gewollt: Wie die.. Freie Presse.. recherchierte, verhandelte Ladenbetreiber Matthias P.. unter der gleichen E-Mail-Adresse mit dem Vermieter, mit der er auch als besorgter Familienvater an die Zeitung schrieb und sich über den Namen echauffierte.. Tønsberg gehört zu einer Kette von weiteren Ladengeschäften der Firma Mediatex GmbH, die hier ausschließlich ihre Eigenmarke Thor Steinar verkauft..  ...   der Stadt Chemnitz ein Dorn im Auge ist, wurde bereits Kontakt zum Hauseigentümer aufgenommen, einem 69-Jährigen aus dem bayrischen Landshut.. Von einer Klage, wie sie in anderen Städten bereits Kündigungen erzwingen konnte, sah er allerdings ab.. Beispielsweise in Magdeburg hatte der Betreiber den geplanten Verkauf von.. im Mietvertrag verschwiegen und konnte wegen arglistiger Täuschung fristlos gekündigt werden.. Dies war im Chemniter Fall jedoch nicht so, weshalb eine Klage nur wenig Aussicht auf Erfolg hätte.. Das Bündnis.. Bunter Brühl.. führt unterdessen seinen Protest, der kurz nach der Eröffnung begonnen hatte, kontinuierlich weiter.. Bisherige Höhepunkte der Proteste gegen den neuen Laden waren ein Straßenfest am 16.. Juni und eine Demonstration am 16.. März 2012 unter dem Motto Bunt statt Braun.. Hierbei wurde offensichtlich, dass.. nicht losgelöst von rechten Strukturen als unpolitisches Geschäft, welches sich nur der Nachfrage beugt, gesehen werden kann: Scheinbar waren Mitglieder der.. Nationalen Sozialisten Chemnitz.. angeheuert worden, die sich vor dem Haus postierten, wohl um den Laden zu schützen.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 4.. Januar 2013 bearbeitet..

    Original link path: /rechte-strukturen-in-chemnitz/vertriebsszene/tonsberg/
    Open archive

  • Title: Literatur und Links | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Publikationsauswahl zu Informationen über die Neonaziszene, Kritik am Extremismusmodell, die „Neue Rechte“ und Rassismus in Deutschland.. apabiz e.. anifaschistisches pressearchiv und bildungszentrum berlin e.. Bietet.. Informationen zu Literatur und Broschüren.. und.. das Magazin „Monitor“ des apabiz e.. kann kostenlos heruntergeladen werden.. blick nach rechts.. Informationsdienst über die Entwicklung der extremen Rechten in Deutschland.. der rechte rand.. das magazin von und für antifaschistInnen.. Ausgabe November/Dezember 2011 mit einem Beitrag über das Chemnitzer RechtsRock-Label – „PC-Records“.. Versteckspiel.. Eine Broschüre über Codes, Symbole und Lifestyle von Neonazis.. DISS-Journal.. ein wissenschaftliches Journal des DUISBURGER INSTITUT FÜR SPRACH- UND SOZIALFORSCHUNG zu Themen wie Rassismus, Entwicklungen der Extremen Rechten und Antisemitismus und Anti-muslimischer Rassismus.. Das Journal ist kostenlos abrufbar.. In Guter Gesellschaft? Neonazis in Sachsen.. Eine Broschüre über Neonazismus, sein gesellschaftliches Umfeld und den Umgang mit Nazis,.. kostelos abrufbar.. Gibt es Extremismus?.. Eine kostenlose Broschüre über den Extremismusansatz und mögliche Alternativen kann auf der Seite des.. Weiterdenken e.. heruntergeladen.. werden.. MANDI- Comic.. 1.. Fassung:.. http://www.. calameo.. com/read/0003126108f513231a7d5.. 2.. com/read/00031261093f76cdb427e.. Oire Szene.. Infos zu Rechtsrock und Grauzone.. Ordnung.. Macht.. Extremismus: Effekte und Alternativen des Extremismusmodells.. Forum kritische Extremismusforschung (Hrsg.. ) 2011.. Eine wissenschaftliche Abhandlung über Probleme und Schwächen des Extremismusmodells, dessen Wirkung und  ...   Normalisierungsprozessen der „Sarrazindebatte“ herausgegeben von Sebastian Friedrich.. Informationen zum Buch und Bestellung.. Rechtspopulismus in Gestalt einer „Bürgerbewegung“.. Die wissenschaftliche Arbeit der Fachhochschule Düsseldorf,.. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2010.. Hrsg.. : Langenbacher, N.. , Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin.. Die Studie beschäftigt sich mit der Verbreitung rechtsextremer Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft.. Tödliche Realitäten , RAA Sachsen e.. Informationen zur Publikation und Bestellung.. Fluchtlinien.. Rassismus, Flucht, Migration.. Die Broschüre der Gruppe revolta – antikapitalistische Linke über Rassismus, die Lebenssituation, Unterstützung und Selbstorganisation von Flüchtlingen sowie Ursachen von Flucht,.. Pro Asyl.. Pro Asyl setzt sich für den Schutz und die Rechte verfolgter Menschen in Deutschland und Europa einsetzt.. Auf ihrer Homepage www.. proasyl.. de kann man sich umfassend zum Thema Asyl, Flucht und den Lebensbedingungen von Flüchtlingen erkundigen.. borderline-europe, Menschenrechte ohne Grenzen.. Diese Organisation lenkt den Blick auf die Flüchtlingsproblematik an den europäischen Grenzen.. Der Verein begegnet den Vertuschungsversuchen der Behörden mit präzisen Recherchen in den Grenzregionen.. Ziel ist es, eine breite Öffentlichkeit herzustellen, um den tödlichen Konsequenzen der Abschottungspolitik entgegen zu wirken.. Weitere Infos unter:.. www.. borderline-europe.. de.. RAA Sachsen.. Unter.. raa-sachsen.. veröffentlicht die Opferberatung des RAA Sachsen e.. V.. halbjährlich Statistiken zu rechtsmotivierten und rassistischen Straftaten in Sachsen..

    Original link path: /literatur-und-links/
    Open archive

  • Title: Verbreiten | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Die Informationen auf dieser Website sind sehr wichtig und sollten möglichst vielen Menschen bekannt sein.. Darum bieten wir im Folgenden Codeschnipsel zum Einfügen auf anderen Websites an.. Sollten die angebotenen Formate nicht ausreichen, können auch Andere.. angefragt werden.. a href="http://wachsam-in-chemnitz.. de" title="Rechte Strukturen erkennen und aufdecken" img src="/media/wachsam_full.. jpg" alt="Rechts ist, wo die Mitte ist" / /a.. de" title="Rechte Strukturen erkennen und aufdecken" img src="/media/wachsam_half.. de" title="Rechte Strukturen erkennen und aufdecken" img src="/media/wachsam_button.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 27..

    Original link path: /verbreiten/
    Open archive

  • Title: Kritik am Begriff “Rechtsextremismus” | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Der Rechtsextremismusbegriff wurde 1974 von den Verfassungsschutzbehörden eingeführt, was bereits darauf hindeutet, dass mit diesem Begriff ein staatliches Interesse verfolgt wird – nämlich: die Freiheitlich demokratische Grundordnung (FdGO) vor ihren extremistischen rechten und linken Feinden zu schützen.. Damit entsteht der Eindruck einer unfehlbaren und per se guten demokratischen Mitte, die von den extremistischen Rändern bedroht sei.. In der Wissenschaft wird diese Vorstellung als Extremismustheorie zementiert.. Hauptpunkt der Kritik daran ist, dass der Staat und seine politischen Institutionen versuchen, allein darüber zu bestimmen, was als demokratisch zu verstehen sei und wer zu den Feinden gehöre.. In der Praxis wurden seit 2010 alle zivilgesellschaftlichen Akteure dazu verpflichtet, sich bei der Beantragung öffentlicher Gelder schriftlich zur FdGO zu bekennen ( Demokratieklausel ).. Das Verwaltungsgericht Dresden erklärte diesen Bekenntniszwang im April 2012 allerdings für rechtswidrig.. Dies bezieht sich aber zunächst nur auf das Bundesprogramm.. TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN.. Das bedeutet, dass auf Landesebene weiterhin Programme existieren, die die Demokratieklausel beinhalten.. Mit dieser Klausel werden, so die KritikerInnen, nicht nur ein gesellschaftliches Misstrauen gefördert, sondern Initiativen  ...   dass Neonazis die Demokratie beseitigen und durch eine Diktatur ersetzen wollen, die auf rassistischen und faschistischen Wertvorstellungen basiert, wohingegen Linke bzw.. emanzipatorisch-alternative Ideen auf der Vorstellung basieren, die Demokratie auszubauen, indem die politische Teilhabe der Menschen gefördert, gesellschaftliche Hierarchien und Machtungleichgewichte abgebaut und der Staat der kritischen Kontrolle seiner BürgerInnen unterstellt wird.. Die Extremismustheorie und der damit verbundene Rechtsextremismusbegriff sind daher nicht geeignet, das oben beschriebene Problem zu verstehen, geschweige denn geeignete Lösungen zu finden.. Trotz der zunehmenden Kritik wird dieser Begriff bis heute sowohl innerhalb der Sozialwissenschaften als auch in der öffentlichen Diskussion unreflektiert verwendet.. Nationalsozialistische bzw.. rassistische Ideologien sind jedoch komplexe Phänomene, die im Denken und im Umgang auf allen gesellschaftlichen Ebenen vorzufinden sind.. Erst wenn das Problem des Rechtsextremismus als ein Problem von Allen verstanden und dafür gemeinsam Verantwortung übernommen wird, kann menschenfeindliches und antidemokratisches Denken und Handeln bekämpft werden.. Ein wichtiger Schritt ist es daher, zunächst Begriffe zu finden, die die einzelnen Ebenen dieses Phänomens besser beschreiben und erklären können.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 2..

    Original link path: /begriffsklarung/kritik-am-begriff-rechtsextremismus/
    Open archive

  • Title: Alternative Begriffe | "Rechts" sind doch die anderen!?
    Descriptive info: Die Auseinandersetzung mit den nachfolgenden Begriffen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern konzentriert sich lediglich auf einige Kernpunkte, die der Beschreibung menschenverachtender Ideologiebestandteile dienen soll.. Zu dieser Seite gibt es folgende Unterseiten:.. Diese Seite wurde zu zuletzt am 17.. Januar 2012 bearbeitet..

    Original link path: /begriffsklarung/alternative-begriffe/
    Open archive





  • Archived pages: 504