www.archive-de-2013.com » DE » H » HOLZPELLETS-ONLINE

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 85 . Archive date: 2013-12.

  • Title: Holzpellets-Online
    Descriptive info: .. Holzpellets-Online.. Das Informationsportal für Holzpellets Holzbriketts.. Die Holzpellets.. Normen Qualität.. Roß Reiter.. Was tun ?.. Qualität erkennen.. Förderung.. Herstellung.. Energieeinsatz.. Qualitätstest.. Die Heizung.. Pelletöfen.. Pelletkessel.. Gastbeitrag.. Der Lagerraum.. Der Idealfall.. Alternativen.. Bastelanleitung.. Kupplungssysteme.. Die Austragung.. Muskelkraft.. Förderschnecken.. Saugsysteme.. Kurzfassung.. Heizungsanlage.. Lagerraum.. Holzpellets.. Faustzahlen.. Holzbriketts.. Rindenbriketts.. Die Konkurrenz.. Anzünder.. Preisanfrage.. Onlineshop.. Impressum.. |.. Hilfe.. Preisinfo Holzpellets.. Newsletter Holzpellets.. Sie sind hier:.. Startseite.. Abgerechnet wird am Schluß.. Können.. oder warum sich Tintenstrahldrucker und Ölheizungen nur unwesentlich unterscheiden.. Zunächst.. möchten wir um Verständnis dafür bitten, daß wir nicht mit einem flammenden Aufruf an den kleinen Umweltschützer tief in Ihnen beginnen, um diesen und sein schlechtes Gewissen zum dausenstenmale darauf hinzuweisen, wie verwerflich sein Tun, Fahren oder Heizen ist, wenn er dabei nicht den daraus resultierenden Co2 Ausstoß zum Maß aller Dinge macht.. Denn.. neben dem inneren Umweltschützer und dem inneren Schweinehund beherbergen Sie sicherlich auch einen kleinen Kassenwart, vor dem Sie Ihr Tun oder Lassen genauso rechtfertigen müssen wie vor allen anderen Angehörigen Ihres Innenlebens.. Dabei.. können Sie Ihren inneren Kassierer relativ schnell ruhig stellen, indem Sie sich eine Ölheizung zulegen.. Das Dumme aber ist - der Kerl meldet sich wieder - Jahr für Jahr - wenn Sie Ihr Heizöl bestellen.. Wer also bei einer Investition in langlebige Wirtschaftsgüter (z.. B.. Heizung) die daraus resultierenden Folgekosten unberücksichtigt läßt, braucht sich über Ärger bei der nächsten Kassenprüfung nicht zu wundern.. Was heute als billig oder preiswert erscheint, kann schon mittelfristig gesehen sehr teuer werden.. Öl- und Gasheizungen sind wie Tintenstrahldrucker: Relativ preiswert in der Anschaffung - teuer werden sie durch die Tinte!.. Vielleicht.. sollten Sie sich eine Pelletheizung einfach deshalb anschaffen, weil Sie dann auf einen Brennstoff zurückgreifen können, den Sie sich alle Voraussicht nach auch noch in zwei bis drei Jahrzehnten leisten können.. Umwelt- und vielleicht auch Klimaschutz sind eine Zugabe, die man gerne mitnehmen kann.. Nun.. werden auch wir -um die Frage des Klimaschutzes noch einmal aufzugreifen - nicht allen Ernstes behaupten, daß auf der Erde kein Temperaturanstieg zu verzeichnen ist - doch diesen Umstand allein den antropogenen Co2-Emissionen in die Schuhe schieben zu wollen ist nur eine Theorie, die bis heute darauf wartet, bewiesen zu werden!.. Es.. gibt auch andere Ansätze, den globalen Temperaturanstieg zu erklären, die mindestens genauso logisch erscheinen wie die Ursache Mensch.. Zudem gibt es genügend andere Gründe aus dem Bereich des Umweltschutzes, die die Abkehr von Öl und Gas sinnvoll erscheinen lassen.. Auch ist es irgendwie merkwürdig.. , daß immer nur dann, wenn es um die Heizung geht, gebetsmühlenartig der Hinweis auf die Sache mit der CO-- Neutralität herausgekramt wird.. In einem Reisebüro ist es kaum vorstellbar, daß Sie bei der Buchung für den Einkaufs-Trip nach New York zur Antwort bekommen:.. Laufen Sie doch zu Karstadt um die Ecke - das ist CO2 neutral.. Nein, da heißt es höchsten:.. Tut uns leid, aber die Concord ist für die nächsten 14 Tage ausgebucht.. Jetzt sagen Sie (oder zumindest die meisten unter Ihnen).. Ich bin doch nicht doof,.. (Diesen Teil sagen natürlich noch alle).. was soll ich denn schon wieder in New York.. Da war ich doch  ...   Chinesen, Inder oder Brasilianer denken - die wollen zwar nicht alle nach New-York, aber auch nicht ewig ihre Wellblechhütte mit Tranfunzeln beleuchten).. Wie.. dem auch sei, dem marktwirtschaftlich geschulten Bundesbürger braucht man sicherlich nicht zu erklären, was es bedeutet, wenn ein sinkendes Angebot auf eine steigende Nachfrage trifft.. Erschwerend für Sie als Heizölkunde kommt hinzu, daß man aus Erdöl durchaus wichtigere und sinnvollere Dinge herstellen kann als schnödes Heizöl.. Mit anderen Worten: Es dauert nicht mehr lange, und bei Ihrer Heizölrechnung werden Ihnen die Augen tränen - und das mit Sicherheit nicht vor Freude.. Die Entwicklung der Heizölpreise können Sie.. hier verfolgen.. Wenn auch noch unklar ist.. , ob das massenhafte Verbrennen von Öl und Gas als Ursache für den derzeit zu beobachtenden weltweiten Temperaturanstieg verantwortlich zu machen ist, so gibt es genügend andere Gründe, die es nahelegen, an Stelle der fossilen Energieträger nachwachsende Energiequellen zu nutzen.. W.. enn Sie sich einmal unauffällig Ihre Umgebung betrachten, werden Sie nur sehr selten eine Erdölbohrung entdecken.. Sehr viel wahrscheinlicher ist es da schon, daß Ihr Blick an irgendetwas Grünem hängen bleibt.. Im schlimmsten Fall handelt es sich dabei um eine Thujahecke, aber selbst die kann noch als Synonym für Biomasse herhalten.. Biomasse hat gegenüber Öl und Gas.. einige wesentliche Vorteile, die nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus volkswirtschaftlicher Sicht Beachtung finden sollten.. Zunächst einmal sind Biomasse und hier besonders das Holz quasi an jeder Ecke vorhanden, was der eine oder andere Autofahrer schon mit Bedauern festgestellt haben dürfte.. Öl und Gas sind weltpolitisch gesehen leider nur lokal vorhanden, weshalb man beide Energieträger erst um die halbe Erde kutschieren muß, um Sie dahin zu bekommen, wo sie gebraucht werden.. Reisen bildet zwar, ist aber auch nicht ganz ungefährlich.. Das.. wäre dann auch schon ein weiteres Argument für den Einsatz von Biomasse - der Umgang mit ihr ist relativ ungefährlich.. So ist ein umgekippter Holzlaster zwar bedauerlich, doch im Gegensatz zu einem verunglückten Heizöl- oder Flüssiggastransporter wird die Bergung des Fahrzeugs nicht zu einem unvergessenen Höhepunkt im Leben eines jeden Feuerwehrmannes.. sollten Sie auch die folgende Überlegung anstellen.. Wenn Sie z.. Ihre Heizölrechnung bezahlt haben, werden Sie das Geld wohl nie wieder sehen (es sei denn, Sie haben eine florierende Wanderfalkenzucht - bei Scheichs besteht ab und zu Bedarf).. Wenn Sie aber Ihre Pelletrechnung bezahlt haben, bekommt das Geld erst gar nicht die Gelegenheit, das Land zu verlassen - vornehm ausgedrückt heißt das Der Einsatz von Holzpellets fördert das Entstehen regionaler Wertschöpfungsketten.. Einzige Voraussetzung: Ihr Pellethändler macht nicht 3x im Jahr Urlaub auf Mallorca, dann ist das Geld natürlich auch futsch - aber selbst in diesem Fall könnten Sie immer noch argumentieren, Mallorca wäre doch eigentlich schon gar kein richtiges Ausland mehr.. Und wer auf Nummer sicher gehen will, fragt halt vorher, wo der Herr Brennstoffhändler seinen nächsten Urlaub zu verbringen gedenkt.. Druckbare Version.. ---------------------------------------------------.. Alles für den Lagerraumbau.. Es sind noch Fragen offen ?.. -------------------------------------------------------.. zuletzt angesehen.. Zitate:.. Wilde, Oscar (1854 - 1900): Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Die Holzpellets
    Descriptive info: Unterschiede wie Tag und Nacht.. Wer.. bereit ist, für eine Pelletsheizung mehr Geld als für eine Öl- oder Gasheizung auszugeben, der darf zu Recht erwarten, daß die zusätzliche Investition durch die günstigen Brennstoffpreise im Laufe der Jahre mehr als nur ausgeglichen werden.. sollte man jedoch der Versuchung widerstehen, den Amortisationszeitraum mit Gewalt auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.. Mit anderen Worten - wer glaubt, durch den Einkauf möglichst billiger Pellets besonders wirtschaftlich zu handeln, der irrt gewaltig.. Immerhin steht in Ihrem Keller nicht irgendein Kanonenofen, sondern ein hochmodernes Heizaggregat.. Und einer solchen Heizung sollte man einen Brennstoff gönnen, der es der Heizung auch ermöglicht, optimale Leistungswerte zu erzielen.. Denken Sie einfach mal an Ihren neuen SLK - dem spendieren Sie ja auch Super Plus und nicht billigen Schiffsdiesel.. Grundsätzlich.. soll auf zwei Dinge hingewiesen werden:.. 1.. Mit Holzpellets haben Sie einen Brennstoff, dessen Qualität Sie selbst (zumindest grob) einschätzen können.. Diese Möglichkeit sollten Sie unbedingt nutzen!.. 2.. Der beliebte Hinweis auf die Tatsache, daß die Pellets die DIN 51731 erfüllen, sagt noch (fast) nichts über deren tatsächliche Qualität aus.. Gerade der Hinweis auf die DIN-Norm wird von manchen Händlern als Totschlagargument benutzt.. Tatsächlich aber steckt die DIN nur einen sehr groben Rahmen ab.. So darf die Restfeuchte laut DIN bei 12% liegen - der Standart liegt bei rund 8%.. Ähnlich sieht es beim Aschegehalt aus.. Gefordert ist lediglich ein Aschegehalt von maximal 1,5% - auf dem Markt sind aber auch Pellets mit 0,5% Aschegehalt üblich.. Keine Regelungen trifft die DIN - im Gegensatz zur anderen Normen - im Bezug auf den sogenannten Abrieb der Holzpellets und damit auf deren Staubgehalt.. Doch sollten Sie gerade dem Staubanteil in Ihrer Lieferung Aufmerksamkeit schenken.. Seriöse Hersteller garantieren einen Staubanteil von max.. 1% bei Verladung auf den LKW.. Schließlich bezahlen Sie Holzpellets und  ...   einmal ein Silo wieder leerpumpen durfte, achtet in Zukunft garantiert auf die Qualität der Ware.. Was beim Einkauf von Holzpellets beachtet werden sollte, läßt sich unter den folgenden Punkten zusammenfassen.. Wann immer möglich sollte auf lose Ware zurückgegriffen werden.. Sackware ist wesentlich (ca.. 30% ) teurer!.. Lassen Sie sich den Hersteller der Pellets nennen!.. Heben Sie sich von jeder Lieferung eine Probe auf und lassen Sie diese ggf.. vom Hersteller des Ofens prüfen.. Ofenhersteller lehnen u.. U.. Garantieansprüche ab, wenn diese in erster Linie auf ein minderwertiges Brennmaterial zurückzuführen sind.. Der beliebte Hinweis, daß hochwertige Pellets in Wasser untergehen stimmt - doch leider tun dies Pellets geringer Qualität auch.. Das Untergehen von Pellets in Wasser ist kein Qualitätsbeweis !!!!!.. Jedoch sollten Sie auf eine Verfärbung des Wassers achten.. Wird das Wasser nicht wieder klar (wie bei dem Becher auf der rechten Seite), sondern entsteht eine braune Brühe wie in dem linken Becher, dürfen Sie auf die Ausrede Ihres Lieferanten gespannt sein.. Als eine erste Qualitätsprüfung kann gelten: Glatte, matt glänzende Oberfläche ohne Längstrisse.. Eine Staubentwicklung beim Einblasen der Pellets ist normal !! Sie ist kein Hinweis auf eine mangelnde Qualität der Holzpellets.. Auch eine Beurteilung der Pelletsqualität über den Staubgehalt im Silo ist ohne Erfahrung fast nicht möglich.. Der Staubanteil hängt eng mit der Abriebfestigkeit der Pellets zusammen.. Diese Abriebfestigkeit kann aber nur unter definierten Bedingungen in einem speziellen Testgerät ermittelt werden.. Die Farbe der Pellets ist zweitrangig.. Ein Kilogramm Holzpellets besitzt einen Heizwert von rd.. 5,0 kWh.. Ihren Bedarf an Holzpellets ermitteln Sie wie folgt:.. Bisher verbrauchte Heizölmenge in Liter.. x 2 = Bedarf an Holzpellets in kg.. Ein Kubikmeter Holzpellets hat ein Schüttgewicht von ca.. 650 kg.. Die mögliche Lagermenge berechnen Sie wie folgt:.. T.. atsächlich nutzbarer Lagerraum in m3.. x 0,65 = Lagermenge Holzpellets in t..

    Original link path: /holzpellets/index.php
    Open archive

  • Title: Normen für Holzpellets: Ausge DIN t
    Descriptive info: Normen für Holzpellets: Ausge DIN t.. Die gute und die schlechte DIN.. sich für das Heizen mit Holzpellets entscheidet, tut dies möglicherweise (man will ja niemandem zu nahe treten) auch auf Grund ökologischer Überlegungen.. Deshalb darf auch unterstellt werden, daß Betreiber einer solchen Heizung wenig Interesse daran haben, z.. geschredderte und gepreßte Bahnschwellen oder Spanplatten in Wärme umzuwandeln.. Um eben solches zu verhindern, wurden einige Normen geschaffen, die jedoch zum Teil nicht einmal eine halbwegs brauchbare Pelletqualität fordern bzw.. garantieren.. Richtig erkannt : Einfach Abhaken!! Die DIN 51731 ist keine Garantie für hochwertige Pellets.. wäre da die in Deutschland entwickelte DIN 51731 zu nennen.. Diese Norm wird mit Sicherheit auch Ihnen auf Ihrem weiten Weg bis hin zum Besitz einer Pelletheizung begegnen, denn man muß neidlos anerkennen, daß es diese DIN-Norm zu einem Bekanntheitsgrad gebracht hat, der wohl nur noch von der guten alten Formulierung DIN A4 übertroffen wird.. Wer jedoch glaubt, Holzpellets, die den Anforderungen der DIN entsprechen, seien die besten der Welt, der irrt gewaltig.. Die DIN ist in ihrer jetzigen Form zur Einschätzung der Qualität von Holzpellets völlig ungeeignet.. Ein.. ganz wesentlicher Mangel dieser DIN ist der Umstand, daß keine Fremdkontrolle der Normenkonformität stattfindet.. Sie brauchen theoretisch nur bei uns eine Sack Holzpellets zu kaufen (von dem Sie ja wissen, daß die Qualität in Ordnung ist), diese Pellets zusammen mit einem Phantasienamen zur Prüfung einzureichen, und wenn Sie nun noch die entsprechenden Prüfgebühren entrichten, dürfen Sie Ihre Pellets als DIN-geprüft unter s Volk bringen - zumindest ein Jahr lang, so lange gilt das erteilte Prüfzertifikat.. Ob Sie dann Pellets miesester Qualität unter dem Produktnamen, dem eigentlich eine Qualität gem.. DIN  ...   worden, die weit über die Forderungen der DIN 51731 hinausgehen und die im Wesentlichen aus der Ö-Norm M 7135 stammen.. Hervorzuhebn.. sind hierbei die Regelung zur Fremdüberwachung der Produktion (unangemeldete Kontrollen der Produktionsstätten durch beauftragte Prüfinstitute) und die Aufnahme der in der DIN 51731 völlig unterschlagenen Prüfung des Abriebes von Holzpellets.. Noch einen Schritt weiter geht die EN.. Hier wurden zusätzlich noch Regelungen zur Ascheerweichungstemperatur getroffen.. noch ein Hinweis an dieser Stelle, der vor allem beim Einkauf von Sackware von Bedeutung ist, denn der Teufel steckt auch bei der Qualitätskennzeichnung der Holzpellets im Detail: Nur mit dem Zusatz geprüft ist die DIN-Norm Nennung erlaubt ! Außerdem muß die DIN-Prüfnummer aufgeführt werden.. Formulierungen wie entspricht den Anforderungen der DIN oder höchste Qualität gemäß DIN hören sich zwar hübsch an, sind aber kein Beweis dafür, daß diese Pellets die DIN Prüfung erfolgreich bestanden haben sonder schlicht und ergreifend eine bewußte Irreführung des Verbrauchers.. Doch wahrscheinlich wird der Betreffende seine Gründe für dieses Vorgehen haben.. Grundsätzlich.. bleibt also festzustellen:.. Sich über die Qualität der Holzpellets Klarheit zu verschaffen, ist mit der Einführung der DINplus und der ENplus sehr viel einfacher geworden.. Bestehen Sie bei Ihrer Pelletbestellung strikt auf Lieferung von Pellets nach DINplus oder ENplus.. Wenn ein Händler an dieser Stelle zum Märchenonkel wird und von seinen Pellets schwärmt, die so gut wären, daß sie so doofe Normenkontrollen gar nicht nötig hätten, sollten Sie sehr, sehr nachdenklich werden.. Denken.. Sie immer daran, daß DIN und DIN.. nicht miteinander vergleichbar sind.. Wenn Sie DIN und DIN.. verwechseln, ist das ungefähr genauso tragisch, wie wenn Sie an einer Ampel die Bedeutung von Rot und Grün durcheinander bringen würden..

    Original link path: /holzpellets/normen/index.php
    Open archive
  •  

  • Title: Normen für Holzpellets: Roß & Reiter
    Descriptive info: Normen für Holzpellets: Roß Reiter.. Parameter.. Einheit.. DIN 51 731.. DINplus.. ENplus - A 1.. ENplus - A 2.. EN - B.. Hinweise unter:.. Durchmesser.. mm.. 4 bis 10 mm.. 6 ( 1) oder 8 ( 1).. 6.. 1).. Länge.. 50.. 5 x d.. 3,15 bis 40.. 2), 3).. Schüttdichte.. kg / m3.. keine Anforderungen.. 600.. Rohdichte.. kg / dm3.. 1,0-1,4.. 1,12.. Heizwert.. MJ / kg.. 17,5 - 19,5.. 18.. 16,5 - 19,0.. Wassergehalt.. Ma.. -%.. 12.. 10.. Feinanteil.. 1.. 4).. Mechanische Festigkeit.. 2,3 (Abrieb).. 97,5.. 96,5.. 5).. Aschegehalt.. Ascheerweichungstemperatur.. C.. 200.. 100.. Schwefel.. 0,08.. 0,03.. 0,04.. Stickstoff.. 0,3.. 0,5.. 1,0.. Chlor.. 0,02.. Arsen.. mg / kg.. 0,8..  ...   angegeben werden.. zu 2) DINplus: bei max.. 20% der Masse eine Länge von bis zu 7,5 x d.. zu 3) EN: maximal 1 Prozent der Pellets darf länger als 40 mm sein, max.. Länge 45 mm.. zu 4) Partikel 3,15 mm, Feinanteil an der letzmöglichen Stelle vor Übergabe der Ware bzw.. beim Eintreffen von Sackware beim Endverbraucher.. Beim Absacken 0,5%.. Pellets der Klasse EN-B dürfen nicht als Sackware verkauft werden.. zu 5) Bei Messungen mit dem Lignotester gilt der Grenzwert 97,7 Ma.. %.. zu 6) Schwermetalle sind natürliche Bestandteile des Holzes.. Der natürlich Anteil im Holz liegt aber weit unter den angegebnen Grenzwerten.. zu 7) Dafür Regelung der Ascheerweichungstemperatur..

    Original link path: /holzpellets/ro--reiter/index.html
    Open archive

  • Title: Normen für Holzpellets: Was tun ?
    Descriptive info: Normen für Holzpellets: Was tun ?.. Uns re Pellets sind die besten, weil wir sie mit Liebe preßten!.. Dieser ausgesprochen doofe Reim wird Ihnen als Pelletkäufer hoffentlich in aller Ewigkeit erspart bleiben - doch eigentlich wundert es uns schon, daß noch niemand mit einem Spezial-Edition-Pellet um Kunden wirbt.. Nun hat aber die Qualität der Holzpellets einen entscheidenden Einfluß auf die Leistung und auch auf die Lebensdauer Ihrer teuer erworbenen Heizung.. Deshalb kann nur davor gewarnt werden, beim Einkauf der Pellets nach der Devise Das Zeug wird schon brennen zu verfahren.. Bei Sackware ist die Qualitätsfrage noch relativ einfach zu klären, denn hier steht genug Fläche zur Verfügung, um den Inhalt und dessen Eigenschaften ausführlich zu erläutern und eine Ecke, um den z.. DIN-Stempel aufzudrücken findet sich auch noch.. Schwierigkeiten bereitet die Stempelmethode logischerweise bei der losen Ware.. In den Märchenbüchern wird es langsam eng.. Für Rotkäppchen hat es noch gereicht - für den Wolf schon nicht mehr so ganz.. Das Buch gibt´s übrigens bei buch.. de: Holzpellets gibt es bei uns.. Damit.. sind wir auch beim eigentlichen Problem: Wie kann ich - DIN hin, Gütezeichen her - vor allem bei loser Ware sicher sein, auch die Qualität zu bekommen, die mir versprochen wurde.. Und versprochen wird derzeit so viel, daß möglicherweise noch Schneewittchen, aber niemals alle sieben Zwerge Platz im Märchenbuch der Brüder Grimm gefunden hätten, weil dieses mit den Erzählungen einiger Pelletproduzenten bzw.. -händler bereits reichlich gefüllt wäre.. warb ein deutscher Hersteller im Internet einmal mit der Aussage, seine Holzpellets besäßen einen Heizwert von 5,5 kWh/kg.. Zu dumm nur, das die fiese DIN den Heizwert der Pellets auch nach oben begrenzt, und zwar auf ca.. 5,4 kWh/kg.. Damit dürften Sie als Verbraucher diese Superpellets gar nicht in Ihrem Ofen verbrennen.. Zudem wird in einschlägigen Tabellen der Heizwert absolut trockenen Holzes (Feuchte also 0%) mit rd.. 5,2 kWh/kg angegeben.. Da ein Kilogramm Holz nun aber auch nach noch so intensivem Pressen vielleicht etwas weniger Raum beansprucht, aber immer noch ein Kilogramm wiegt, wundert es einen schon ein bisschen, wo denn plötzlich die zusätzlichen 0,3 kWh Heizleistung hergekommen sind.. Könnte.. für den eben geschilderten Fall auch ein einfacher Rechenfehler verantwortlich gewesen sein, so kann für den folgenden wohl fast schon eine gewisse kriminelle Energie unterstellt werden.. Und wie oben angedeutet, fängt es auch an wie ein Märchen: Es war einmal - ein Händler oder Hersteller von Holzpellets (so genau weiß man das nicht), der ließ viele bunte Prospekte drucken, in denen das stand, was so ziemlich in jedem Prospekt über Holzpellets steht.. Bis auf  ...   z.. - wie auch schon behauptet - das Mischungsverhältnis von Hartholz und Weichholz ermittelt wird, ist uns einfach nur schleierhaft.. Zumal ein solcher Test ziemlich überflüssig ist, da zumindest uns kein seriöser Hersteller bekannt ist, der übehaupt ernsthaft in Erwägung zieht, Hartholz (Buche oder Eiche) zu pelletieren.. bereits mehrfach festgestellt, wird die Qualitär der Holzpellets nach der DIN 51731 bzw.. besser nach der DINplus bzw.. ENplus beurteilt.. Dumm nur, daß diese Argumente fast jeder Händler aus dem Hut zaubert.. Also muß man noch eines drauf setzen und behauptet, daß die eigenen Pellets den strengen Qualitätskriterien der ISO 1928 unterliegen.. Toll - das haben die anderen nicht.. Vielleicht, weil die wissen, was die ISO 1928 eigentlich regelt.. Der Verweis auf eine Norm, die lediglich das Verfahren bestimmt, mit dem der Heizwert ermittelt wird, ist als Beweis für die hohe Qualität.. der Pellets wohl nicht ganz ausreichend.. Hört sich aber prima an! Und ist letzten Endes doch ein klassisches Eigentor, denn die einschlägigen Normen fordern, den Brennwert nach DIN 51900-1 bis -3 zu bestimmen und nicht etwa nach ISO 1928.. Konsequent zu Ende gedacht bedeutet das für den Fall, daß Sie stolzer Besitzer von Pellets mit Heizwertbestimmung nach ISO 1928 sind, diese weder der DIN noch der Ö-Norm entsprechen und Sie somit denkbar schlechte Karten haben, sollte es zu Problemen bei der Funktion Ihrer Heizung kommen.. Aber wir wollen jetzt wirklich nicht kleinlich werden !.. Seit Anfang 2002 setzt die DINplus - Zertifizierung Maßstäbe für die Qualität von Holzpellets.. Beim Einkauf Ihrer Pellets sollten Sie sich mit Weniger nicht zufrieden geben.. Vor allem Ihre Heizung wird es Ihnen danken.. Wir.. können Ihnen daher nur dazu raten, Ihren potentiellen Pelletlieferanten ein, besser zwei Löcher in den Bauch zu fragen.. Ein intensives Nachfragen nach dem Woher der Pellets ist kein Zeichen von Mißtrauen oder Pingeligkeit, sondern von Sorgfalt und Verantwortungsbewußtsein.. Wenn sich ein Händler oder Hersteller durch Ihre Fragen genervt fühlt - sparen Sie sich die Telefongebühren für den nächsten Deliquenten.. Lassen Sie sich auch nicht mit angeblichen Pelletproben abspeisen.. Diese Methode, ein paar kleine Pellets in einer ebenso kleinen Tüte als Beweis für die Qualität der irgendwann mal folgenden Lieferung heranzuziehen, ist ebenso beliebt wie sinnlos.. Dieses Tütchen verteilen ist sicher für Werbezwecke in Ordnung für mehr aber auch nicht.. Die rein okulare Beurteilung der Pelletqualität ist - zumal ohne Erfahrung - nur sehr, sehr grob möglich.. Die inneren Werte guter wie schlechter Pellets zeigen sich oft erst im Ofen.. Und dann ist der Ärger - zumindest bei schlechten Pellets - vorprogrammiert.. Exkurs § 4 (2) 1BImSchV..

    Original link path: /holzpellets/was-tun-/index.php
    Open archive

  • Title: Normen für Holzpellets: Qualität erkennen
    Descriptive info: Normen für Holzpellets: Qualität erkennen.. Der vorliegende Text ist urheberrechtlich geschützt ! Jede Verwertung oder Vervielfältigung ist ohne schriftliche Zustimmung der Rhön-Hessen-Forstconsulting GbR unzulässig.. Äußere Qualitätsmerkmale von Holzpellets.. Einleitung.. Der.. Markt für Pelletheizungen und Holzpellets befindet sich in Deutschland noch im Aufbau.. Mancher Händler von Holzpellets verfügt dabei selbst über noch sehr geringe Kenntnisse über das Produkt, das sie dem Kunden verkaufen möchten.. Einige Händler verkaufen die Produkte mit der größten Gewinnspanne, nicht die mit der höchsten Qualität.. Aber auch beim Kunden führen oftmals erst eigene negative Erfahrungen zu der Einsicht, dass es auch bei den Holzpellets beachtliche Qualitätsunterschiede gibt.. Dieser.. Einsicht sind oft Streitigkeiten über die Verantwortlichkeiten für einen z.. Ausfall der Pelletheizung zwischen Installateur und Kesselhersteller auf der einen und Pelletlieferant/Pellethersteller auf der anderen Seite vorausgegangen.. In nicht wenigen Fällen wird ein solcher Streit zudem noch auf dem Rücken des Kunden ausgetragen, denn genauso, wie derzeit nur eine begrenzte Anzahl von Firmen in der Lage ist, hochwertige Pellets zu produzieren und/oder professionell zu vermarkten, ist ebenso nur eine begrenzte Anzahl von Unternehmen in der Lage, professionell auf eingehende Reklamationen zu reagieren.. Dabei ist es zunächst völlig unwichtig, ob eine Reklamation berechtigt ist oder nicht.. Es dürfte unbestritten sein, dass ein bloßer Streit über Verantwortlichkeiten dem betroffenen Kunden keinerlei Hilfe ist und seine (sowieso schon vorhandene) Unzufriedenheit noch verstärkt Genauso unbestritten ist die Tatsache, daß ein unzufriedener Kunde nicht nur dem verantwortlichen Kesselhersteller, Installateur oder Pellethersteller schadet, sondern letzten Endes dem Gesamtmarkt.. Allein diese Tatsache sollte Grund genug sein, sich wesentlich intensiver als bisher mit Fragen der Qualität von Holzpellets auseinanderzusetzen.. Hoher Qualität: glatte, matt glänzende Oberfläche.. Äußere Qualitätsmerkmale von Holzpellets.. Die.. äußeren Merkmale von Holzpellets lassen erste grobe Aussagen über die Qualität der vorliegenden Probe zu.. Allerdings sei bereits an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass das äußere Erscheinungsbild der Holzpellets auch eine höhere Qualität als die tatsächlich vorliegende vortäuschen kann.. 1.. Die Oberfläche der Holzpellets.. sollte die Oberfläche der Holzpellets folgendes Erscheinungsbild vorweisen können:.. - eine glatte Oberfläche.. - eine glänzende Oberfläche.. - eine Oberfläche ohne Längsrisse.. Alle drei Merkmale deuten in ihrer Gesamtheit auf optimal Bedingungen während der Pelletierung hin.. So kann davon ausgegangen werden, dass eine ausreichend hohe Temperatur erreicht worden ist, bei der das im Holz enthaltene Lignin.. 1).. in einen fließfähigen und somit klebefähigen Zustand versetzt wurde und so die einzelnen Holzfasern wieder miteinander verbinden ( verkleben ) konnte.. Auf diese Weise erhalten die Holzpellets ihre Festigkeit.. Kann dem besten Pelletierer passieren: Eine zu geringe Temperatur während der Pelletierung hat verhindert, daß das Lignin die glatte und glänzende Oberfläche der Holzpellets erzeugen konnte !.. Festigkeit von Holzpellets ist ein außerordentlich wichtiges Qualitätsmerkmal.. Pellets hoher Festigkeit bieten die Gewähr, daß beim Einblasen in den Lagerraum (unter Berücksichtigung der sonstigen Gegebenheiten vor Ort) eine minimale Menge an Staub.. 2).. (Feinanteil) entsteht.. Ein geringer Feinanteil erhöht die Betriebssicherheit der Heizung.. Fest verpresste Pellets besitzen zudem ein hohes spezifisches Gewicht ( 1,12 kg/dm3).. 3).. , welches wiederum Voraussetzung für eine saubere und effektive Verbrennung der Holzpellets ist.. Ein Maß für die Festigkeit der Holzpellets ist der sogenannte Abrieb.. 4).. Abrieb ist ein Ausdruck dafür, wie viel Feinanteil entsteht, wenn die Holzpellets einer definierten Belastung ausgesetzt werden.. Der Wert für den Abrieb wird in einem speziellen Messgerät, dem sog.. Lignotester, ermittelt und darf den Wert von 2,3% nicht übersteigen.. Der Abriebtest.. 5).. im Lignotester ist als erster Test für die Qualität der Holzpellets sehr gut geeignet, weil er schnell, einfach und billig durchzuführen ist, und alle anderen, den Feinanteil begünstigenden Faktoren (z.. Befüllsystem beim Kunden) ausgeklammert werden können.. Auf den Feinanteil als Qualitätsmerkmal wird unter Punkt 2.. 6.. näher eingegangen.. Nicht einige sind zu dick - fast alle sind zu dünn.. Holzpellets mit einem Durchmesser von nur 5 mm lassen auf eine Herkunft aus dem Bereich der Futtermittelindustrie schließen.. 2.. Der Durchmesser der Holzpellets.. können in den verschiedensten Durchmessern hergestellt werden.. Relativ häufig anzutreffen sind Holzpellets mit Durchmesser von 6 mm und 8 mm.. Seltener solche mit Durchmessern von 4, 5 oder 10 mm.. Für Kleinfeuerungsanlagen haben sich Holzpellets mit einem Durchmesser von 6 mm durchgesetzt.. Diese werden von der weit überwiegenden Zahl der Kesselhersteller auch explizit gefordert, um eine maximale Betriebssicherheit bzw.. einen optimalen Wirkungsgrad der Heizung zu garantieren.. Da die Durchbrandgeschwindigkeit bei Pellets verschiedener Durchmesser unterschiedlich ist, muß die gesamte Anlage auf einen definierten Durchmesser der Holzpellets abgestimmt werden (Brennstoffzuführung, Luftführung), um eine saubere und wirtschaftliche Verbrennung der Pellets zu gewährleisten.. Verunreinigungen mit 8mm Graspellets (unten links) lassen als Hersteller ein landwirtschaftliches Trocknungswerk vermuten.. Die auffallenden Farbunterschiede der Pellets lassen auf eine wenig sorgfältige Rohstoffauswahl schließen.. ist aber nicht mehr möglich, wenn anstelle der geforderten 6 mm Pellets z.. solche mit einem Durchmesser von 8 mm eingesetzt werden.. Erfahrungen zeigen zudem, dass immer dann, wenn andere als 6 mm Pellets zum Einsatz kamen, eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Reklamationen zu verzeichnen war.. Eine Ursache ist u.. a.. darin zu suchen, dass Holzpellets mit Durchmessern von 5 oder auch 8 mm aus Betrieben kamen, die in erster Linie andere Stoffe als Holz pelletieren.. Diese Betriebe verfügen zwar über eine grundsätzliche Ausstattung zur Herstellung von Pellets, doch sind die vorhandenen Maschinen nicht auf die Verarbeitung von Holz ausgelegt.. Zudem fehlte die Erfahrung in der Holzpelletierung.. Holzpellets wurden nur in relativ geringen Mengen - neben der Herstellung der eigentlichen Produktpalette (z.. Graspellets, Futtermittelpellets) - hergestellt.. Ein kontinuierlicher Produktionsprozeß, der für eine hohe Qualität der Holzpellets eine wichtige Voraussetzung darstellt, konnte unter diesen Bedingungen kaum erreicht werden.. Im Ergebnis war festzustellen, dass Pellets o.. g.. Herkunft überdurchschnittlich oft durch mangelnde Qualität auffielen.. 3.. Die Länge der Holzpellets.. Länge der Holzpellets kann vor allem dann zu einem entscheidenden Qualitätsmerkmal werden, wenn die Holzpellets über ein Saugsystem aus dem Vorratsraum entnommen werden.. Die verwendeten Schläuche haben i.. d.. R.. einen Durchmesser von 50 mm.. Da die DIN 51731 die Länge der Pellets erst mit dem Wert von 50 mm nach oben begrenzt, sind Probleme bei der Entnahme der Pellets aus dem Lagerraum zu erwarten.. Die Ö-Norm M 7135 beschränkt die Länge der Holzpellets auf maximal 45 mm.. Daher sind bei Pellets nach Ö-Norm M 7135 kaum Probleme bei der Pelletzuführung zu befürchten.. Die Normenkonformität kann durch einfaches Messen festgestellt werden.. Unbedingt angemerkt sei, dass die Länge der Pellets nach unten nicht begrenzt ist!.. 4.. Der Geruch der Holzpellets.. Unter.. Umständen kann der Geruch der Pellets Hinweise auf eine gute bzw.. zweifelhafte Qualität geben.. Dieses Kriterium sollte aber immer nur als ergänzendes Merkmal herangezogen werden.. Den Geruch von Pellets richtig einzuordnen setzt zudem sehr viel Erfahrung voraus! Holzpellets riechen nicht zwangsläufig nach Fichtenwald, auch wenn dieses Argument zuweilen pro Pelletheizung vorgebracht wird und besonders dann auf fruchtbaren Boden fällt, wenn ein Kunde angedeutet hat, dass er den Geruch des Heizöls als lästig empfindet.. Durch die hohen Temperaturen bei der Pelletierung und der dadurch einsetzenden Fließfähigkeit des Lignins kann es zu einer Geruchsentwicklung kommen, die als leicht süßlich beschrieben werden kann, und die in gewisser Weise an Klebstoffe erinnert.. Allerdings ist dies eher ein Anzeichen für eine besonders hohe Qualität.. Unbestritten ist aber, dass diese Art von Geruch von einzelnen Personen als unangenehm empfunden wird.. Der Geruch verliert jedoch schnell an Intensität.. Holzpellets diverser Farbschläge in einer Lieferung lassen den Verdacht aufkommen, daß zum einen ein ungeeigneter bzw.. verunreinigter Span pelletiert wurde, zum anderen, daß hier wohl eine Lieferung etwas gestreckt werden sollte.. 5.. Die Farbe der Holzpellets..  ...   kann.. In diesem Zusammenhang ist festzustellen, daß es herstellerspezifisch enorme Qualitätsunterschiede in der Gestaltung der Austragungssystem gibt.. Beim Kauf einer Pelletheizung sollte der Qualität des Austragungssystems nicht weniger Aufmerksamkeit als der Qualität des Pelletkessels selbst geschenkt werden.. bzw.. ein bestimmter Feinanteil wird eine unvermeidbare Begleiterscheinung jeder Pelletlieferung sein und bleiben.. Die Beurteilung der Menge des Abriebes ist allein über den standardisierten Abriebtest im Lignotester möglich - nicht nach einem flüchtigen Blick in den Lagerraum.. 7.. Ungeeignete Qualitätskriterien.. soll nicht unerwähnt belieben, dass in der Praxis Qualitätstests kursieren, die keine Rückschlüsse auf die Qualität der Pellets zulassen.. Keine Aussagen über die Qualität von Holzpellets können getroffen werden durch:.. - den Wassertest.. Holzpellets sollen in Wasser untergehen und sich möglichst langsam auflösen.. Richtig ist: auch Pellets geringer Qualität gehen in Wasser unter, ein langsames Auflösen kann auch auf hohe Gehalte an Bindemitteln zurückzuführen sein.. - den Schüttwinkel:.. Pellets müssen einen definierten Schüttwinkel ( 50 ) aufweisen.. Richtig ist: Der Schüttwinkel ist kein aussagekräftiger Hinweis auf eine gute oder schlechte Pelletqualität.. 8.. Weitere Qualitätsmerkmale.. Die Qualität der Holzpellets ist mit den beschriebenen Merkmalen (Oberfläche, Länge, Durchmesser, Feinanteil, Geruch, Farbe) nicht abschließend definiert.. Als weitere Qualitätskriterien sind zu nennen:.. Die Preßhilfsmittel ( in % ) 7).. Die Rohdichte (in kg/dm3 ).. Der Wassergehalt ( in % ).. Der Aschegehalt ( in% ).. Der Heizwert ( in MJ/kg).. Der Gehalt an Schwefel (S), Stickstoff (N) und Chlor (Cl) ( in % ).. Die Elemente Arsen, Cadmium, Chrom, Kupfer, Quecksilber Blei und Zink sowie EOX (in mg/kg) 8).. Qualitätskriterien sind jedoch nur unter Laborbedingungen zu ermitteln.. Der Anteil der verwendeten Preßhilfsmittel ist i.. nur durch einen Abgleich der eingekauften Menge dieser Presshilfsmittel mit der produzierten Menge an Holzpellets zu ermitteln.. Auf Grund des vergleichsweise hohen Aufwandes zur Bestimmung der genannten Qualitätsmerkmale soll auf eine nähere Betrachtung verzichtet werden.. Lediglich auf den Punkt Preßhilfsmittel soll an dieser Stelle eingegangen werden, da hier ein unmittelbarer Zusammenhang mit dem Wert für den Abrieb (siehe auch Punkt 2.. und Punkt 2.. ) der Holzpellets besteht.. Beurteilung aller sensorisch zu ermittelnden Qualitätskriterien wird in den meisten Fällen ein ausreichend sicheres Urteil zur Qualität der Holzpellets erlauben.. Ergänzt werden kann die sensorische Beurteilung erforderlichenfalls durch den unter Punkt 2.. beschriebenen Abriebtest.. Allerdings wird dieser i.. nicht vor Ort durchgeführt werden können.. Erst wenn alle so ermittelten Werte auf eine gute Qualität der Holzpellets hinweisen, es aber trotzdem zu Störungen bei Betrieb der Pelletheizung kommt, müssen weitere, u.. nicht eingehaltene Qualitätskriterien in Betracht gezogen und nach Möglichkeit ermittelt werden.. Welches diese im Einzelfall sein werden, wird sehr stark von dem Charakter der aufgetretenen Störung abhängen.. Zur.. Verdeutlichung von Problemen bei der Verbrennung von Holzpellets trotz eines äußerlich sehr guten Erscheinungsbildes mag das folgende Beispiel dienen: Es ist denkbar, dass alle Merkmale der Holzpellets auf eine außerordentlich hohe Qualität hinweisen.. Selbst die Ermittlung des Abriebes im Lignotester führte zu einem hervorragenden Ergebnis.. Trotzdem kommt es zu einem kompletten Ausfall der Heizung durch eine Verschlackung des Rostes.. Diese Verschlackung kann verschiedene Ursachen haben.. Möglich.. ist zunächst eine Fehlfunktion in der Zuführung der Verbrennungsluft durch den Pelletkessel selbst, wodurch im Verbrennungsraum Temperaturen erreicht werden, die über dem Schmelzpunkt für Holzaschen liegen.. Auch.. die Ausformung bzw.. bauliche Gestaltung der Brennkammer selbst kann eine Verschlackung begünstigen.. Dabei ist hier unter dem Begriff Verschlackung auch eine einfache Zusetzung des Rostes zu verstehen, die durch die Ansammlung von Verbrennungsrückständen entsteht.. Dies ist keine Schlackenbildung im eigentlichen Sinne, doch ein Zuviel an Verbrennungsrückständen auf dem Rost kann z.. durch eine Minderung der zur Verbrennung erforderlichen Luftmenge zu erheblichen Funktionsstörungen bis hin zum Ausfall der Anlage führen.. Bei der Auswahl des Kessels ist also auch darauf zu achten, ob dieser über eine hochwertige und zuverlässige Rostreinigung verfügt oder die Brennkammer entsprechend ausgebildet ist.. besteht aber auch die Möglichkeit, dass bei der Verbrennung der Holzpellets auf Grund unerlaubter Zusatzstoffe Verbrennungstemperaturen erreicht werden, die über dem Erweichungspunkt der Holzasche liegen, oder daß sich Zusatzstoffe in den Holzpellets befinden, deren Aschenschmelzpunkt deutlich unter dem von Holzasche liegt.. In allen Fällen kann es zu Betriebsstörungen / Betriebsausfällen durch Schlackenbildung auf dem Verbrennungsrost kommen.. Stoff mit relativ niedrigem Aschenschmelzpunkt.. 9).. ist Getreide.. Erste Verarbeitungsstufen von Getreide (Schrot, Mehl, Stärke) sind aber als Preßhilfsmittel bei der Pelletierung zugelassen.. Preßhilfsmittel dienen in erster Linie der rationellen Produktion, verleihen den Holzpellets aber auch eine höhere Festigkeit und einen damit einhergehenden geringeren Wert für den Abrieb.. Ein Zuviel an Preßhilfsmitteln führt aber auch zu den beschriebenen Problemen während des Verbrennungsprozesses.. Preßhilfsmitteln wie z.. Stärke lassen sich absolut zwar relativ leicht nachweisen.. 10).. , die Bestimmung der relativen Menge ist aber - wie weiter oben bereits dargestellt - ungleich komplizierter.. Die Beigabe von Preßhilfsmitteln in unverhältnismäßig bzw.. unzulässig hoher Konzentration kann also durchaus dazu mißbraucht werden, Mängel in der technischen Ausstattung einer Pelletierung auszugleichen, um trotzdem äußerlich hochwertig erscheinende Holzpellets zu produzieren.. 9.. Zusammenfassung.. An.. diesem Beispiel wird das Dilemma deutlich, in dem man sich befindet, wenn die Qualität der Holzpellets beurteilt werden soll.. Allein auf Basis des äußeren Erscheinungsbildes kann die Qualität der Pellets nur unvollständig eingeschätzt werden, da nur wenige aussagekräftige Merkmale für die Urteilsfindung zur Verfügung stehen.. Einige Merkmale können zudem relativ einfach manipuliert werden.. Zur Qualitätsbeurteilung ist ein gewisses Maß an Erfahrung unabdingbar.. Eine Anzahl von Qualitätskriterien kann nur mit labortechnischem Aufwand ermittelt werden.. 1) Lignin.. Neben der Zellulose der wichtigste Bestandteil des Holzes (ca.. 29% bei Nadelhölzern).. Durch die Einlagerung von Lignin in die Zellwände kommt es zur deren Verholzung und somit zur Fertigkeit des Holzes.. 2) Staub.. Umgangssprachliche Bezeichnung für den sog.. Feinanteil bei einer Pelletlieferung.. Unter Feinanteil werden alle Korngrößen kleiner 3,15 mm zusammengefasst.. Der Feinanteil sollte so gering wie möglich sein, da ein zu viel zu Betriebsstörungen im Austragungssystem und im Pelletkessel führen kann.. Im Vorliegenden bezeichnen die Begriffe Staub , Feinanteil und Abrieb den selben Sachverhalt.. 3) Spezifisches Gewicht:.. Wert aus Ö-Norm M 7135: Preßlinge aus naturbelassenem Holz oder naturbelassener Rinde; Anforderung nach DIN 51731 bei 1,0 kg/dm3.. 4) Abrieb:.. Wert aus Ö-Norm M 7135: Preßlinge aus naturbelassenem Holz oder naturbelassener Rinde; Keine Festlegungen in DIN 51731.. 5) Abriebtest:.. Nach vorhergehender Abscheidung des in der Ausgangsprobe enthaltenen Feinanteils über ein 3,15mm Sieb wird eine Probe von 100g 60 Sekunden in einem Luftstrom von 70 mbar beansprucht.. Die Pellets werden zurückgewogen und der Abrieb in Prozent berechnet.. 6) Photosynthese:.. Ein in allen höheren Pflanzen ablaufender Prozeß, bei dem unter Lichteinfluß aus Wasser und dem CO2 der Luft organische Kohlenstoffverbindungen (Glucose) aufgebaut werden.. So besteht auch die Zellulose aus vielen aneinandergeketteten Glukosemolekülen.. Die im Licht enthaltene Energie wird durch die Photosynthese in eine speicherfähige Form überführt.. Ein Abfallprodukt der Photosynthese ist der Sauerstoff.. 7) Presshilfsmittel:.. (sind) chemisch nicht veränderte Produkte aus der primären land- und forstwirtschaftlichen Biomasse (solche sind z.. Maisschrot, Maisstärke, Roggenmehl), die - aus Gründen der Erleichterung des Pressvorganges und damit auch der Verbesserung der Energiebilanz sowie zur Erhöhung der Abriebfestigkeit - dem Ausgangsmaterial zur Erzeugung von Holz- oder Rindenpresslingen beigemengt werden dürfen.. 8) EOX:.. extrahierbare organische gebundene Halogene.. 9) Asche:.. In den Brennkammern von Pelletheizungen werden Temperaturen von 1000 C erreicht.. Da Holzasche ihren Schmelzpunkt erst bei Temperaturen über 1200 C erreicht, sind hohen Temperaturen in der Brennkammer kein Problem.. Getreide hingegen erreicht den Erweichungsbeginn der Asch bereits bei Temperaturen von ca.. 700 C.. Die daraus resultierende Schlackenbildung kann zum Totalausfall des Kessels führen.. 10) Stärke:.. Nachweis kann in wässriger Lösung mit Jod geführt werden..

    Original link path: /holzpellets/qualitaet-erkennen/index.php
    Open archive

  • Title: Förderung von Pelletheizungen
    Descriptive info: Förderung von Pelletheizungen.. Die Bundesförderung von Pelletheizungen wird über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) abgewickelt.. Auf der Internetseite des BAFA erhalten Sie Informationen über die.. aktuellen Förderkonditionen.. Fördermittel von Bund, Ländern und Gemeinden können Sie auf er Internetseite.. http://www.. energiefoerderung.. info.. des Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe über die Eingabe Ihrer PLZ suchen.. Ähnlich angelegt ist die.. Homepage der Energieagentur Rhein-Main.. GmbH aus Frankfurt.. Auch hier kann ein Besuch lohnen..

    Original link path: /holzpellets/foerderung/index.php
    Open archive

  • Title: Die Sache mit den Bindemitteln
    Descriptive info: Die Sache mit den Bindemitteln.. Pelletpresse.. Foto: Tritec GmbH.. Um.. es gleich vorweg zu nehmen, es folgen jetzt keine sensationellen Enthüllungen über Zusatzstoffe in Holzpellets und all diejenigen, die schon immer nicht daran geglaubt haben, daß Holz ohne Klebstoff in die Form von Holzpellets gebracht werden kann, können wir beruhigen - es funktioniert.. Nur funktioniert es eben wesentlich besser, wenn ein Zuschlagstoff hinzugegeben wird.. Hier kann z.. Kartoffel- oder Maisstärke zum Einsatz kommen, und zwar in einer Größenordnung von ca.. 0,2 bis zwei Prozent.. Einsatz solcher Preßhilfsmittel ist durch die Ö-Norm ebenso gedeckt wie durch die DIN, die DINplus und die ENplus und zwar mit der folgenden Begründung:.. Presshilfsmittel (sind) chemisch nicht veränderte Produkte aus der primären land- und forstwirtschaftlichen Biomasse (solche sind z.. Ringmatritzen Koller.. Foto: Salmatec GmbH.. Festzuhalten.. bleibt zunächst einmal: Bindemittel sind kein Teufelswerk.. Bindemittel sollen der Vereinfachung des Produktionsprozeßes und der Erhöhung der Festigkeit der Pellets dienen.. Von beiden Punkten profitieren auch Sie als Brennstoffkunde.. Durch.. die Festlegung einer Obergrenze für Preßhilfsmittel in der Ö-Norm, DINplus und ENplus (2%), sind Sie bei Pellets, die nach dieser Norm hergestellt werden, auf der sicheren Seite.. Bei allen anderen Holzpellets ist absolute  ...   eigenen Bedarf in einer Kellerecke selbst herzustellen, wird nur dann funktionieren, wenn der Keller das Format einer Reithalle hat, die Herren einen Eigenbedarf von mindestens 5000 Tonnen pro Jahr und im günstigsten Fall auch noch drei bis fünf Millionen Euro im Lotto gewonnen haben.. Wenn man bedenkt, daß 6 bis 8 Kubikmeter Sägespäne benötigt werden, um eine Tonne Pellets herzustellen, wird auch die überwiegende Zahl aller Sägewerke einsehen müssen, daß sie wohl nicht die günstigsten Voraussetzungen mitbringen, um selbst Holzpellets herstellen zu können.. Von den Plänen mancher Zimmereien und Tischlereien (südd.. Schreinereien) ganz zu schweigen.. Bei.. der eigentlichen Pelletierung werden die Holzspäne mit Walzen durch eine Matritze gepreßt (siehe Bild oben).. Die eigentliche Kunst besteht nun darin, den Rohstoff Holz so zu homogenisieren, daß die Presse zu jedem Zeitpunkt einen Rohstoff mit identischen Eigenschaften verarbeiten kann.. Das betrifft vor allem die Holzfeuchte und die Korngröße der Späne.. Auch die unterschiedlichen Holzarten stellen unterschiedliche Ansprüche an die Presse.. Nicht ganz unwichtig für die Qualität der Pellets ist auch deren Behandlung vom Weg aus der Presse bis in das Lieferfahrzeug.. Hier wird mit darüber entschieden, ob Sie später Pellets oder Holzstaub in Ihrem Silo vorfinden werden..

    Original link path: /holzpellets/die-pelletierung/index.php
    Open archive

  • Title: Die Sache mit dem Energieeinsatz
    Descriptive info: Die Sache mit dem Energieeinsatz.. Der Beweis: Erdöl kommt von ganz allein nach oben.. Foto: yaqu pacha e.. V.. Leider.. ist es bei den Holzpellets im Gegensatz zu den anderen Energieträgern so, daß zunächst Energie aufgewendet werden muß, um den Brennstoff Holzpellets herzustellen.. Das ist schon ein Nachteil, denn das Öl kommt - wie der Name ja sagt - aus der Erde, das Gas aus einem mehr oder weniger dichten Hahn gleichen Namens und der Strom schon immer aus der Steckdose.. Nur die Holzpellets müssen erst mit Gewalt in ihre zweckdienliche Form gezwungen werden.. muß darauf hingewiesen werden, daß Holz nicht eingeschlagen wird, um Pellets zu produzieren, sondern um daraus z.. Leimholz herzustellen, für das Sie dann im Baumarkt saumäßig viel Geld bezahlen müssen.. Die dafür benötigten Bäume aber bestehen zu rund 50% aus Wasser.. (Wir hoffen, Sie mißbrauchen dieses Wissen jetzt nicht, indem Sie in Zukunft Ihre Kippen immer in den Wald werfen, weil es da so schön feucht ist).. Dieses Wasser ist nicht nur bei der Leimholzproduktion hinderlich, so daß es in der weit überwiegenden Zahl der Fälle zwingend erforderlich ist,  ...   Herstellung der Pellets erforderliche Energieaufwand mit rund 2% des Energiegehaltes der Holzpellets beziffert werden.. Selbst wenn die gesamte Logistikkette - angefangen von der Holzernte bis hin zum Transport der Pellets zu Ihnen nach Hause -.. berücksichtigt wird, beträgt der dann anzusetzende Wert für den erforderlichen Energieeinsatz nur ca.. 4,5%.. Der eigentliche Knackpunkt bei der Energiebilanzierung ist die ggf.. erforderliche Trocknung des Rohstoffes.. Getrocknet werden muß dann, wenn nicht Hobelspäne, sondern Sägespäne als Ausgangsmaterial dienen.. In diesem Fall kann der erforderliche Energieeinsatz auf Werte von 9% bis 11% des Energiegehaltes der Pellets steigen.. Neben.. den eigentlichen Zahlen zur Kennzeichnung des Energieeinsatzes muß aber u.. unbedingt der zur Energieerzeugung eingesetzte Brennstoff berücksichtigt werden.. Pelletierungen sind i.. im Bereich holzverarbeitender Betriebe angesiedelt.. Solche Betriebe setzen wiederum Abfallhölzer und Rinde zur Energieerzeugung ein.. Das ist schon deshalb sinnvoll, weil sie diese Abfälle sonst für viel Geld entsorgen lassen müßten.. Mit Holzpellets haben Sie also einen Brennstoff zur Verfügung, zu dessen Herstellung zwar zunächst Energie eingesetzt werden muß, die aber genauso preiswert und umweltfreundlich erzeugt werden kann, wie Sie Ihre Wärme in Zukunft mit den Pellets selbst erzeugen können..

    Original link path: /holzpellets/energieeinsatz/index.php
    Open archive

  • Title: Qualitätstest
    Descriptive info: Wenn Sie Zweifel an der (zugesicherten) Qualität ihrer Holzpellets habent, können Sie diese Pellets bei uns auf deren Qualität überprüfen lassen.. Wir bieten die Überprüfung der folgenden Parameter gem.. den Vorgaben der DINplus Zertifizierung:an:.. - Maße und Querschnittsform,.. - Rohdichte,.. - Wasseranteil,.. - Ascheanteil,.. - Heizwert,.. - Preßhilfsmittel,.. - Abrieb.. - Ascheschmelzpunkt.. Gehalte an:.. - Arsen,.. - Cadmium,.. - Chrom,.. - Kupfer,.. - Quecksilber,.. - Blei,.. - Zink,.. - Schwefel,.. - Stickstoff,.. - Chlor und.. - EOX..  ...   der Untersuchungen einen entsprechenden Prüfbericht des jeweiligen Labors.. Wenn Sie ein Angebot über den Qualitätstest von Holzpellets wünschen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.. Sie können Ihre Anfrage auch telefonisch unter der Rufnumer 09747 / 931 331 an uns richten.. Ihr Name: *.. Ihre E-Mailadresse: *.. Ihre Postleitzahl: *.. Ihr Wohnort: *.. Ihre Telefonnummer.. Nummer des DINplus / ENplus-Zertifikats (falls vorhanden, siehe Lieferschein oder Rechnung, 7A???).. Anmerkungen.. Sicherheitscode.. Sicherheitscode wiederholen *.. * Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen..

    Original link path: /holzpellets/qualitaetstest/index.php
    Open archive

  • Title: Die Heizungsanlage - geht nicht gibt' s nicht !
    Descriptive info: Die Heizungsanlage - geht nicht gibt' s nicht !.. Pelletofen.. Foto: Rika.. Pelletsheizungen.. gibt es für fast jeden denkbaren Einsatzfall - vom Primärofen für ein Niedrigenergiehaus oder ein einzelnes Zimmer bis zu Anlagen, die Mehrfamilienhäuser mit Wärme versorgen können.. Das eigentliche Problem besteht oftmals darin, einem Heizungsbauer in die Arme zu laufen, der das auch weiß.. Deshalb sollten Sie sich auf jeden Fall selbst Informationen zum Thema Holzpellets beschaffen und vor allem dann stutzig werden, wenn Ihnen Heizungsbauer, Schornsteinfeger oder Architektenmit der Argumentation kommen, eine Holzpelletheizung wäre gerade für Ihren Fall denkbar ungeeignet.. Wichtig ist dabei nicht in erster Linie, wie viele Heizungen durch den Betreffenden schon eingebaut oder geplant wurden (auch wer schon hundert Heizungen eingebaut hat - irgendwann hat auch der mal angefangen) - wichtig ist einzig die Bereitschaft, sich aus dem alten Trott der generellen Installation von Ölheizungen zu lösen und sich mit den neuen Entwicklungen im Bereich der Heiztechnik zu beschäftigen.. Foto: Paradigma.. Achten Sie vor allem darauf, daß Sie eine Heizung bekommen, die Ihren Erfordernissen entspricht und nicht eine Heizung, die der Firmenvertretung Ihres Heizungsbauers entspricht.. Bestes Beispiel sind die phantastischen Erzählungen mancher Vertreter, wenn es darum geht, auf Gedeih und Verderb eine kombinierte Stückholz-Pelletsheizung an den Mann zu bringen, auch wenn der Mann oder die Frau überhaupt nicht vor hat, mit Stückholz zu heizen.. Beliebtestes Argument:.. Na, wenn die Pellets mal alle sind, können Sie immer noch mit Stückholz feuern.. Komischerweise sagt kein Heizungsbauer beim Verkauf einer Ölheizung.. nehmen Sie noch einen Holzofen, wenn das Öl mal alle ist, müssen Sie trotzdem nicht frieren.. Fazit: Alle rüstigen Waldbesitzer können kombinierte Anlagen in ihre Planung einbeziehen.. Wer aber keine Lust oder keine Möglichkeit hat, Brennholz Jahr für Jahr aus dem Wald nach Hause zu holen, sollte auf reine Pelletsheizungen zurückgreifen.. Grundsätzlich können zwei Gruppen von Pelletheizungen unterschieden werden - die für den Heizungskeller und die für das Wohnzimmer.. Letztere stehen in einem Leistungsbereich von ca.. 3 bis 10 kW zur Verfügung.. Damit kann ein Zimmer geheizt werden, aber auch ein komplettes Niedrigenergiehaus kann damit warm gehalten werden.. Mit diesen Öfen können Sie sogar Ihr warmes Wasser bereitstellen, da diese inzwischen auch mit entsprechenden Wärmetauschern zu erhalten sind.. Ein solcher Primärofen bzw.. Einzelofen kann optimal mit einer Solaranlage kombiniert werden.. Röhrenwärmetauscher.. Die zweite Gruppe der Pelletheizugen sind die Zentralheizungsanlagen..  ...   oder muß, ist in den folgenden Punkten zusammengefaßt.. Die Anlage sollte genau auf Ihren Wärmebedarf abgestimmt sein.. Für Einfamilienhäuser sind 15 kW i.. ausreichend.. Die Anlage verfügt über eine modulierende Betriebsweise.. Das bedeutet, der Kessel kann seine Leistung (z.. zwischen 3,5 kW und 15 kW) den Erfordernissen (Außentemperatur, Leistungsabnahme) anpassen.. Einige Hersteller bieten bereits Niedertemperaturkessel an, die eine gleitenden Kesseltemperaturregelung (z.. zwischen 38°C und 80°C) ermöglichen.. Achten Sie auf einen Wirkungsgrad der Anlage von über 90%.. Der Wärmetauscher verfügt über eine Reinigungsfunktion.. Automatische Reinigungsfunktionen erhöhen allerdings den Preis.. Der Rost verfügt über eine automatische Reinigungsfunktion.. Alle Teile sind gut zugänglich und leicht auszutauschen.. Das zahlt sich aus bei Wartungs- und Reparaturarbeiten.. Die Steuerung ist einfach zu bedienen.. Werkseitig vorgegebene Schaltzeiten lassen sich individuell abändern.. Achten Sie auch auf scheinbare Kleinigkeiten, wie z.. die Maße oder das Gewicht des Kessels.. Ihre Kellertreppe ist womöglich enger als Sie glauben.. Durchdacht konstruierte Kessel lassen sich aber auch gut zerlegen (und wieder zusammensetzen).. Der Ofen verfügt über eine Lamdasonde oder eine vergleichbare technische Lösungen, um eine gleichbleibend saubere Verbrennung zu garantieren.. Wird ein Vorratsbehälter für die Pellets benötigt, sollte dieser mindestens ein Volumen von 400 l besitzen.. Der Aschebehälter sollte so dimensioniert sein, daß eine Leerung in der Heizperiode frühestens nach 2 Wochen erforderlich wird.. Als Faustregel für den Preis kann gelten: 1 kW kostet 650 Euro.. (incl.. Kessel, Brenner, Steuerung, witterungsgeführter Regelung, Heizkreisverteiler, Raumaustragung).. Achten Sie auf die Zusatzkosten wie: Rohre zur Silobeschickung und Kupplungstutzen, oder sog.. Inbetriebnahmepauschalen !.. Fragen Sie nach, ob der Heizungsbauer als Vertreter für eine einzige Firma agiert oder in der Lage ist, mehrere Fabrikate anzubieten.. Lamdasonde.. Foto: Sommerauer Lindner.. Zum Abschluß noch eine Bemerkung zu den sogenannten Inbetriebnahmepauschalen.. Davon abgesehen, daß man wohl erwarten dürfte, nach einer Investition von 10.. 000 Euro und mehr über eine funktionierende Heizanlage verfügen zu können, verwundert immer wieder die bemerkenswerte Bandbreite dieser Pauschalen.. Zwischen 0,00 Euro und 700 Euro ist schon alles angeboten worden.. Auf die Qualität der Heizung oder auf die Sachkunde des Monteurs lassen sich aus der Höhe dieser Pauschale grundsätzlich keine Rückschlüsse ziehen.. Letzten Endes bleibt nur der Rat, diese Pauschalen als Verhandlungsmasse zu nutzen und Beträge jenseits der 200 Euro darauf zu prüfen, ob die zu erwartende Leistung wirklich noch ein ingenieurtechnisches Husarenstück darstellt, das eine so enorme Geldforderung rechtfertigen würde..

    Original link path: /pelletheizungen/index.php
    Open archive



  •  


    Archived pages: 85