www.archive-de-2013.com » DE » G » GAESTEHAUS-UNI

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 13 . Archive date: 2013-11.

  • Title: gaestehaus-uni.de | Gasthaus | Übernachtung | Gästehaus
    Descriptive info: .. Schüler- & Studenten.. Urlauber- & Firmenkunden.. Sehens- würdigkeiten.. Haus, -Brand- schutz & AGB.. Unser Team.. Kontakt & Anfahrt.. Buchungs- anfrage.. Rezeptionszeiten:.. Mo 08:00 bis 20:00 Uhr.. Di - Fr 08:00 bis 16:30 Uhr.. Check in ab 14:00 Uhr.. Check out bis 10:00 Uhr.. Wohnen, Lernen und Erholen.. Seit Errichtung des Gebäudes ist die Beherbergung von Studenten und Lehrlingen Hauptaufgabe des Hauses.. Nach einigen Jahren des Stillstandes und umfangreicher  ...   Firmenkunden, die die Lausitz und seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten erleben möchten, haben wir unsere Türen geöffnet.. Das Gästehaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Zentrum von Cottbus.. Beliebte Cottbuser Einkaufsmöglichkeiten wie die Spree-Galerie und das Blechen Carre sind zu Fuß in 10 bis 15 Minuten zu erreichen.. Auch die Cottbuser Stadthalle und der Campus der BTU grenzen unmittelbar an das Gästehaus an.. UNITREFF Cottbus.. |.. Impressum.. Sitemap.. | © 2012..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Gasthaus | Übernachtung | Studenten
    Descriptive info: Preise & Ausstattung für Schüler & Studenten.. EZ 200,00 EUR Monat (14 m ).. EZ 240,00 EUR Monat (19 m ).. Doppelzimmer auf Anfrage.. Im Preis enthalten sind Nebenkosten wie Strom Heizung, Wasser und Abwasser.. Unsere komfortabel eingerichteten Studentenzimmer sind wie folgt ausgestattet:.. Einbauküche in jedem Zimmer.. Kühlschrank..  ...   WC.. Weiterhin bieten wir:.. Waschmaschine, Trockner, Trockenraum.. Fahrradkeller.. Parkplätze.. Zusatzinformationen:.. Die Studienbescheinigung bzw.. der Lehrvertrag sind bei Einzug in Kopie vorzulegen.. Die Kaution in Höhe von 200,00 EUR ist am Tag des Einzuges in bar zu bezahlen.. In den Gebäuden der Papitzer Strasse 4 und 5 gilt Rauchverbot..

    Original link path: /schueler-und-studenten.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Gasthaus | Firmen | Urlauber
    Descriptive info: Preise & Ausstattung für Urlauber & Firmen.. EZ 25,00 EUR pro Übernachtung (14 m ).. DZ 50,00 EUR pro Übernachtung (19 m ).. Einzelübernachtungszuschlag 5,00 EUR.. Bei Firmen und Gruppenreisen, Preis nach Vereinbarung!.. Unsere gemütlichen und modern eingerichteten Einzel- und Doppelzimmer sind wie folgt ausgestattet:.. Einbauküche inkl.. Geschirr, Besteck.. Kühlschrank, Kochplatten.. Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher.. LCD-TV.. Bettwäsche,  ...   0,00 EUR.. Kinder bis 10 Jahren im Zimmer der Eltern: 8,00 EUR.. Kinder bis 16 Jahren im Zimmer der Eltern: 15,00 EUR.. Frühstücksmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe vorhanden (Backshop/Imbiss ca.. 50 Meter entfernt).. Im gesamten Gebäude der Papitzer Strasse 4 gilt Rauchverbot.. Parkplätze sowie ein Fahrradkeller stehen kostenfrei zur Verfügung.. Alle Preise beinhalten die zur Zeit gültige Umsatzsteuer..

    Original link path: /urlauber-und-firmenkunden.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Cottbus | Sehenswürdigkeiten | Altmarkt
    Descriptive info: Cottbus und einige seiner Sehenswürdigkeiten.. Der Altmarkt mit seinem eindrucksvollen Ensemble von Bürgerhäusern im Barockstil, seinen kleinen Boutiquen, gemütlichen Gaststätten und Kaffees lädt zum shoppen und verweilen ein.. Im Herzen der Stadt präsentiert sich die Stadthalle als größtes Veranstaltungshaus Brandenburgs und bietet jährlich mehr als 200.. 000 Besuchern Unterhaltungskunst aller Genre an.. Zahlreiche Shops, Gastronomiebetriebe und Serviceunternehmen machen das Einkaufen im Zentrum von Cottbus zu angesagten Treffpunkten für  ...   werden.. Das Kunstmuseum befindet sich in einem einzigartigem Industriegelände, welches von einer reizvollen Parkanlage umschlossen wird.. Jeder der sechs Ausstellungsräume, in denen Malereien, Skulpturen, Grafiken, Fotografien und Plakate zu sehen sind, hat seine eigene Atmosphäre.. Das im Jugendstil erbaute und im Jahr 1908 fertiggestellte Staatstheater ist das einzige Staatstheater im Land Brandenburg.. Mit den Inszenierungen des Musiktheaters und des Schauspiels hat sich das Staatstheater auch überregional einen Namen gemacht..

    Original link path: /sehenswuerdigkeiten.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Gasthaus | Hausordnung | AGB
    Descriptive info: Hausordnung.. AGB.. Brandschutz.. Hausordnung, AGB.. Hausordnung der UNI Service GmbH.. Die Hausordnung ist Bestandteil des Nutzungsvertrages.. Sie wird dem Nutzer mit dem Nutzungsvertrag ausgehändigt, durch Unterschrift akzeptiert und ist einzuhalten.. Das Jugendschutzgesetz, in seiner derzeit gültigen Fassung, ist für Jedermann gut lesbar an der Rezeption ausgehangen und strikt einzuhalten.. Ein gutes Zusammenleben im Gästehaus der UNI-Service GmbH ist nur bei gegenseitiger Rücksichtnahme möglich.. In der Hausordnung sind Verhaltensregeln für das Wohnen im Gästehaus der UNI-Service GmbH zusammengefasst, die einer dem Wohnen, Lernen und Erholen, förderlichen Wohnatmosphäre dienen.. Es werden folgende Festlegungen getroffen:.. 1.. Das Wohnen im Gästehaus der UNI-Service GmbH ist nur auf der Grundlage eines gültigen Nutzungsvertrages zulässig.. 2.. Der Brandschutz im Gästehaus der UNI-Service GmbH ist ein wichtiges Erfordernis.. Der Nutzer ist verpflichtet, sich nach dem Einzug über die Brandschutzvorkehrungen, Fluchtwege und Alarmierungsmöglichkeiten zu informieren und sich so zu verhalten, dass Bränden vorgebeugt wird.. Brandschutzanlagen dürfen nicht beschädigt oder in ihrer Funktion eingeschränkt werden.. Die missbräuchliche Benutzung ist untersagt.. 3.. Jeder Nutzer ist verpflichtet, die ihm zur Nutzung übergebene Sache pfleglich zu behandeln, sie nur für die vorgesehenen Zwecke zu verwenden und vor Verlust, Beschädigung oder Verunreinigung zu schützen.. Dies gilt auch für überlassene technische Geräte.. Die Kühlschränke sind regelmäßig zu reinigen und mindestens einmal in vier Wochen zu entleeren.. Herde bzw.. Kochplatten, Waschmaschinen und Trockner im zentralen Waschmaschinenraum sind sofort nach Gebrauch zu säubern (verschüttete Waschmittel sind zu entfernen).. Jeder Nutzer ist zum sparsamen Umgang mit Wasser, Elektroenergie und Heizung verpflichtet.. Im Winterhalbjahr ist beim Verlassen des Zimmers das Fenster zu schließen.. 4.. Ohne Zustimmung des Gästehauses der UNI-Service GmbH dürfen Einrichtungsgegenstände nicht aus den zur Nutzung überlassenen Zimmern entfernt oder zusätzlich aufgestellt werden.. Falls das Aufstellen eigener Möbel oder anderer Ausstattungsgegenstände durch das Gästehaus der UNI-Service GmbH genehmigt wurde, hat spätestens mit Ablauf der Nutzungsvereinbarung die Beräumung zu erfolgen.. Wird dieser Pflicht nicht nachgekommen, erfolgt eine kostenpflichtige Entfernung durch das Gästehaus der UNI-Service GmbH.. 5.. Für die Gebührenentrichtung gegenüber der GEZ bei der Nutzung von Radio und Fernsehgeräten sowie PC mit Internetzugang ist der Nutzer verantwortlich.. 6.. Das Anbringen von Außenantennen und Satellitenanlagen ist nicht erlaubt.. 7.. Bauliche und bautechnische Veränderungen sowie Eingriffe in Sicherheits- und Versorgungseinrichtungen (z.. B.. Schießsysteme, Gas, Wasser und Sanitärbereich, Elektronetz) sind nicht zulässig.. 8.. Das Aufstellen und Betreiben von privaten Kochplatten, Waschmaschinen, Wäscheschleudern, elektrischen Wäschetrocknern, Kühlgeräten und elektrischen Wärmequellen jeder Art sind untersagt.. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung des Gästehauses der UNI-Service GmbH.. 9.. Lärm ist zu vermeiden.. Die Tonwiedergabe mittels technischer Geräte darf höchstens in Zimmerlautstärke erfolgen.. In der Zeit von 22.. 00 bis 8.. 00 Uhr ist besondere Rücksicht zu nehmen.. 10.. Das Halten von Tieren ist untersagt.. 11.. Havarien sind sofort an der Rezeption anzuzeigen.. Notwendige Reparaturen und Defekte sind unverzüglich zu melden (Dienstbriefkasten der Haustechniker).. 12.. Die ausgehändigten Schlüssel sind sorgfältig aufzubewahren.. Schlüsselverluste und Schlossdefekte sind unverzüglich dem Haustechniker zu melden.. Bei Verlust von übergebenen Schlüsseln ist der Nutzer verpflichtet, Sanktionen von 15,00 Euro pro Schlüssel zu zahlen.. Für Schlösser die durch unsachgemäße Handhabung nicht mehr funktionstüchtig und ausgewechselt werden müssen, ist eine Sanktion von 100,00 Euro zu bezahlen.. Eigenmächtige Nachfertigungen von Schlüsseln, Ein, Um und Ausbau sowie die Zerstörung von Schlössern sind untersagt.. Hausschlüssel dürfen nicht an Hausfremde weitergegeben werden.. Die Haustüren des Gästehauses der UNI-Service GmbH sind in der Zeit von 20.. 00 bis 06.. 00 Uhr verschlossen zu halten.. 13.. Schädlingsbefall ist unverzüglich zu melden.. 14.. Kraftfahrzeuge sind ausschließlich auf dem Parkplatz der Papitzer Straße abzustellen.. Zuwiderhandlungen insbesondere, wenn dadurch Anfahrten für Ver- und Entsorgungs- oder Rettungsfahrzeuge versperrt werden berechtigen zu gebührenpflichtigem Abschleppen der Fahrzeuge.. Für die Fahrzeugsicherheit übernimmt das Gästehaus der UNI-Service GmbH keine Haftung/Garantie.. 15.. Fahrräder sind ausschließlich auf den dafür vorgesehenen Flächen oder in den Fahrradräumen abzustellen.. Ein Abstellen im Verkehrsflächenbereich des Gästehauses der UNI-Service GmbH (Korridor, Hausflur, Aufgang o.. ä.. ) oder in den Wohnräumen ist nicht gestattet.. Bei Zuwiderhandlungen können Fahrräder durch den Haustechniker entfernt werden.. Für die Sicherheit der Fahrräder übernimmt das Gästehaus der UNI-Service GmbH keine Haftung.. 16.. Das Abstellen von Gegenständen, Mobiliar o.. in den Hausfluren, Treppenhäusern, Gemeinschaftsräumen u.. a.. ist nicht gestattet.. Ebenso ist in diesen Bereichen das Anbringen von Plakaten, Wandschmuck u.. ä.. untersagt, soweit nicht spezielle Flächen für diesen Zweck vorhanden sind.. Das Anbringen von Fahnen, Transparenten, Blumenkästen o.. an den Fenstern sowie an der Fassade ist nicht gestattet.. Für den Licht bzw.. Sichtschutz an den Fenstern, der zur Nutzung überlassenen Zimmer, sollen übliche Gardienen bzw.. Rollos verwendet werden.. Die Verwendung von Materialien, wie Zeitungspapier, Silberfolie usw.. ist zu unterlassen.. 17.. Das Rauchen in den Zimmern, Hausfluren, Treppenhäusern, Waschmaschinenraum und im Fahrradkeller ist verboten.. 18.. Die Nutzung des Aufzuges ist nur in vorheriger Abstimmung mit dem Haustechniker und nur zum Zweck des Ein oder Auszug statthaft.. 19.. Das Gästehaus der UNI-Service GmbH ist um eine Reduzierung der Müllkosten bemüht und bietet dafür Möglichkeiten der Mülltrennung.. Die Nutzer verpflichten sich ausdrücklich, im Rahmen der bestehenden Angebote eine Mülltrennung durchzuführen.. Dazu sind auch die städtischen Entsorgungsbehältnisse für Glas, Papier und Pappe zu nutzen.. Informationen über Details der Mülltrennung und Standorte der Entsorgungsbehälter erhalten Sie bei der Haustechnik.. 20.. Ergänzungen der Hausordnung sind möglich und werden von der Gästehaus der UNI-Service GmbH durch Aushang bekanntgegeben.. Diese Festlegungen sind gleichermaßen einzuhalten.. 21.. Verstöße gegen die Hausordnung können zu Abmahnungen und zur Kündigung des Nutzungsverhältnisses führen.. Allgemeine Geschäftsbedingungen der UNI Service GmbH.. § 1 Anwendungsbereich.. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Leistungen, die die UNI Service GmbH seinen Vertragspartnern gegenüber erbringt.. Die Leistungen bestehen vorrangig in der entgeltlichen Nutzungsüberlassung von Zimmern und sonstigen Räumlichkeiten sowie dem Verkauf von Speisen und Getränken.. Die UNI Service GmbH ist berechtigt Ihre Leistungen durch Dritte zu erfüllen.. Diese AGB beziehen sich auf alle Vertragsarten, die mit der UNI Service GmbH abgeschlossen werden.. Die AGB gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Vertragspartner.. AGB des Vertragspartners finden keine Anwendung, auch wenn die UNI Service GmbH diesen nicht ausdrücklich widerspricht.. Gegenbestätigungen des Vertragspartners unter Hinweis auf seine AGB werden hiermit widersprochen.. § 2 Vertragsabschluss.. Der jeweilige Vertrag kommt grundsätzlich nach mündlichem oder schriftlichem Antrag des Vertragspartners und erst durch die Annahme der UNI Service GmbH zustande.. Der UNI Service GmbH steht es frei, den Antrag schriftlich, mündlich in Textform oder schlüssig, durch Leistungserbringung, anzunehmen.. Die Unter- oder Weitervermietung oder die unentgeltliche Nutzung der überlassenen Zimmer durch Dritte sowie die Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken ist nur bei ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch die UNI Service GmbH möglich.. 3 Zimmernutzung- und Übergabe, Abreise.. Die Zurverfügungstellung der Zimmer erfolgt ausschließlich zu Beherbergungszwecken.. Der Vertragspartner haftet der UNI Service GmbH für sämtliche Schäden, die durch ihn oder durch Dritte, die auf dessen Veranlassung die Leistungen der UNI Service GmbH erhalten, verursacht werden.. Der Vertragspartner hat keinen Anspruch auf die Nutzung bestimmter Zimmer.. Gebuchte Zimmer stehen dem Vertragspartner am Anreisetag ab 14.. 00  ...   Recht.. Gerichtsstand ist Cottbus.. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages, einschließlich dieser Geschäftsbedingungen, unwirksam sei, berührt dieses die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.. Die Parteien werden die unwirksamen Bestimmungen bzw.. eventuell vorhandene Reglungslücken unverzüglich durch solche wirksamen ersetzen, die dem angestrebten Zweck und ihrer wirtschaftlichen Bedeutung möglichst nahe kommen.. Brandschutz der UNI Service GmbH.. Brandschutzordnung.. a) Brandverhütung.. Alle Bewohner im Objekt sind verpflichtet, durch größte Vorsicht zur Verhütung von Bränden und anderen Schadensfällen beizutragen.. Sie haben sich über die Brandgefahren in Ihrem Zimmer und im Wohnumfeld sowie über die Maßnahmen/das Verhalten bei Gefahr genau zu informieren.. Anwender/Benutzer von elektrischen Gerten und Anlagen haben die zutreffenden Anwendungsrichtlinien und Gebrauchsanweisungen einzuhalten.. Alle Bewohner sind verpflichtet, an den Unterweisungen zum Brandschutz teilzunehmen.. Wichtige Voraussetzungen des Brandschutzes sind Ordnung und Sauberkeit.. Das Rauchen sowie der Umgang mit Zündmitteln und offenem Feuer oder Licht, sind im gesamten Objekt der Papitzer Straße 4 verboten.. Weitere Einzelheiten werden durch den Vermieter gesondert geregelt.. Aschenbecher dürfen nur in Behälter entleert werden, die aus nichtbrennbaren Stoffen bestehen, geschlossen sind und dichtschließende Deckel haben.. Als Aschenbecher dürfen nur Behältnisse aus nichtbrennbarem Material verwendet werden.. Mängel und Schäden an elektronischen Installationen sowie Anzeichen hierfür (flackerndes Licht, Schmorgerüche etc.. ) sind sofort dem Serviceleiter / Haustechniker zu melden, die dann geeignete Maßnahmen veranlassen.. Im nicht privaten Bereich dürfen nur durch Fachkräfte geprüfte elektronische Gerte verwendet werden.. Bei Verlassen der Wohnung ist dafür zur sorgen, dass das Licht sowie die Kochplatten und alle privaten ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel abgeschaltet werden, die nicht für den aufsichtsfreien Dauerbetrieb zugelassen sind.. Nach Möglichkeit ist der Netzstecker zu ziehen (dies betrifft z.. B.. mobile Netzteile/Ladegerte für Funktelefone).. Fenster und Türen sind zu schließen.. Nach dem Beenden von Arbeiten, die im Auftrag des Vermieters (z.. durch den Haustechniker bzw.. Fremdfirmen) vorgenommen werden, gilt ebenfalls die Forderung zum Ausschalten von ortsveränderlichen elektronischen Betriebsmitteln, die nicht für den aufsichtsfreien Dauerbetrieb zugelassen sind.. Nach Möglichkeit ist der Netzstecker zu ziehen (siehe oben).. Ebenso sind Fenster und Türen zu schließen.. Allgemein sind Mängel, die den Brandschutz beeinträchtigen oder eine Evakuierung des Gebäudes oder eine wirksame Brandbekämpfung gefährden, unverzüglich dem Serviceleiter/Haustechniker zu melden.. Hinweise auf ortspezifische Besonderheiten im Brandschutz entnehmen Sie speziellen Aushängen.. Diese Hinweise sind Bestandteil der Brandschutzordnung.. b) Brand- und Rauchausbreitung.. Bei einem einmal ausgebrochenen Brand ist zu verhindern, dass sich Feuer und Rauch ungehindert ausbreiten können.. Vorhandene Rauchschutztüren sind selbstschließend, um die Brand- und Rauchausbreitung in jedem Fall zu verhindern.. Derartige Türen dürfen nicht verkeilt, angebunden oder in anderer Weise unwirksam gemacht werden.. Der Brandschutzbeauftragte und der Serviceleiter haben darauf in besonderem Maße während der Kontrollbegehungen einzuwirken bzw.. zu achten.. Auch alle anderen raumabschließenden Türen sind im Brandfall geschlossen zu halten.. Die Aufbewahrung, das Auf- und Unterstellen von Materialien und Gegenständen ist in Treppenhäusern, unter Treppen, auf Fluren, in der Nähe von Ausgängen und in Evakuierungswegen ohne Ausnahme untersagt.. Das Abstellen von Kraftfahrzeugen und Fahrrädern ist nur an den dafür vorgesehenen Plätzen/Stellen erlaubt.. Im Brandfall sind beim Verlassen des Gebäudes alle Fenster und Türen zu schließen, jedoch nicht zu verschließen.. Die Alarmauslösung erfolgt im Brandfall durch anwesende Personen oder durch die Feuerwehr, ansonsten über die Brandmeldeanlage.. c) Flucht- und Rettungswege.. Flucht- und Rettungswege, das sind im Objekt Gänge, Flure, notwendige Treppen, Notausgänge und Verkehrswege.. Sie müssen in Gebäuden und im Freien ständig in voller Breite freigehalten werden.. Diese Wege sind im Objekt mit Rettungszeichen und in den Rettungswegeplänen gekennzeichnet.. Zufahrten zum Objekt, zu Gebäuden, Angriffswege für die Feuerwehr sowie Hydranten sind unbedingt freizuhalten.. Rettungszeichen dürfen nicht verstellt oder verdeckt, eigenmächtig verändert oder entfernt werden.. d) Melde- und Löscheinrichtungen.. In den Fluren sind Rauchmelder zur Ansteuerung der Brandmeldeanlage vorhanden.. Alle automatischen und nichtautomatischen Brandmelder sind an die Brandmeldeanlage angeschlossen.. Im Brandfall wird durch die Meldeanlage ein Hausalarm (Signalhupe) ausgelöst.. In Fluren, Treppenrumen und in Technikrumen sind Handfeuerlöscher vorhanden.. Die Standorte der Feuerlöscher sind auf den Rettungsplänen eingezeichnet.. Eigenmächtige Veränderungen der Standorte der Feuerlöscher oder der Sicherheitskennzeichnung für die Feuerlöscher sind unzulässig.. Alle Mitarbeiter des Vermieters und, nach Möglichkeit, alle Bewohner sind mit der Anwendung und Handhabung der in der Nähe ihres Arbeitsplatzes / ihrer Wohnung befindlichen Handfeuerlöscher vertraut zu machen.. Handfeuerlöscher sind für die Bekämpfung kleinerer Entstehungsbrände geeignet.. Sie sind erst unmittelbar an der Brandstelle auszulösen.. e) Verhalten im Brandfall.. Im Brandfall sind Ruhe und Besonnenheit zu bewahren.. Die Rettung von Menschenleben geht vor die Brandbekämpfung.. Die Anweisungen der mit besonderen Brandschutzaufgaben beauftragten Mitarbeiter bzw.. der Einsatzleitung der Feuerwehr sind unbedingt zu befolgen.. f) Brand melden.. Jeder, der einen Brand entdeckt, hat diesen unverzüglich der Feuerwehr und danach dem Serviceleiter/Haustechnik zu melden.. Dies hat unabhängig davon zu erfolgen, ob mit den verfügbaren Handfeuerlöschern eine Brandbekämpfung aufgenommen wird oder nicht.. Melden geht vor löschen.. Bei Brandmeldung über Telefon sind nachfolgende Angaben erforderlich:.. Wo brennt es?.. Adresse, Gebäude, Brandort (Hausnummer, Etage, Wohnung).. Was brennt? (brennende Substanz, Gegenstände).. Sind Menschen in Gefahr?.. Wer meldet den Brand? (Name, Vorname, Meldeort).. g) Alarmsignale und Anweisungen beachten und befolgen.. Die Hausalarmierung erfolgt akustisch durch Signalhupen.. Berechtigt zur Erteilung von Anweisungen sind Serviceleiter/Haustechniker und die Feuerwehr/Polizei nach deren Eintreffen.. h) In Sicherheit bringen.. Nach erfolgter Hausalarmierung und auf Anweisung ist der Gefahrenbereich sofort über die Flure, Treppenrume, Treppen und Ausgänge zu verlassen.. Die Bewohner und zeitweilig Anwesende haben den gekennzeichneten, bekannten Flucht- und Rettungswegen zu folgen.. i) Löschversuche unternehmen.. Bei erkennbar beherrschbaren Entstehungsbränden (z.. beim Brand eines Papierkorbes) ist jeder verpflichtet, Löschversuche zu unternehmen.. Entstehungsbrände sind unverzüglich mit den zur Verfügung stehenden Löscheinrichtungen (Handfeuerlöscher) zu bekämpfen.. Mehrere Handfeuerlöscher sind erforderlichenfalls gleichzeitig einzusetzen, nicht nacheinander.. Die Brandbekämpfung sollte aus Gründen des Eigenschutzes immer durch zwei Personen erfolgen.. Alle Löschversuche sind nur ohne Gefährdung der eigenen Person durchzuführen.. Bei zunehmender Rauchentwicklung ist der Raum sofort zu verlassen.. Das Einatmen von Rauchgasen kann tödlich sein!.. Bei der Durchführung von Löschversuchen ist auf die Freihaltung erforderlicher Rückzugswege zu achten.. Die Bestätigung von Rauchabzugseinrichtungen erfolgt automatisch, durch die Feuerwehr oder durch anwesende Personen.. Fahrzeuge, die sich in der Nähe des Brandobjektes oder unberechtigterweise auf den Flächen füür die Feuerwehr befinden, müssen nach Möglichkeit noch vor Eintreffen der Feuerwehr weggefahren werden.. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr ist deren Einsatzleiter grundsätzlich für die Anweisung von Handlungen zuständig.. Den Anweisungen der Feuerwehr ist unbedingt Folge zu leisten.. Brennende Personen sind durch geeignete Maßnahmen (z.. Ersticken der Flammen durch überwerfen von Mänteln oder Löschdecken) abzulöschen.. Sie sind am Weiterlaufen zu hindern.. j) Besondere Verhaltensregeln / Verhalten nach Bränden.. Im Brandfall sind Türen zum Brandraum zu schließen, aber nicht abzuschließen.. Auch alle anderen Türen und Fenster sind geschlossen zu halten, aber nicht abzuschließen.. Arbeitsmittel (z.. von Fremdfirmen) sind - wenn möglich - abzuschalten und erforderlichenfalls zu sichern.. Elektrische Anlagen und ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel sind - falls dies noch möglich ist - abzuschalten.. Nach Eintreffen der Feuerwehr darf der Brandbereich nur mit Zustimmung des Einsatzleiters der Feuerwehr betreten werden.. Verhalten im Brandfall.. Merkblatt fr den Umgang mit Feuerlschern..

    Original link path: /hausordnung-und-agb.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Gasthaus | Firmen | Urlauber
    Descriptive info: Hier folgen in Kürze Informationen zum Team..

    Original link path: /unser-team.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Gasthaus | Kontakt | Anfahrt
    Descriptive info: Betreiber des Studentenwohnheim:.. UNI Service GmbH.. Geschäftsführer: Holger Fast & Michael Hünich.. Papitzer Strasse 4.. 03046 Cottbus.. Betreiber des Gästehauses:.. HÜFA GmbH.. Telefon:.. 0355 29063705.. Mobil:.. 0176 39041001.. Fax:.. 0355 29063707.. E-Mail:.. info@gaestehaus-uni.. de.. Internet:.. www.. gaestehaus-uni.. Mo.. Di - Fr.. Check in ab.. Check out ab.. 08:00 bis 20:00 Uhr.. 08:00 bis 16:30 Uhr.. 00 Uhr.. Auch außerhalb der Rezeptionszeiten sowie an Wochenenden und Feiertagen stehen Ihnen Mitarbeiter des Hauses mit Rat und Tat zur Seite.. GröÃ ere Kartenansicht..

    Original link path: /kontakt.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | | |
    Descriptive info: Firmenkunden.. Urlauber.. Buchungsanfrage.. Lieber Besucher, wir haben für Sie den Service zur Buchung verbessert und indivuell für Ihren Bedarf das passende Formular erstellt.. Bitte wählen zwischen dem folgenden Buchungsformularen aus:.. gerne können Sie Ihre Buchungsanfrage auch telefonisch unter folgender Nummer durchführen.. 0355-..

    Original link path: /buchungsanfrage.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Impressum | Kontakt | Anfahrt
    Descriptive info: Betreiber der Internetpräsenz:.. HRB 9305CB.. Telefon: 0355/78 42 51 45.. Fax: 0355 29 063 707.. E-Mail:.. info@hüfa-gmbh.. Internet: www.. Realisierung:.. redbra.. in.. Haftungsausschluss:.. Haftung für Inhalte.. Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich.. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.. Haftung für Links.. Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben.. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen.. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt  ...   Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw.. Erstellers.. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet.. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet.. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis.. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.. Datenschutz.. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor..

    Original link path: /impressum.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | | |
    Descriptive info: Buchungsanfrage Schüler und Studenten.. persönliche Daten.. Vorname:.. Name:.. Geburtsdatum:.. --.. 01.. 02.. 03.. 04.. 05.. 06.. 07.. 08.. 09.. 22.. 23.. 24.. 25.. 26.. 27.. 28.. 29.. 30.. 31.. Nationalität:.. Pass- oder PA-Nr.. :.. (Kopie ist bei Einzug vorzulegen).. Sie sind:.. Schüer.. Auszubildener.. Student.. männlich.. weiblich.. Eine Kopie des Schüler- oder Studentenausweis bzw.. der Schulbescheinigung ist bei Einzug vorzulegen.. Nutzung vom:.. bis:.. Einzelzimmer:.. 14 m.. 19 m.. Anzahl:.. Heimatanschrift.. Straße:.. Hausnummer:.. PLZ:.. Ort:.. Email:..  ...   versichere, alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht zu haben.. Die AGB, die Hausordnung sowie die Brandschutzordnung haben ich/wir gelesen und erkennen diese mit der Bestätigung "Jetzt unverbindlich Buchen" an.. Mir ist bekannt, dass die Kaution in höhe von 200,- EUR am Tag des Einzuges in Bar zu bezahlen ist.. Weiterhin erkenne ich die Zahlung des monatlichen Nutzungsentgeldes per Dauerauftrag an.. Diesen werde ich nach erhalt der Buchungsbestätigung bei meinem Kontoführenden Kreditinstitut veranlassen..

    Original link path: /buchung-schueler-und-studenten.php
    Open archive

  • Title: gaestehaus-uni.de | Gasthaus | Firmenkunden | Gästehaus
    Descriptive info: Buchungsanfrage.. für Firmen.. Rechnungsanschrift.. Firma:.. Ansprechpartner:.. Ihre Reisedaten.. Anreise:.. Abreise:.. nein.. ja.. Doppelzimmer:.. Bitte senden Sie uns eine Kopie des Handelsregisterauszuges oder der Gewerbeanmeldung.. Die AGB, die Hausordnung sowie die Brandschutzordnung habe/n ich/wir gelesen und.. erkenne/n diese mit der Bestätigung "Jetzt Buchen" an..

    Original link path: /buchung-firmenkunden.php
    Open archive





  • Archived pages: 13