www.archive-de-2013.com » DE » W » WACHUNDSCHUTZ

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 63 . Archive date: 2013-08.

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Unternehmen
    Descriptive info: .. Unternehmen.. Am 07.. 02.. 1994 wurde unser Unternehmen, die Märkische Wach Schutz GmbH mit der Zielstellung gegründet, Sicherheit auf hohem Niveau für Firmen, Einrichtungen und Privatpersonen anzubieten und zu gewährleisten.. Wo wir tätig sind, ist das Umfeld um vieles sicherer geworden.. Wir sind sehr stolz auf unser Ergebnis, da es sich hierbei um die Meinung unserer Kunden handelt.. Durch die kontinuierliche Arbeit, dass Ringen um bestmögliche Leistungen und eine hohe Kundenzufriedenheit, haben wir es geschafft unseren heutigen Stand zu erreichen, zu festigen und ihn weiter auszubauen.. Derzeit sind in  ...   des Engagements für das ältere Semester (Wachpersonal über 50 Jahre) wurde die MWS Märkische Wach Schutz GmbH 2008 durch den Bundesminister Olaf Scholz zum Unternehmen mit Weitblick gekürt.. [ Zurück ].. Unternehmen.. Ansprechpartner.. Wirkungskreis.. Referenzen.. Leistungen.. Meinungsumfrage.. Presse.. Sponsoring.. Jobbörse.. Kontakt.. Impressum.. Zwei geprüfte Fachkräfte für Notruf- und Serviceleitstelle gesucht.. 22.. 2013.. Die MWS Märkische Wach Schutz GmbH sucht zur Verstärkung ihres Teams in der Notruf und Serviceleitstelle zwei geprüfte Fachkräfte für Notruf u.. Serviceleitstellen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Festanstellung in Vollzeit.. Der Einsatzort befindet sich in 14943 Luckenwalde.. weiter..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Unternehmen
    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=12&Itemid=32
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Ansprechpartner
    Descriptive info: Ansprechpartner.. Geschäftsführerin.. Ilka Schröter.. (+49) 03371 / 40 26 52 00.. (+49) 0173 / 23 853 74.. ilka.. schroeter@wachundschutz.. de.. Stellvertreter des Geschäftsführers.. Bereichsleiter Bewachung.. Benno Tieks.. (+49) 03371 / 40 26 52 03.. (+49) 0176 / 100 23 78 6.. benno.. tieks@wachundschutz.. de.. Bereichsleiter Service.. (Gebäudereinigung, Hausmeister, Winterdienst).. Lothar Riehn.. (+49) 03371 / 40 26 52 12.. (+49) 0176 / 100 23 78 9.. lothar.. riehn@wachundschutz.. Verantwortlicher Revier Süd.. Jürgen Stein..  ...   juergen.. stein@wachundschutz.. Leitende Notruf- und Service-Leitstellen-Fachkraft.. Gleichstellung - Beauftragter.. Dietmar Auerbach.. (+49) 03371 / 40 26 52 02.. nsl@wachundschutz.. Außendienstmitarbeiter.. Datenschutz - Beauftragter.. Verantwortlicher Revier und Separat Nord.. Ralf Müller.. (+49) 03371 / 40 26 52 06.. (+49) 0176 / 100 23 78 4.. ralf.. mueller@wachundschutz.. Chefsekretärin.. Sabine Teuber.. (+49) 03371 / 40 26 50.. verwaltung@wachundschutz.. Sekretärin.. Martina Urban.. (+49) 03371 / 40 26 52 11.. Gesellschafter.. Organigramm Leitung.. Organigramm NSL.. Organigramm Bewachung..

    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=41&Itemid=41
    Open archive
  •  

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Wirkungskreis
    Descriptive info: Wirkungskreis..

    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=43&Itemid=46
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Referenzen der MWS Märkischen Wach & Schutz GmbH
    Descriptive info: Referenzen der MWS Märkischen Wach & Schutz GmbH.. Auszug aus der Referenzliste der MWS Märkische Wach Schutz GmbH Luckenwalde.. Bereich: Luckenwalde, Trebbin.. Objekte der Kreisverwaltung Teltow-Fläming.. Objekte der Gemeindeverwaltung Nuthe-Urstromtal.. Objekte der Stadtverwaltung Luckenwalde.. Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Teltow-Fläming.. Marktkauf Luckenwalde.. REWE - Verkaufsmärkte.. Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming Objekte Luckenwalde / Ludwigsfelde / Jüterbog / Dahlewitz.. Mittelbrandenburgische Sparkasse Teltow-Fläming.. Rohwedder GmbH Berlin, Objekt Luckenwalde.. INA Schaeffler KG Luckenwalde.. DRK-Krankenhaus Luckenwalde.. Biotechnologiepark Luckenwalde.. Kalksandsteinwerk Ruhlsdorf.. Getränkefachgroßhandel Gebr.. Berger Co.. GmbH Woltersdorf.. ReiCo Spedition Nunsdorf.. VR-Bank Fläming eG.. Samas GmbH (ehem.. Märkische Möbelwerke Trebbin).. Rosenbauer Feuerwehrtechnik.. Schmitz GmbH - Feuerwehr und Umwelttechnik.. Tier- Pflanzenproduktion Felgentreu.. Fläming-Therme.. Südbrandenburgischer Abfallzweckverband, Recyclinghof Luckenwalde.. ARISTOTECH Implant Technologies GmbH.. ASB Asylantenheim Luckenwalde.. LWG (Luckenwalder Wohnungsgesellschaft mbH).. WOBAU (Wohnungsbaugenossenschaft Luckenwalde eG).. Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen.. Flugplatz Schönhagen.. Nanosolar GmbH.. und viele andere.. Bereich: Zossen, Königs Wusterhausen, Ludwigsfelde, Potsdam, Wünsdorf.. Objekte der Kreisverwaltung Teltow-Fläming, Bereich Zossen und Ludwigsfelde.. Südring-Center Groß Machnow.. REWE Verkaufsmärkte.. Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung GmbH.. CRS Licht-Formtechnik GmbH Groß Schulzendorf.. Haase Pollack Tiefbau GmbH Glienick.. NOWEDA Pharmahandel Mittenwalde.. RAKW Wildau.. Te Winkel  ...   AG Brück.. Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen.. Linther Glas GmbH.. Ultsch Fassadenfachhandel GmbH Borkheide.. SIK Holzgestaltung GmbH Langenlipsdorf.. Thomas Philipps Niemegk.. TGZ Belzig.. Marquard Granitwerk Brück GmbH.. REXGRANIT GmbH Co KG Brück.. Belziger Wohnungsbaugesellschaft.. Verkehrsgesellschaft Belzig.. Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz Borkheide.. Rodenberg Fenster + Türentechnik GmbH Borkheide.. NewTec Treuenbrietzen.. Stoof International Fahrzeugbau GmbH Borkheide.. Hagebaumarkt Belzig.. Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming Objekte Luckenwalde / Ludwigsfelde / Jüterbog / Dahlewitz.. VIKAT Energiesysteme GmbH Marzahna.. Objekte Amt Brück.. und weitere.. Zusätzlich werden von uns betreut (Bundesweit).. Autohäuser - Vertragshändler (Mercedes, Opel, BMW, Renault, Nissan, Peugot, Skoda, Ford, Toyota, VW, Audi, Mitsubishi, Daewoo).. Tankstellen (ARAL, SPRINT, TOTAL, MINOL, DEA).. ortsansässige Banken und Sparkassen.. Elektronikzentren.. Gesellschaften für berufliche Bildung.. Juwelier- und Schmuckgesellschaften.. Bauzentren, Bauunternehmen und Baustoffwerke.. Gaststätten der näheren und weiteren Umgebung.. viele ortsansässige Unternehmen.. Auf unserer VdS anerkannten Notruf-Service-Leitstelle (NSL-Klasse A, B und C mit IS).. sind bundesweit mehr als 1000 Kunden (ständig steigend) aufgeschaltet und werden von uns betreut.. unter anderem wird eine Vielzahl von Kunden in den folgenden Dienstleistungsbereichen von uns betreut:.. Separatbewachung.. Revierbewachung.. Kurierdienste.. Gebäudereinigung.. Hausmeister.. Winterdienst..

    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=67&Itemid=88
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Leistungen
    Descriptive info: Leistungen.. Bitte wählen Sie im Haupt-Menü eine der Leistungen aus.. Notruf-Service-Leitstelle.. Sicherheit.. Sauberkeit.. Urlaubsservice..

    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=66&Itemid=70
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Meinungsumfrage zur Kundenzufriedenheit
    Descriptive info: Meinungsumfrage zur Kundenzufriedenheit.. Sehr geehrte Damen und Herren,.. mit dieser Meinungsumfrage möchten wir im Rahmen unserer ISO-Zertifizierung die Kundenzufriedenheit zu unseren Dienstleistungen auswerten, um noch besser auf Ihre Wünsche eingehen zu können.. Generated with Mad4Joomla Mailforms Version 1.. 2.. Angebotspalette.. sehr gut.. gut.. befriedigend.. ungenügend.. Service.. Qualität der Arbeit.. Zuverlässigkeit.. Schnelligkeit.. Verhalten der Mitarbeiter.. Kompetenz.. Preis-Leistungsverhältnis.. Kundenbetreuung.. Abrechnung.. Werbung.. Was Sie uns noch sagen möchten?.. Name, Vorname:.. Anschrift:.. mad4media.. softwareentwicklung..

    Original link path: /index.php?option=com_mad4joomla&jid=3&Itemid=93
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Pressemitteilungen
    Descriptive info: Pressemitteilungen.. 05.. 06.. 2012.. von der.. Polizei Brandenburg News.. Groß Machnow - Einbruchsversuch in Einkaufszentrum.. Nach vorliegenden Informationen brachen unbekannte Täter am 5.. Juni gegen 03:39 Uhr eine Seitentür im Haupteingangsbereich des Südring-Centers auf und begaben sich zielgerichtet in Richtung EXPERT, wo sie von einem Wachschutzmitarbeiter gestört wurnden un in unbekannte Richtung verschwanden.. Bei den Tatverdächtigen handelte es sich um insgesamt 6 Personen.. Die Fahrzeuge der Tatverdächtigen, ein PKW und ein Transporter verließen das Marktgelände in Richtung BAB.. An der aufgebrochenen Tür entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.. 200 Euro.. Wem sind am 05.. Juni im angegebenen Bereich ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei in Luckenwalde unter der Rufnummer 03371 / 6000, die Internetwache über www.. polizei.. brandenburg.. de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.. 02.. aus der.. Märkische Allgemeine.. Diebe gestört.. LUCKENWALDE - Einem Wachmann sind gestern kurz nach 2 Uhr in der Luckenwalder Breitscheidstraße zwei Männer aufgefallen.. Als er sie ansprach, ergriffen diese die Flucht, ließen aber ihr Fahrzeug zurück.. Dabei handelte es sich um einen Mercedes-Kleintransporter mit ausländischen Kennzeichen.. Darin wurden 50 neuwertige PKW-Reifen gefunden, die zuvor von dem Firmengelände gestohlen worden waren.. Trotz Einsatz eines Fährtenhundes wurden die Täter nicht erwischt.. Der Transporter wurde sichergestellt.. 16.. 05.. Von.. IK.. Wochenspiegel.. Juwel Berufserfahrung verliehen.. Zielgruppe 50Plus steht im Vordergrund.. LUCKENWALDE - Vier Unternehmen aus dem Bereich der Agentur für Arbeit Potsdam wurden vor einigen Tagen für ihre moderne Personalpolitik mit dem Juwel Berufserfahrung ausgezeichnet.. Dazu gehört auch die Märkische Wach- und Schutz GmbH in Luckenwalde.. Wie die anderen der Firmen hat sich das Unternehmen innerhalb des vergangenen Jahres der Zielgruppe 50Plus besonders aufgeschlossen gezeigt.. Diese hat für die Mitarbeiter der Arbeitsagentur schon lange Priorität: Denn gerade die über 50-Jährigen haben nach wie vor größere Schwierigkeiten, die Arbeitslosigkeit zu beenden, als das bei Jüngeren der Fall ist.. Damit an dieser Altersgruppe der Aufschwung am Arbeitsmarkt nicht vorbei geht, werden sie von der Agentur zum Beispiel durch Qualifizierungsangebote unterstützt.. Die Initiative Juwel Berufserfahrung wurde von der Agentur vor gut einem Jahr ins Leben gerufen.. Mit dieser Auszeichnung sollten die Betriebe ermutigt werden, mehr ältere Arbeitnehmer mit ins Boot zu nehmen um von deren Berufs- und Lebenserfahrung profitieren zu können.. Die Märkische Wach- und Schutz GmbH in Luckenwalde beschäftigt rund 150 Mitarbeiter in den Bereichen Objektschutz, Streifenkontrolle, Notruf-Serviceleitstelle und Kurierdienst.. Aber auch Gebäudereinigung, Hausmeisterdienste und Urlaubsservice werden von dem Unternehmen abgesichert.. Die Mitarbeiter, von denen gut die Hälfte über 50 Jahre alt ist, kommen nicht nur in Berlin-Brandenburg, sondern bundesweit zum Einsatz und betreuen insgesamt 2500 Kunden.. Geschäftsleiterin Ilka Schröter eigte sich erfreut über die Auszeichnung.. Bei der Übergabe betonte sie, dass man die Kompetenz der älteren Mitarbeiter im Unternehmen sehr wohl erkannt habe.. Diese sei wie ein Juwel, das man nicht genug schätzen könne, so Ilka Schröter.. 03.. Von.. Elinor Wenke.. Märkischen Allgemeinen.. Frühling belebt die Job-Situation.. Arbeitslosenquote im Kreis Teltow-Fläming auf 7,7 Prozent gesunken / Märkische Wach- und Schutz GmbH mit dem Juwel Berufserfahrung geehrt.. LUCKENWALDE| Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Teltow-Fläming ist im April erneut leicht gesunken, 6868 Menschen waren zum Ende des Monats ohne Job.. Das erklärten Sandra Leffler, Leiterin der Geschäftsstelle Luckenwalde der Agentur für Arbeit, und Sandy-Georg Klessinger, Geschäftsstellenleiter in Zossen, gestern in einem Pressegespräch.. Die Arbeitslosenquote im Kreis liegt bei 7,7 Prozent und ist damit die niedrigste in diesem Jahr.. Sie betrug im März 8,0 Prozent und im April des vergangenen Jahres 8,3 Prozent.. Für Sandra Leffler ist das die erwartete Frühjahrsbelebung.. Die Branchen Gartenbau und Landschaft sowie Hotellerie und Gastronomie stellen saisonbedingt wieder ein.. Verstärkte Nachfrage gibt es auch im Baugewerbe, aber noch etwas verhalten und unter dem Niveau des Vorjahrs , so Sandra Leffler.. Die Zugänge in die Arbeitslosigkeit verteilen sich auf alle Branchen.. So laufen befristete Arbeitsverträge aus und Jugendliche in außerbetrieblichen Ausbildungen melden sich zum Juni hin arbeitssuchend.. Mit den Mitarbeitern der Firma Schlecker sind wir im Gespräch , so Leffler.. Betroffen von Arbeitslosigkeit sind 19 Arbeitnehmer in Luckenwalde und 14 im Bereich Zossen.. Erfreulich sei der Rückgang bei der Zahl der Langzeitarbeitslosen um 17 zum Vormonat und um 71 zum Vorjahr.. Ein Problem hingegen sind laut Leffler die Jugendlichen ohne Ausbildung, ihre Zahl ist um 18 im Vergleich zum März gestiegen.. Händeringend gesucht werden nach wie vor Arbeitskräfte in den Gesundheits- und Pflegeberufen, Friseure, Erzieher, Reinigungskräfte, Ingenieure, Metallfachkräfte, Handwerker und Sozialbetreuer.. Allerdings steigen auch in den mittleren Berufsqualifikationen die Anforderungen, so sind für viele Stellen Fremdsprachenkenntnisse gewünscht , erklärte gestern Arbeitsvermittlerin Elke Sterling-Dresow.. Die niedrigste Arbeitslosenquote im Agenturbezierk Potsdam hat die Geschäftsstelle Zossen mit 6,0 Prozent.. Luckenwalde hält mit 10,4 Prozent vor Brandenburg immerhin noch die rote Laterne.. Ein Jahr nach Beginn der Kampagne Juwel Berufserfahrung im Agenturbezirk Potsdam wurde nach dem Ludwigsfelder Betrieb Aquarotter gestern ein weiteres Unternehmen im Kreis Teltow-Fläming mit dem symbolischen Juwel ausgezeichnet: Die Märkische Wach- und Schutz GmbH (MWS) in Luckenwalde.. Mit dem Juwel Berufserfahrung werden Betriebe geehrt, die auf eine gemischte Altersstruktur setzen und auch ältere Arbeitnehmer beschäftigen.. Ältere Bewerber mit Berufserfahrung werden in Zukunft für die Arbeitgeber immer wichtiger , erklärte Klessinger und überreichte den nachgebildeten Schmuckstein an MWS-Geschäftsführerin Ilka Schröter.. In diesem Unternehmen funkelt das Juwel Berufserfahrung.. Dort hat man die Scheu verloren, auch Ältere einzustellen , so Klessinger.. Die MWS beschäftigt mehr als 150 Mitarbeiter, davon sind etwa die Hälfte über 50-Jährige.. Mehr als 2500 Kunden werden deutschlandweit betreut.. Wir setzen ganz bewusst auf eine gemischte Altersstruktur , sagte Ilka Schröter.. Wir vertrauen auf den frischen Wind durch junge Leute und die Erfahrung und Weitsicht der Älteren.. In diesem Jahr wurden bereits acht neue Mitarbeiter fest eingestellt, davon sind vier älter als 50 Jahre.. 03.. mo.. KRIMINALITÄT: City-Streife hat sich bewährt.. WILDAU -.. Rowdytum und Sachbeschädigungen an Gebäuden und auf Spielplätzen sind in jüngster Zeit in Wildau deutlich gesunken.. Selbst Übergriffe und Graffiti-Schmierereien im einst problematischen Umfeld des S-Bahnhofs sind kaum noch zu verzeichnen.. In diesem Jahr blieben sie bisher sogar ganz aus.. Dieses positive Fazit zog gestern der zuständige Mitarbeiter Andreas Meyer im Wildauer Rathaus.. Meyer führt dies vor allem auf die bereits im Januar 2008 im Ort ins Leben gerufene Sicherheitspartnerschaft zurück.. Dabei arbeitet die Gemeindeverwaltung Wildau eng mit ortsansässigen Gewerbetreibenden zusammen.. Gemeinsam engagierten sie im Rahmen einer City-Streife einen Sicherheitsdienst, der bei seinen mehrfachen nächtlichen Kontrollfahrten nicht nur die Sicherheit im Rathaus, sondern auch in zahlreichen ortsansässigen Firmen prüft.. Der Streifendienst ist zu den unterschiedlichsten Zeiten unterwegs.. Das schreckt potentielle Diebe ab, weil ihr Risiko auf frischer Tag entdeckt zu werden, enorm steigt , betont Meyer.. Insgesamt beteiligen sich derzeit 16 Firmen an dieser Sicherheitspartnerschaft.. Darunter befinden sich unter anderem die Autohäuser Toyota und Citroen, die kommunale Wohnungsbaugesellschaft mit zahlreichen Objekten, der Rewe-Markt, die Firma Anecom, der Friseur Richel sowie die Wildauer Maler.. Mit den Kontrollfahrten hat die Gemeinde seit Juli vorigen Jahres die Firma MWS Märkische Wach Schutz GmbH betraut, wobei die Kosten anteilig auf die jeweiligen Partner umgelegt werden.. Weitere Unternehmen sind willkommen, wobei sich der monatliche Beitrag von 20 Euro bis zu über 400 Euro erstrecken kann.. Interessenten können sich bei Andreas Meyer im Rathaus melden.. Kontakt: 0 33 75/50 54 48 oder 01 51/51 69 14 77 beziehungsweise a.. meyer@wildau.. (mo).. ws.. WochenSpiegel Königs Wusterhausen.. Mit beachtlichem Erfolg.. Fortbestand der Sicherheitspartnerschaft in Wildau.. WILDAU (WS).. Das individuelle Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wildau wird insbesondere durch allgemein wahrnehmbare Alltagskriminalität sowie soziale und optische Verwahrlosung im öffentlichen Raum beeinträchtigt.. Koordiniertes Zusammenwirken.. Innere Sicherheit ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen.. Die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und die Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger ist eine umfassende Aufgabe, die nicht allein von der Polizei erfüllt werden kann.. Erst das koordinierte Zusammenwirken der staatlichen, kommunalen und privaten Institutionen und privaten Institutionen in Form einer Sicherheitspartnerschaft führt zum gemeinsamen Ziel, die Kriminalität einzudämmen und damit die objektive und subjektive Sicherheitslage zu verbessern.. Die Gemeinde Wildau hat mit ihrer Konzeption von Maßnahmen zur Stärkung der öffentlichen Sicherheit der öffentlichen Sicherheit und zur Erhöhung des individuellen Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger diesem Erfordernis Rechnung getragen und die Gewerbetreibenden, staatlichen und kommunalen Kräfte aufgefordert, auf örtlicher Ebene projektbezogen zusammenzuarbeiten.. Die Sicherheitspartnerschaft der Gemeinde Wildau wurde am 1.. Januar 2008 ins Leben gerufen.. Unter Beteiligung vieler ortsansässiger Gewerbetreibender und der Gemeinde Wildau wurde ein Konzept zur Erhöhung der allgemeinen Ordnung und Sicherheit im Gemeindegebiet erarbeitet.. Ziel der Sicherheitspartnerschaft war es, die Kriminalität einzudämmen beziehungsweise zurückzudrängen und das Entdeckungsrisiko zu erhöhen.. Hierbei handelt es sich um ein landesweit einzigartiges Pilotprojekt, bei dem öffentliche und private Institutionen zusammen arbeiten.. Die Sicherheitspartnerschaft beinhaltet im Rahmen einer sogenannten City-Streife Revierkontrollfahrten von Objekten der Gemeinde und der an der Sicherheitspartnerschaft beteiligten Gewerbetreibenden.. Seit 1.. Juli 2011 ist die Firma MWS Märkische Wach Schutz GmbH der neue Partner für die City-Streife.. Sie wird auch im Jahr 2012 in enger Zusammenarbeit mit kommunalen Kräften für Sicherheit sorgen.. Mit beachtlichem Erfolg konnte im Gemeindegebiet unter Beteiligung der jeweiligen Gewerbetreibenden die objektive Sicherheitssituation und das Sicherheitsgefühl der Bürgerin und Bürger gesteigert werden.. Diese Erfolge sollten nicht zu Sorglosigkeit und dem Glauben verführen, dass die Kriminalitätsgefahr dauerhaft gebannt ist und auf diese Sicherheitspartnerschaft verzichtet werden könne.. Damit der Fortbestand und die Weiterentwicklung des Projekts gewährleistet ist, sind weitere Firmen willkommen, die sich an diesem Projekt mit einem monatlichen Beitrag beteiligen wollen.. Bei Interesse, Fragen und Anregungen kann man sich beim Projketverantwortlichen Herrn Meyer von der Hauptverwaltung,Zimmer 40, telefonisch unter 03375/50 54 48 beziehungsweise 0151/51 69 14 77 oder per Mail an a.. de melden.. Der Senior-Chef trainiert ab.. Geschäftsführer Ralf Schröter übergibt nach 18 Jahren in der Wach- und Schutz-GmbH das Zepter an seine Tochter Ilka.. Von Elinor Wenke.. Luckenwalde.. Seit 18 Jahren leitet Ralf Schröter als Geschäftsführer die Geschicke der Märkischen Wach- und Schutz-GmbH (MWS) in Luckenwalde.. Nun will er den Staffelstab an seine Tochter Ilka Schröter übergeben.. Ab 1.. April ist die 36-Jährige die alleinige Geschäftsführerin der Gesellschaft.. Das gab der Senior-Chef am Montag an seinem 65.. Geburtstag offiziell bekannt.. Er will seiner Tochter und den Mitarbeitern aber noch eine Weile mit Rat und Tat zur Seite stehen.. Im Beruf ist es wie im Sport, ich muss langsam abtrainieren , sagt der ehemalige Leistungsringer.. Ich kann nicht von 100 auf null runterfahren und will nicht als Rentner den ganzen Tag vorm Fernseher sitzen.. Gegründet wurde die Märkische Wach- und Schutz-GmbH im Februar 1994 - damals mit vier Gesellschaftern und 35 Mitarbeitern.. Unseren ersten 50-Mark-Schein haben wir verdient, indem wir als Urlaubsservice einen Hund Gassi geführt haben, die Kopie haben wir uns eingerahmt , schmunzelt Schröter und zeigt auf die Wand in seinem Dienstzimmer.. Heute zählt das Unternehmen 150 festangestellt Mitarbeiter plus 30 Pauschalkräfte.. Zum Bestand gehören außerdem 20 Revierfahrzeuge, acht Großgeräte für den Winterdienst und drei Traktoren.. Unser Betrieb bietet alle typischen Leistungen eines Wachschutzunternehmens , sagt Schröter.. Dazu gehören die Bewachung von Objekten, Kontroll- und Revierfahrten, Kurierdienst und von Beginn an auch die Notruf-Service-Leitstelle, in der für zahlreicheBetriebe Alarmanlagen aufgeschaltet sind.. Ilka Schröter kam im März 2001 zum Unternehmen und hat als weiteres Standbein den Reinigungsdienst aufgebaut - einschließlich Grünanlagenpflege sowie Winter- und Hausmeisterdienst.. Seit September 2009 ist Ilka Schröter als zweite Geschäftsführerin tätig.. Die gelernte Friseurin und studierte Betriebswirtin wollte sich aus freien Stücken neu orientieren.. Ich hätte sie nie gelockt, so was muss man von selbst wollen , sagt ihr Vater.. Dass sie in einer Männerdomäne den Hut aufhat, stört sie nicht.. Die Männer haben sich daran gewöhnt , lacht sie.. Der Frauenanteil im Betrieb liegt bei 20 Prozent, in der Reinigung allerdings wesentlich höher.. Das Image des Wachmann-Jobs hat sich laut Ralf Schröter enorm geändert.. Wir bezahlen unsere Mitarbeiter nach Tarif.. Speziell für die Notruf-Leitzentrale werden noch Leute gesucht.. 2008 war die MWS vom Bundesarbeitsminister als Unternehmen mit Weitblick ausgezeichnet worden, weil auch die Gerneration 50 plus im Betrieb ihre Chancen hat.. Die Gesellschaft zählt heute deutschlandweit 2500 Kunden, bis nach München und ins Ruhrgebiet, darunter Banken, Krankenhäuser, Tankstellen, die Kreisverwaltung, das Südring-Center sowie Privatleute Vom Grafen bis zum Industrieboss.. Ralf Schröter erinnert sich an angenehme und brentlige Situationen in den vergangenen 18 Jahren.. So hatte ein Wachmann vor 16 Jahren an der Berkenbrücker Chaussee in Luckenwalde eine Vergewaltigung verhindern können.. Ein anderer war bei seinem Kontrollgang in einem Discounter in der Krähenheide von Einbrechern niedergeschlagen und gefesselt worden.. Sein Funkgerät war runtergefallen und hat die sogenannte Tot-Mann-Meldung abgegeben.. Unsere Leute konnten ihn umgehend retten , berichtete Schröter.. Ein ausgebüxter Polizeihund wurde gefunden, ein Brandstifter in Trebbin auf frischer Tat ertappt und regelmäßig werden Einbrüche sofort an die Polizei gemeldet.. Alerdings hat sich auch schon mal ein Wachmann in einem Kontrollobjekt selbst ausgeschlossen , schmunzelt Schröter.. Er freut sich mit Blick auf den Ruhestand vor allem auf viele schöne Reisen.. Karrierechancen: Frauen in Führung.. Ilka Schröter, MWS Märkische Wach Schutz GmbH, Luckenwalde.. Frischer Wind und Führungsqualitäten für die Betriebsnachfolge.. Gut ausgebildete Mitarbeiter sind ein Glück für jedes Unternehmen, wenn sie fehlen, geht es bergab , aus den Worten von Ralf Schröter spricht langjährige Unternehmenserfahrung.. Gegen den Abwanderungstrend von Fachleuten Richtung Berlin und in andere Bundesländer wehrt sich die Märkische Wach Schutz GmbH seit ihrer Gründung.. Wichtigstes Mittel ist neben der tarifgerechten Bezahlung eine kontinuierliche Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.. 2009 wurde MWS als Unternehmen mit Weitblick für die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer durch das Bundesarbeitsministerium ausgezeichnet.. Zum Weitblick gehört auch, dass Geschäftsführer Schröter bereits an seine Nachfolge denkt.. Darauf bereitet sich Tochter Ilka Schröter derzeit vor.. Die Teilnahme am Coachingprojekt diente diesem Ziel.. Als Frau doppelt so gut sein.. Fachlich hat die gelernte Frieseurmeisterin in den vergangenen Jahren ein beachtliches Weiterbildungspensum absolviert: Fachabitur, Meisterprüfung, Betriebswirt des Handwerks, sie hat Lehrgänge für Taxi- und Mietwagenunternehmer sowie für Wachschutzunternehmer besucht.. Weil ich den Bereich Gebäudereinigung im Unternehmen übernommen hatte, habe ich auch hier den Meisterlehrgang besucht, im praktischen Reinigen allerdings auf die Prüfung verzichtet , berichtet die 34-Jährige.. Als Quereinsteigerin brauche ich die Fachkenntnisse.. Der Wachschutz ist Männerbetrieb, viele könnten meine Väter sein.. Sie messen mich natürlich an meinem Vater.. Als Frau muss ich doppelt so gut und fleißig sein, um ernst genommen zu werden.. Die Wach Schutz GmbH arbeitet seit Jahren eng mit dem RKW zusammen, zum Beispiel beim Qualitätsmanagementsystem und der Zertifizierung.. Als Partner unterstützt Dr.. Frank-Roland Seidlitz, der dem RKW-Beraternetzwerk b:net angehört.. Er machte auf das Choachingprojekt aufmerksam.. Führungsverhalten und Motivation.. Vor allem die psychologisch angelegten Themen interessierten Ilka Schröter.. Als sie den Bereich Gebäudereinigung übernahm, führte sie diesen in kurzer Zeit aus roten in schwarze Zahlen, mit Energie und ihrem gesunden Menschenverstand.. Heute weiß ich, dass nicht nur die Zahlen zählen, sondern langfristiger Erfolg die Motivation der Mitarbeiter braucht , erklärt sie.. Die Stimmung im Team ist wichtig.. Ich habe gelernt, mich in Konfliktsituationen auch in mein Gegenüber hinein zu versetzen, nach Gründen für Verhalten zu suchen.. Liegt es vielleicht auch an meinen Entscheidungen? Es ist wichtig, auch darüber souverän zu reden.. Das schafft Vertrauen und Akzeptanz.. Belastende Erfahrungen verarbeiten.. Erkenntnisse, die nicht nur in Seminaren theoretisch gelehrt, sondern im Rollenspiel mit dem Coach ganz praktisch trainiert worden sind.. Viele Teilnehmerinnen steuerten Beispiele für mögliche Konflikte aus ihrem Umfeld bei.. Nicht selten waren sie froh, diese belastenden Erlebnisse einmal mitteilen und Rat suchen zu können.. Alle stehen unter Stress und haben als Frau ähnliche Probleme , bestätigt Ilka Schröter.. Wenn zum Ärger in der Arbeit noch Sorgen mit der Familie oder Unverständnis der Männer kommen, wird das zur Zerreißprobe.. Das muss dann mal raus, es wurde in der Gruppe akzeptiert und wir haben offen darüber gesprochen.. Ich denke, alle haben viel aus dem Coachingprojekt mitgenommen.. Sie selbst kam gleich nach der ersten Veranstaltung begeistert zu ihrem Vater, berichtete und entwickelte Ideen.. Zum Glück ist Ralf Schröter aufgeschlossen für Neues und hat Zutrauen zu seiner Tochter.. Jeder muss seine Erfahrungen machen , meint er bedächtig.. Frischer Wind ist besser als Flaute.. 04.. 11.. 2009.. MWS Märkische Wach Schutz GmbH.. SUCHT.. Pauschalkräfte für den Winterdienst in Luckenwalde - Bei Interesse anrufen.. 0 33 71 / 40 26 52 11.. Einbruch in Klein Schulzendorfer Firma (TF).. KLEIN SCHULZENDORF.. - Durch einen Wachschutzmitarbeiter wurde die Polizei am 2.. November um 03.. 06 Uhr darüber informiert, dass in der Klein Schulzendorfer Wiesenstraße ein Fenster des Büros einer dort ansässigen Firma offen steht.. Zusammen mit einem über den Wachschutz verständigten Verantwortlichen erfolgte die Begehung durch Polizeibeamte.. Dabei wurde festgestellt, dass durch unbekannte Täter sämtliche Büroräume aufgebrochen und durchsucht worden sind..  ...   Sonntagnacht, gegen 0.. 50 Uhr auf dem Gelände des Sportkomplexes Mozartstraße drei Jugendliche festgestellt.. Einer der drei wurde vom Revierfahrer vorläufig festgenommen, da dieser Gegenstände mit sich führte, die aus einer strafbaren Handlung vermutet wurden.. Noch vor dem Eintreffen der Polizei wurden weitere Kräfte des Wachschutzes hinzugezogen.. Bei Eintreffen der Polizei konnten alle drei Personen übergeben werden.. Eine Straftat bestätigte sich.. 1996.. Auf frischer Tat gestellt.. Zwei Luckenwalder Bürger wurden gestern um 15 Uhr vom Revierkontrolldienst der Märkischen Wach- und Schutzgesellschaft in einem Objekt des DRK in der Mozartstraße gestellt.. Sie müssen sich wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung verantworten.. Durch die hinzu gerufene Polizei wurden die Personalien aufgenommen.. Zwei jugendliche Täter gestellt.. Auf dem Gelände des ehemaligen Betriebes KBL in der Mauerstraße wurden gestern gegen 15.. 30 Uhr von der Märkischen Wach- und Schutzgesellschaft zwei Jugendliche vorläufig festgenommen.. Beide hielten sich unberechtigt in einem der Hochhäuser auf und hantierten an der Antennenanlage.. Nach Feststellung der Personalien wurden beide entlassen.. Ob Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet wird, entscheidet der Grundstückseigner.. Künftig wird der Wachschutz hier verstärkt Kontrollen durchführen.. 23.. 10.. 1995.. Verhindert.. Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht vom Montag zu Dienstag in einen Getränkemarkt in Trebbin ein.. Als der Revierkontrolldienst der Märkischen Wach Schutz GmbH eintraf, flüchteten die Täter über eine Mauer.. Das bereits zurechtgestellte Diebesgut konnte sichergestellt werden.. Die hinzugerufene Polizei stellte fest, dass bei einem zur Tat benutzten Pkw, der in der Nähe abgestellt war, die Kennzeichen nicht mit dem Pkw identisch waren.. 1995.. Wachmann ertappte Diebe und geriet in Schußwechsel.. Märkische Wach- und Schutzgesellschaft Luckenwalde besteht seit einem Jahr.. Luckenwalde (MAZ).. Gestern war es genau ein Jahr her, dass die Märkische Wach- und Schutzgesellschaft mit Sitz in Luckenwalde ihren Gesellschaftervertrag unterzeichnete.. März nahm sie dann offiziell ihre Arbeit auf.. Inzwischen gehören 60.. fest angestellte Wachmänner zum Mitarbeiterstamm.. In acht Revieren rund um den Teltow-Fläming fahren die märkischen Wachmänner täglich an die 800 Kilometer ab und sehen auf Betriebs- und Privatgeländen nach dem Rechten.. Wie der stellvertretende Geschäftsführer Eckhard Bartsch erzählt, laufen die täglichen Streifenkontrollen alles andere als ruhig ab.. Langfingern und Einbrechern ist man fast ständig auf der Spur.. Etwa 90 Prozent der Einbrüche konnten wir verhindern , schätzt Eckhard Bartsch ein.. Nicht bei jeder Tour wird s brenzlig, aber manchmal müssen die Wachmänner schon starke Nerven zeigen und mit allen Wassern gewaschen sein.. So erging es z.. B.. Revierkontrollfahrer Kurt Semrok am vergangenen Freitag, als er sogar in einen Schußwechsel verwickelt wurde.. Es war genau eine Dreiviertelstunde vor Mitternacht, als er auf seiner Kontrollfahrt an der Tankstelle in Marzahna etwas Ungewöhnliches bemerkte.. An der Tankstelle, die um diese Zeit schon geschlossen ist, stand ein Pkw Golf mit Hänger.. Die Holme des Wagens waren naß, die Autotür nicht verschlossen, vom Fahrer weit und breit keine Spur.. Der Hänger war beladen mit Baumaterial Kanthölzer, Mörtel, Plasteschienen.. Kurt Semrok schöpfte Verdacht.. An der Tankstelle wird gegenwärtig eine neue Werkstatt gebaut, daher konnte das Baumaterial stammen.. Richtig vermutet, wie sich später herausstellte.. Kurt Semrok verständigte über Funk seine Zentrale in Luckenwalde, die weitere Schritte einleitete und die Polizei alamierte.. Kurt Semrok beobachtete weiter das Gelände, als er jäh zusammenfuhr: ein Schuß fiel.. Der Wachmann stieg ins Auto und fuhr 20 Minuten lang immer um den Golf herum, ließ die Beute nicht aus den Augen, wartete auf die Polizei.. Im Spiegel sah er einmal kurz zwei Männer.. Nach 20 Minuten fiel ein zweiter Schuß.. Vieles und nichts ging dem 39jährigen Familienvater in diesem Moment durch den Kopf.. Er selbst ist unbewaffnet.. Offensichtlich wollten die Täter ihren Störenfried vergraulen.. Dieser gab nicht auf.. Kurz darauf traf die Polizei ein.. Die beiden Täter flüchteten, einer über den Acker, der andere auf der Straße Richtung Treuenbrietzen.. Einen konnte Kurt Semrok noch stellen und festnehmen.. Dieser gab zu, das Baumaterial gestohlen zu haben.. Der Wachmann übergab den Mann der Polizei.. Erst einen Tag zuvor hatte Kurt Semrok in seinem Revier einen Mann beim Diebstahl einer Tonne Kohle ertappt.. von Elinor Wenke.. Einbruch wurde verhindert.. Ein Revierfahrer der Märkischen Wach- und Schutzgesellschaft verhinderte in der Nacht zum Dienstag einen Einbruch in den Gebrauchtwagenmarkt in der Berkenbrücker Chausssee.. Offensichtlich hatten hier Autodiebe einen größeren Raub geplant.. Als der Mitarbeiter der Wach- und Schutzgesellschaft die Täter ertappte, hatten diese bereits ein Fenstergitter des Firmengeländes mit einem Schneidwerkzeug durchtrennt und hätten nun bequem einsteigen und an die Fahrzeugpapiere gelangen können.. Durch die Aufmerksamkeit des Wachmannes und die sofort herbeigerufene Polizei wurde die Tat vereitelt.. 01.. 12.. 1994.. Mutmaßlicher Brandstifter in Trebbin gefaßt.. Detektive der Märkischen Wach Schutz GmbH griffen beim 11.. Brand in der Berliner Straße 25 zu.. Trebbin (MAZ).. Offenbar ist für die Anwohner in der Berliner Straße in Trebbin der Alptraum der vergangenen Woche vorbei: Der mutmaßliche Verursacher der Brände auf dem leestehenden, der Kreissparkasse Luckenwalde gehörenden Grundstück Berliner Straße 25 ist in der Nacht zum Mittwoch gestellt worden.. Zwei Detektiven der Märkischen Wach Schutz GmbH Luckenwalde gelang gleich bei ihrem ersten Einsatz der wahrscheinlich richtige Griff.. Das Unternehmen hatte von der Kreisssparkasse Luckenwalde den Auftrag übernommen, das Gelände, auf dem bis dahin bereits zum zehnten Male ein Feuer ausgebrochen war zuletzt am Montagabend zu beobachten.. Dienstag war der erste Auftragstag.. Gegen 16 Uhr quartierten sich die Detektive in ihrem Versteck ein.. Wenig später fiel ihnen eine Person auf, die aus dem Kofferraum eines Trabi einen Gegenstand nahm und damit durch eine Mauerlücke von der Nachbar-Hofseite aus das Gelände der Sparkasse betrat.. Hier hielt sie sich etwas zehn Minuten auf.. Später kam der Mann erneut auf den Hof und beschaute sich eine Weile das Sparkassengebäude.. Gegen 0.. 40 Uhr erschien der verdächtige Mann wieder und stieg noch einmal durch die Lücke auf das Nachbargrundstück.. Als er nach wenigen Minuten zurückkehrte, schlugen auch schon die Flammen hoch, und die beiden Detektive, die inzwischen den regulären Revierfahrer der Wachgesellschaft für Trebbin herbeigerufen hatten, nahmen den Mann vorläufig fest.. Er hätte nur helfen wollen, sagte er den Detektiven.. Der Tatverdächtige wurde danach der Polizei übergeben, die ihn nach Erledigung der Formalitäten wieder freiließ.. Die Freiwillige Feuerwehr Trebbin löschte den elften Brand auf diesem Grundstück.. Diesmal brannte es direkt unter dem Dach des Gebäudes, der Hauptstützpfeiler stand in Flammen , so Amtsbrandmeister Werner Reichert.. Die Kripo in Ludwigsfelde hat die Ermittlungen aufgenommen.. Die Beweislage sei, wie MAZ in Ludwigsfelde erfuhr, eindeutig.. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen Mann aus einem der benachbarten Häuser.. Er war bei der Brandbekämpfung stets als Zuschauer dabei.. Am Abend vor der 11.. Brandstifung hatte er den Luckenwalder Sparkassendirektor Dr.. Volkhard Spielhagen angerufen und ihn auf Mängel bei der Absicherung des Grundstückes aufmerksam gemacht.. Auch die MAZ wurde von ihm als besorgtem Bürger auf die Vorgänge in Trebbin hingewiesen.. Noch unklar ist, welche Motive bei den Brandstiftungen eine Rolle gespielt haben.. von Uta Franke.. 1993.. Einbruch vereitelt.. Tatfahrzeug wurde sichergestellt.. Woltersdorf.. Gestern gegen 5.. 05 Uhr war das Trockenwerk Woltersdorf das Ziel mehrerer Personen.. Bei dem dort lagernden Getränkeleergut eines Getränkefachgroßhandels sollte ein Eigentumswechsel vorgenommen werden.. Die Täter rechneten aber nicht mit einem Mitarbeiter vom Wachschutz Berlin, der sie bei ihrem Treiben beobachtete.. Über Funk erfolgte die Alarmierung eigener Verstärkung und der Polizei.. Um 5.. 10 Uhr waren drei Funkeinsatzwagen des Wachschutzes vor Ort, unmittelbar danach die Polizei.. Den Tätern gelang die Flucht in den angrenzenden Wald, das Tätfahrzeug vom Typ Wartburg mussten sie zurücklassen.. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen.. Beim Tresor-Aufbruch gestört.. Noch unbekannte Täter waren in ein Unternehmen auf dem Frankenfelder Berg eingedrungen und hatten versucht, den Tresor aufzubrechen.. Die Täter wurden jedoch gestern früh um 5.. 45 Uhr durch den eintreffenden Wachschutz gestört und verließen daraufhin fluchtartig den Tatort.. Zuvor hatten sie die Innenräume des Unternehmens durchwühlt.. Der Schaden konnte bisher noch nicht genau beziffert werden.. Auf frischer Tat.. Am Mittwoch gegen 0.. 30 Uhr sollte im Massa-Markt erneut ein bargeldloser Einkauf stattfinden.. Ein Mitarbeiter des Wachschutzes Berlin entdeckte Einbruchsspuren, fortderte eigene Verstärkung an und alarmierte über seine Einsatzzentrale die Polizei.. Durch das gemeinschaftliche Handeln konnte der Einsatz bereits gegen 0.. 40 Uhr erfolgreich beendet werden.. Die weiteren Stunden verliefen nicht nach dem Vorstellungen des Täters.. Qualitätsmerkmal.. Zertifikat für Wach- und Schutz GmbH.. Die Märkische Wach- und Schutz GmbH erhielt ein Zertifikat für ihr Qualitätsmanagement.. Das Unternehmen besteht im Februar 99 fünf Jahre.. Aus anfangs 40 Mitarbeitern wurden 100.. Die Anforderungen an die Mitarbeiter und die Technik werden immer höher.. Den ersten Schritt gingen wir 1995, als wir die Kriterien des Verbandes der Schadenversicherer e.. V.. erfüllten.. Dazu gehörte z.. eine Alarmnotrufzentrale nach neuestem Stand , sagte der geschäftsführende Gesellschafter Ralf Schröter.. Mit der ISO 9001 setzten sie einen neuen wichtigen Akzent.. Wir wollten nicht den gesamten Betrieb umkrempeln, aber einiges besser machen , so Schröter.. Dazu gehörte eine umfangreiche Planung des Sicherheitskonzeptes und eine genaue Aufschlüsselung der verantwortlichen Bereiche.. Jeder Ablauf.. wurde genau durchdacht, um den Kunden eine qualitätsgerechte Überwachung anzubieten.. Die Zertifizierung ist ein Gewinn für uns und zugleich ein Qualitätszeichen für unsere Kunden , so Ralf Schröter.. H.. Gütesiegel für höchste Sicherheit.. Wach- und Schutz-GmbH erhält Zertifikat.. Der Märkischen Wach- und Schutz-GmbH (MWS) in Luckenwalde wird seit wenigen Tagen schwarz auf weiß höchster Sicherheitsstandard bescheinigt.. Peter Weiß übergab im Auftrag des Verbandes der Sachversicherer am Mittwoch das Zertifikat über die Anerkennung als Wach- und Sicherheitsunternehmen der Klassen A, B und C an MWS-Geschäftsführer Ralf Schröter.. Mit der Klasse C hat das Luckenwalder Unternehmen den höchstmöglichen Sicherheitsstandard erreicht , erklärte Peter Weiß.. Der Verband der Sachversicherer prüfe sehr genau, ob die hohen Anforderungen an Sicherheit und Alarmverfolgung erreicht werden, so Weiß.. Mit den Iso-Zertifikat nach EU-Norm hat die MWS die erste Voraussetzung geschaffen.. Zusätzlich musste die technische Ausstattung verbessert und erweitert werden.. 150 000 Euro haben wir seit Jahresbeginn in die Technik investiert , sagte Ralf Schröter.. So verfügt das Unternehmen jetzt über so genannte virtuelle Standleitungen, die sich computergesteuert ständig selbst überwachen und praktisch nie versagen.. Mit dem neuen Zertifikat verspricht sich Schröter für sein Unternehmen einen enormen Image-Gewinn.. Außerdem dürfen wir damit ohne Begrenzung jeden Schutz übernehmen und auch bei hochsensiblen Kunden Alarmanlagen aufschalten , sagte Schröter.. Selbst eine Bundeskanzler-Villa sei kein Problem, versicherte er scherzhaft.. Die Märkische Wach- und Schutzgesellschaft besteht seit neun Jahren.. Das Unternehmen beschäftigt 140 Mitarbeiter und verfügt über 18 Fahrzeuge.. Auch die Qualifikation der Wachleute und die technische Ausstattung der Fahrzeuge müssten für das Zertifikat entsprechend hohen Normen entsprechen, so Schröter.. Zu den 1000 Kunden der MWS gehören unter anderem Sparkasse und Banken, Industriebetriebe und Großmärkte.. Einbruch.. Altes Lager (Krs.. Jüterbog).. In den frühen Morgenstunden des 16.. 8.. 1992 wurde in Altes Lager im Hille-Center eingebrochen.. Die Täter konnten durch den Wachschutz noch am Tatort gestellt werden.. Wachschutz störte Einbrecher.. In der Nacht vom vorigen Sonnabend zu Sonntag versuchten Einbrecher, einen Pkw vom Luckenwalder Bahnhof zu entwenden.. Dabei brachen sie mehrere Garagen auf.. Unverrichteter Dinge flüchteten sie, als sich ein Kontrolldienst der Märkischen Wach Schutz Gesellschaft dem Bahnhof näherte.. Alarmanlage schreckte Täter ab.. In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten Unbekannte, in den Rundbau-Kindergartgen in der Jahnstraße einzubrechen.. Beim Öffnen eines Fensters löste die Alarmanlage aus, und beim Märkischen Wachschutz wurde Einbruchsalarm gemeldet.. Beim Eintreffen des Wachschutzes nahmen die Täter Reißaus.. Wachmann verhinderte Straftat.. Dabendorf.. In der Nacht zu Montag gegen 1.. 30 Uhr sollte vermutzlich ein Automarkt in Dabendorf Angriffsobjekt unbekannter Täter werden.. Durch das beherzte Eingreifen eines Wachmannes der Märkischen Wach- und Schutzgesellschaft Luckenwalde konnte dies verhindert werden.. Dem angegriffenen Unternehmen entstand kein Schaden.. Einbrecher kamen nicht zum Zuge.. In der Nacht zum 1.. April wurde ein Einkaufsmarkt im Trebbiner Gewerbegebiet von Einbrechern heimgesucht.. Sie hatten wohl allerdings nicht damit gerechnet, dass dieser Mark durch eine Alarmanlage gesichert ist, die mit der Märkischen Wach Schutz GmbH in Verbindung steht.. Schon wenige Minuten nach dem Einbruchsversuch war der Alarmfahrer vor Ort, die Täter mussten unverrichteter Dinge abziehen.. Dieser Wachmann rettete Mädchen vor Sex-Gangster.. Zossen -.. Brandenburg hat wieder einen Helden: Der Wachmann Andreas Mayerl setzte sein Leben aufs Spiel, um ein 15jähriges Mädchen aus der Gewalt eines Sex-Gangsters zu befreien.. Er bewahrte so die Schülerin Christine H.. Vor einer Vergewaltigung.. Polizeipräsident Detlef von Schwerin zeichnete den Luckenwalder gestern für seine mutige Tat aus.. Es hätte eine von meinen Töchtern sein können Andreas Mayerl (33) aus Luckenwalde würde jederzeit wieder so handeln wie in jener Nacht.. Ich fuhr Streife, als mir gegen Mitternacht ein silbergrauer VW Golf auffiel, der kurz hinter dem Ortseingang Luckenwalde am Straßenrand geparkt war , erzählt der Lebensretter.. Plötzlich hörte ich aus dem Wald Hilfeschreie.. Ohne zu zögern stieg der Vater fon drei Töchtern (11, 10 und 6) aus seinem weißen Seat.. Mit tiefer Stimme rief ich, Was ist hier los? , erinnert sich der Wachmann.. Da taumelte das Mädchen auch schon aus dem Wald sie hatte eine Platzwunde am Kopf.. Hinter ihr ein dunkelhaariger Mann einen Schraubenschlüssel in der Hand.. Die Schülerin war auf dem Weg zu einer Freundin, als ihr der 22jährige Luckenwalder auflauerte.. Er zog sie vom Fahrrad, zerrte sie in einen Wald.. Mich versuchte er erst mit dem Auto umzufahren , erzählte Andreas Mayerl.. Dann stieg er aus, ging mit dem Schraubenschlüssel auf mich los.. In Notwehr schlug der Retter dem 1,90-Meter-Mann seine Taschenlampe ins Gesicht.. Er wollte mir mein Funkgerät entreißen.. Doch ich hatte meine Zentrale schon verständigt.. Und das war seine Rettung: Als über Funk Hilfe zugesagt wurde, ergriff der Sex-Gangster die Flucht.. Er stellte sich drei Tage später der Polizei.. Wir danken Ihnen für Ihr schnelles und mutiges Handeln.. Sie haben einen Mord verhindert , lobte der Polizeipräsident.. Auch Ralf Schröter, Geschäftsführer der Märkischen Wach- und Schutz GmbH, sagte: Das war eine großartige, menschliche Leistung.. Wir sind alle sehr stolz auf Herrn Mayerl.. von zim/iri.. Panzerknacker in die Flucht geschlagen.. Einbrecher kamen durchs Toilettenfenster und wollten Geldautomaten plündern.. ALTES LAGER.. Im Schutz der Dunkelheit haben Unbekannte in Altes Lager versucht, den Geldautomaten der Kreissparkasse zu plündern.. Kurz vorm Ziel sind sie dabei von Mitarbeitern eines Wachschutzes gestört worden und haben offenbar Hals über Kopf den Tatort verlassen.. Gestern gegen 0.. 45 Uhr fand die Polizei in dem leerstehenden Gebäude unter anderem eine Hydraulikpresse, eine Sauerstoffflasche, eine Schweißarmatur, eine Autobatterie und weiteres Werkzeug.. Die Ausrüstung und die Vorgehensweise der Täter deuten darauf hin, dass eine professionelle Diebesbande am Werk war.. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Räuber durch ein Toilettenfenster im Erdgeschoss in das dreigeschossige Sparkassengebäude gelangten.. In dem Haus stehen die Geldautomaten sowie ein Kontoauszugsdrucker in einem separaten Raum.. Die Ziegelmauer zu diesem Raum durchbrachen die Täter und drangen durch ein etwa 50 Zentimeter großes Loch ein.. Anschließend schraubten sie Teile der Verkleidung des Automaten ab.. Als die Einbrecher dann versuchten, den Geldautomaten aus der Verankerung zu lösen, wurden sie offenbar gestört.. Seitens der Sparkasse wurde der entstandene Sachschaden gestern auf rund 15 000 Mark beziffert.. In etwa 10 bis 14 Tagen soll der Geldautomat wieder in Betrieb sein.. Zu der Summe, die die Einbrecher beinahe erbeutet hätten, machte die Bank keine Angaben man will niemanden zur Nachahmung ermuntern.. von cb.. Wachmann kam zur rechten Zeit.. In der Nacht zu Sonnabend wurde in die Räume der Molkerei eingebrochen.. Als der Revierkontrolldienst der Märkischen Wach- und Schutzgesellschaft eintraf, flüchteten die Täter über ein Dach.. Diebesgut konnte nicht erbeutet werden, die Täter hinterließen lediglich eine große Unordnung in den Räumen.. Wachmann vereitelt Einbruch.. Niedergörsdorf.. In der Nacht zu gestern vereitelte ein Wachmann einen Einbruch in eine Tankstelle in Niedergörsdorf.. 35 Uhr lösten die Räuber die Alarmanlage aus.. Der herbeieilende Wachmann verhinderte, dass die Täter Beute machten.. Die gescheiterten Einbrecher flüchteten, gingen der Polizei jedoch im Raum Wittenberg ins Netz.. Wachschutz auf Draht.. Alarm gab es am Samstag, genau um 3.. 41 Uhr in der Notrufzentrale der Märkischen Wach- und Schutz GmbH.. Gemeldet wurde der Einbruch in ein Lederwarengeschäft in Jüterbog.. Revierfahrer, Pelikan 25, fuhr zum Ereignisort.. Gemeinsam mit dem Portier desw Picco-Hotels konnten die randalierenden Täter festgenommen und der eintreffenden Polizei übergeben werden.. Die beiden jungen Deutschen wurden in Gewahrsam genommen.. In den frühen Morgenstunden des Sonntag konnte erneut ein Diebstahl bei MASSA in Luckenwalde verhindert werden.. Unbekannte Täter hatten versucht, dem MASSA-Markt einen unliebsamen Besuch abzustatten.. Doch sie hatten nicht mit der Aufmerksamkeit des Wachmannes der Wach- und Schutz GmbH gerechnet.. Das bereitgestellte Diebesgut wurde sichergestellt.. Demnächst werden Einbrecher das kündigte der Wachschutz an auf dem MASSA-Gelände mit einem freilaufenden Hund der Schutzgesellschaft Bekanntschaft machen..

    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=42&Itemid=45
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Sponsoring
    Descriptive info: Sponsoring.. Die MWS Märkische Wach Schutz GmbH ist Sponsorpartner des 1.. Luckenwalder Sportclub (1.. LSC) mit seinen Ringern, welche erfolgreich als Mannschaft in der 1.. Bundesliga wirken.. bisheriges Sponsoring:.. Deutscher Mannschaftsmeister 2006.. Deutscher Vize-Mannschaftsmeister 2007.. Möchten Sie mehr über die Ringermannschaft erfahren?.. www.. ringen-luckenwalde..

    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=44&Itemid=47
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Jobbörse
    Descriptive info: Jobbörse.. Sie möchten in unserem Unternehmen arbeiten?.. Das Bewachungsgewerbe unterliegt strengen Auflagen!.. Um diese erfüllen zu können, bitten wir Sie folgende Unterlagen vollständig an unsere.. Adresse.. zu senden:.. Unterlagen:.. Personalbogen, den Sie bitte ausdrucken und uns ausgefüllt zusenden.. Download:.. PDF.. /.. doc.. zip.. - Datei.. 2 Lichtbilder..  ...   Zeugnisabschriften:.. - Schulbildung.. - Berufsbildung.. Kopie des Führerscheins.. Arztbescheinigung für Nachttauglichkeit.. Qualifikationsnachweise des Wachgewerbes ( soweit vorhanden ).. SCHUFA - Eigenauskunft ( Verbraucher Ihre Angaben Eigenauskunft ).. Link zur SCHUFA:.. Eigenauskunft.. - bitte anfordern und der Bewerbung beilegen.. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen von uns nicht zurückgesand werden!..

    Original link path: /index.php?option=com_content&task=view&id=46&Itemid=49
    Open archive

  • Title: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH - Kontakt
    Descriptive info: MWS Märkische Wach & Schutz GmbH.. Strasse des Friedens 13.. Luckenwalde.. 14943.. (+49) 03371 / 40 26 53 00.. Sie möchten direkt Kontakt mit uns aufnehmen? Mit folgendem Formular können Sie direkt eine Email per Browser an uns senden:.. E-Mail an diesen Kontakt senden:.. Ihr Name:.. Ihre E-Mail-Adresse:.. Betreff:.. Ihre Mitteilung:..

    Original link path: /index.php?option=com_contact&Itemid=3
    Open archive



  •  


    Archived pages: 63