www.archive-de-2013.com » DE » C » C-D-K

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 98 . Archive date: 2013-12.

  • Title: Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie in Münster
    Descriptive info: .. CHRISTOPH-DORNIER-KLINIK FÜR PSYCHOTHERAPIE.. English Version.. THERAPIEANSATZ.. Philosophie.. Psychische Störungen.. Therapiephasen.. ModerneTherapie.. Therapeuten finden.. Erwachsene.. Kinder und Jugendliche.. Kosten.. STÖRUNGEN.. Angststörungen.. Merkmale.. Diagnose.. Verlauf.. Ursachen.. Therapie.. Erfahrungsberichte.. Check.. Bücher/Zeitschriften.. Paruresis.. Zwangserkrankungen.. Asperger-Syndrom.. Bücher/Zeitschriften.. Essstörungen-Bulimie.. Essstörungen-Anorexie.. Depressionen.. Posttraumatische Belastungen.. Rückfall.. Therapieangebot für Jugendliche.. Computerspielsucht.. KLINIK.. Information & Bilder.. Patientenberichte.. Geschichte.. Personalia.. Prof.. Dr.. med.. Bernhard Croissant.. Chefarzt.. Philipp Hammelstein.. Leitender Psychotherapeut.. Dipl.. -Psych.. Judith Kugelmann.. Stellvertr.. Leitende Psychologin.. Hausprospekt.. AKTUELLES.. Kurse und Termine.. Presse.. Pressespiegel.. Pressemitteilungen.. Offene  ...   Angststörungen (auch Paruresis).. Essstörungen (auch Binge Eating).. Posttraumatischen Belastungen.. Depressionen, Erschöpfungssyndrome (auch Burnout).. Tinnitus / Ohrgeräusche.. Verhaltenssucht (auch Kaufsucht) und Internetsucht.. Rückfall bei Suchtmittelabhängigkeiten.. Bereich für.. Jugendliche.. und Angehörige.. Chefarzt: Prof.. Bernhard Croissant M.. A.. Ltd.. Psychotherapeut: Prof.. Wir bieten.. mindestens 10 Einzeltherapien pro Woche.. zzgl.. Gruppentherapien,.. ausgenommen Essgruppe.. Kostenübernahme:.. Beihilfe, Privatversicherungen, GKV-Einzelfallentscheidung, ausländische Krankenkassen.. Die Klinik ist aktiver Partner im.. Bündnis gegen Depression.. CDK CHRISTOPH-DORNIER-KLINIK GmbH, 2013.. Tibusstrasse 7- 11, 48143 Münster, Telefon: 0251 48 10-0..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: Deutsche Version.. CONTACT.. Contact Us.. Map.. Request Information.. A psychotherapy clinic servicing medical patients suffering.. from a variety of emotional and mental disorders including:.. Anxiety Disorder.. Obsessive-Compulsive Disorder (OCD).. Eating Disorder (Anorexia, Bulimia).. Depression.. A.. sperger.. s.. yndrome (AS).. Post-Traumatic Stress Disorder (PTSD).. Internet Addiction Disorder (IAD).. Relapse of Addictions.. Specialised in short-term intensive individual.. Cognitive Behavioral Therapy (CBT).. Treatment of adults and children ages 14 years and up.. Languages: German.. upon request individual therapy also in: dutch, english, french or spanish..

    Original link path: /index-en.html
    Open archive

  • Title: Philosophie - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: CHRISTOPH-DORNIER-KLINIK FÜR PSYCHOTHERAPIE.. Moderne Therapie.. UNSERE PHILOSOPHIE.. Patientenorientierung |.. Sorgfältige Vorbereitung |.. Intensivbehandlung |.. Selbstwirksamkeit |.. Persönliche Betreuung |.. Respekt der Autonomie |.. Flexible Rahmenbedingungen |.. Qualitätssicherung.. Es geht darum,.. möglichst hilfreiche.. Lösungen für die.. Probleme jedes.. einzelnen Patienten zu finden.. In der Behandlung unserer Patienten orientieren wir uns an den Erkenntnissen und Methoden der modernen Psychotherapie.. Wissenschaftlichkeit, Hilfe zur Selbsthilfe und die Anwendung moderner störungsspezifischer Methoden sind selbstverständliche Maximen unseres Therapiekonzepts.. Die Philosophie unseres Hauses ist dabei eine durch und durch pragmatische: Es geht darum, möglichst hilfreiche Lösungen für die Probleme jedes einzelnen Patienten zu finden.. Problemlösungen sollten individuell gestaltet sein und die persönliche Lebenssituation des Patienten berücksichtigen.. Jeder Behandlungsschritt sollte nachvollziehbar sein, damit die gesamte Therapie mit allen Vor- und Nachteilen von Beginn an für den Patienten transparent ist.. Die Behandlung sollte intensiv und konzentriert durchgeführt werden, damit auch hartnäckige Störungsmuster in möglichst kurzer Zeit wirksam überwunden werden können.. Der Patient sollte die Erfahrung machen, dass er selbst seine Probleme überwinden und seine Ziele erreichen kann.. Wir sind überzeugt, dass man diese Philosophie am besten verwirklicht, wenn man die folgenden Grundsätze beherzigt:.. Patientenorientierung.. Die psychotherapeutische Behandlung wird auf die konkreten Probleme und Ziele des Patienten zugeschnitten.. Manche Probleme sind schwierig zu verstehen und brauchen viel Klärungsarbeit dann findet ein großer Teil der Therapie im Gespräch statt.. Andere Probleme brauchen für ihre Lösung vor allem neue Erfahrungen dann findet die Therapie zum großen Teil in Form von Übungen statt.. Wieder andere Probleme tauchen nicht in der Klinik, sondern vor allem im Alltag auf dann findet die Therapie genau dort statt, wo die Probleme sich bemerkbar machen.. Wie auch immer sich die Problematik gestaltet, wir bemühen uns, therapeutische Bewältigungserfahrungen möglichst lebensnah zu ermöglichen.. Denn letztendlich geht es ja darum, im persönlichen Lebensumfeld und Alltag zurechtzukommen und nicht nur im geschützten Rahmen einer Klinik.. Sorgfältige Vorbereitung.. Eine umfassende psychologische und psychiatrische Diagnostik spielt in der Vorbereitung der individuellen Behandlungen eine große Rolle.. Erst wenn man die Ursachen des Störungsverhaltens genau kennt, kann man einen konkreten Lösungsvorschlag entwickeln.. Das genaue Verständnis des Zusammenspiels der verschiedenen Faktoren, die zur Störung geführt haben und sie aufrecht erhalten, erlaubt eine maßgeschneiderte Psychotherapie.. Deshalb ist eine genaue Diagnostik die Grundlage jeder erfolgreichen Behandlung.. Das gilt besonders für Psychotherapien, die dem Patienten u.. U.. schwierige und schmerzliche Schritte abverlangen.. Um diese auf sich zu nehmen, braucht man eine starke eigene Motivation.. Gerade kritische Schritte werden Patienten nur unternehmen, wenn sie zu der Überzeugung gelangen, dass sich der Aufwand für sie lohnt.. Im Rahmen einer diagnostischen Voruntersuchung werden die Patienten in unserer Klinik ausführlich über alle Aspekte der geplanten Behandlung informiert, um Vor- und Nachteile für sich abwägen und eine bewusste Entscheidung für oder auch gegen die Behandlung zu treffen.. Intensivbehandlung.. In jeder Psychotherapie geht es um Einsicht.. Einsicht ist wichtig, um die Hintergründe der Probleme und die Wirkungsweise der notwendigen therapeutischen  ...   Patienten ständig zu eigenen Erfahrungen angeleitet und so allmählich zu Experten für die eigene Problembewältigung werden.. Persönliche Betreuung.. Die enge Anpassung der Behandlung an die persönliche Situation des Patienten, die handlungsorientierte Intensivtherapie und die Betonung der Selbständigkeit im Therapieprozess erfordern eine vertrauensvolle persönliche Betreuung.. Es ist deshalb selbstverständlich, dass jeder unserer Patienten durch seinen persönlichen Bezugstherapeuten behandelt wird.. Respekt der Autonomie.. Wir betrachten den Patienten als autonomen Partner in einem gemeinsamen Veränderungsprozess.. Seine Probleme sind unser Auftrag, und seine persönlichen Ziele sind immer auch die Ziele unserer Therapieangebote.. Während des gesamten Behandlungsprozesses ist der Patient über jeden Behandlungsschritt und über alle Vor- und Nachteile der geplanten Änderungen genau informiert.. Denn zu jedem Zeitpunkt entscheidet der Patient, ob und wie er seine Therapieziele erreichen möchte.. Flexible Rahmenbedingungen.. Die praktische Durchführung und damit auch der Erfolg von Psychotherapie werden ganz wesentlich durch die Rahmenbedingungen in Klinik oder Praxis bestimmt.. Um den optimalen Rahmen für die Behandlungen anbieten zu können, haben wir unser therapeutisches Setting möglichst flexibel gestaltet.. Wir realisieren diese Flexibilität in der Regel durch eine fixe Patienten-Therapeuten-Zuordnung.. Jeder Patient hat einen persönlichen Therapeuten, der mehrere Stunden täglich mit ihm arbeitet.. Dies ermöglicht es uns, sehr intensiv zu behandeln und dabei die Therapie so zu gestalten, dass die persönliche Situation des Patienten optimal berücksichtigt wird.. Infolge der hohen Behandlungsintensität können die stationären Aufenthalte in der Christoph-Dornier-Klinik auf relativ kurze Behandlungsdauern konzentriert werden.. Die Flexibilität erlaubt es uns auch, in der Therapie möglichst alltagsnahe Bedingungen herzustellen, denn nur wenn das Störungsverhalten unter Alltagsbedingungen überwunden werden kann, ist die Behandlung als erfolgreich anzusehen.. Zu diesem Zweck wird ein Teil der Therapie u.. außerhalb der Klinik durchgeführt, dort, wo die Probleme tatsächlich auftreten.. Qualitätssicherung.. Wir legen höchsten Wert auf eine hohe, ständig kontrollierte und wissenschaftlich überprüfbare Qualität unserer psychotherapeutischen Angebote:.. Es kommen ausschließlich wissenschaftlich und klinisch fundierte Behandlungskonzepte zum Einsatz, deren Effektivität und Effizienz erwiesen ist.. Neben den speziellen Rahmenbedingungen der Christoph-Dornier-Klinik ist vor allem die intensive und spezialisierte Ausbildung und ständige Fortbildung der therapeutischen Mitarbeiter ein wesentlicher Garant für die Qualität der Behandlungen: Alle Therapeutinnen und Therapeuten sind speziell für die Aufgaben in der Christoph-Dornier-Klinik trainiert und haben eine staatlich anerkannte Ausbildung zu Psychologischen Psychotherapeuten abgeschlossen bzw.. nehmen an dieser gesetzlich geregelten Qualifikation teil.. Jede Psychotherapie in der Christoph-Dornier-Klinik wird intensiv supervidiert und durch regelmäßige persönliche Visiten und psychologische und psychiatrische Untersuchungen monitoriert, so dass jeder Patient sicher sein kann, stets ein Optimum an psychotherapeutischer Versorgung zu erhalten.. Die Therapieergebnisse in der Christoph-Dornier-Klinik werden in umfangreichen Auswertungen regelmäßig kontrolliert.. Nachuntersuchungen finden bei allen Patienten 6 Wochen nach Abschluss der stationären Therapie, 1 Jahr und selbst noch 5 Jahre nach Behandlungsende statt.. Damit können wir bei allen unseren Patienten auch sehr langfristige Wirkungen unserer Therapie verfolgen.. Diese Untersuchungen werden unterstützt und begleitet von kontrollierten Studien, die wir in Zusammenarbeit mit international renommierten Forschungsgruppen verschiedener Universitäten im In- und Ausland durchführen..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Therapieansatz/Philosophie.html
    Open archive

  • Title: PSYCHISCHE STÖRUNGEN - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: PSYCHISCHE STÖRUNGEN.. Angststörungen |.. Zwangsstörungen |.. Asperger-Syndrom |.. Posttraum.. Belastungsst.. |.. Essstörungen |.. Depressionen |.. Somatoforme Störungen |.. Schlafstörungen |.. Welche Störungen.. werden in der.. Christoph-Dornier-.. Klinik schwerpunkt-.. mäßig behandelt?.. Welche Störungen werden in der Christoph-Dornier-Klinik schwerpunktmäßig behandelt? Getreu unseren Grundsätzen sind dies alle Störungen, die von wissenschaftlich fundierten Behandlungsprogrammen und den besonderen Rahmenbedingungen der Christoph-Dornier-Klinik besonders gut profitieren.. Hierzu zählen Angststörungen, Zwangsstörungen, Asperger-Syndrom, Essstörungen, Depressionen, posttraumatische Belastungsstörungen, bestimmte psychosomatische Störungen und Rückfälle bei Abhängigkeitserkrankungen.. Diese Krankheitsbilder sollen kurz anhand ihrer typischen Merkmale aufgelistet werden.. Ausführliche Darstellungen der Störungen, ihrer Entstehung und Behandlung finden sich in den einzelnen.. Störungskapiteln.. Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie.. Die Panikstörung ist durch das gehäufte Auftreten sogenannter Panikattacken gekennzeichnet.. Dabei handelt es sich um plötzlich einsetzende Angstzustände, die mit unterschiedlich ausgeprägten körperlichen Symptomen (Herzklopfen, Zittern, Schwitzen, Erstickungsgefühle, Schwindel) und der Angst, die Kontrolle zu verlieren, einher gehen.. Als Agoraphobie wird die Angst vor und das Vermeiden von Situationen bezeichnet, aus denen man im Notfall schlecht fliehen kann oder in denen man im Falle einer Panikattacke befürchtet, keine Hilfe zu bekommen.. Soziale Phobie.. Soziale Phobien sind durch eine ausgeprägte Angst vor sozialen Situationen gekennzeichnet, in denen man von anderen Personen bewertet werden könnte.. Entsprechende Situationen werden vermieden oder nur unter starker Angst ertragen.. Spezifische Phobie.. Starke Angst vor bestimmten Situationen oder Objekten, wie z.. B.. Fliegen, Höhen, Tieren, Spritzen oder Blut.. Generalisierte Angststörung.. Übermäßige, häufig wechselnde Sorgen vor den verschiedensten Ereignissen oder Tätigkeiten, die mit Daueranspannung und den verschiedensten körperlichen Beschwerden einher gehen.. Details.. Zwangsstörungen.. Zwangsstörung.. Bei der Zwangsstörung kommt es zu Zwangsgedanken und/oder Zwangshandlungen.. Zwangsgedanken sind wiederkehrende Gedanken, Impulse oder Vorstellungen, die Angst hervorrufen, obwohl sie i.. d.. R.. vom Betroffenen  ...   Moment wieder ereignen.. Die Betroffenen versuchen, alles was an das Trauma erinnert zu vermeiden und leiden unter vielfältigen psychosomatischen Beschwerden.. Essstörungen.. Anorexia nervosa.. Ausgeprägtes Untergewicht infolge absichtlicher Mangelernährung, starke Angst vor Gewichtszunahme, Wahrnehmungsstörungen bezüglich Figur und Körpergewicht, Ausbleiben der Regel.. Bulimia nervosa.. Häufige, als unkontrollierbar erlebte "Essattacken", anschließende Maßnahmen, wie Erbrechen, Abführmittelmissbrauch, Fasten oder extreme körperliche Betätigung, um einer Gewichtszunahme vorzubeugen.. Depressive Episode bzw.. wiederholte depressive Störungen.. Depressionen können als einzelne Episoden oder aber als rezidivierend verlaufende Störungen mit wiederkehrenden depressiven Phasen auftreten.. Depressive Episoden sind durch Verstimmung, Interessenverlust, Freudlosigkeit und vielfältige körperliche Symptome charakterisiert.. Dysthyme Störung.. Leichtere, aber anhaltende (mind.. 2 Jahre) Form der depressiven Verstimmung mit Energielosigkeit, geringem Selbstwertgefühl, Hoffnungslosigkeit und körperlichen Beschwerden.. Somatoforme Störungen.. Somatisierungsstörung.. Wiederholt auftretende und häufig wechselnde körperliche Symptome, die oft über Jahre bestehen.. Körperliche Untersuchungen blieben jedoch ohne ausreichenden Befund.. Besonders häufig sind gastrointestinale Beschwerden, abnorme Hautempfindungen und Ausschlag.. Auch sexuelle und menstruelle Beschwerden sind nicht selten.. Schmerzstörung.. Anhaltende, beeinträchtigende Schmerzen in einer oder mehreren anatomischen Regionen ohne organische Ursache; psychische Faktoren beeinflussen Beginn, Verlauf, Wiederaufflammen und Schweregrad der Schmerzen.. Hypochondrie.. Übermäßige Beschäftigung mit der Angst, an einer ernsthaften Krankheit zu leiden, obwohl dies durch wiederholte medizinische Untersuchungen ausgeschlossen worden ist.. Schlafstörungen.. Primäre Insomnie (Schlaflosigkeit).. Anhaltende Ein- und Durchschlafstörungen bzw.. nicht erholsamer Schlaf; schlaflosigkeitsbedingte Tagesmüdigkeit und Leistungsminderung; kein Anhalt für eine organische oder psychische Krankheit als Ursache der Schlaflosigkeit.. Rückfall bei Abhängigkeitserkrankungen.. Rückfälle bei Missbrauch oder Abhängigkeit von Alkohol, Beruhigungsmitteln oder Drogen.. Obwohl nach Abhängigkeit von Alkohol, Beruhigungsmitteln oder anderen Drogen zwischenzeitlich Abstinenz erreicht wurde, kommt es bei vielen Betroffenen immer wieder zu Rückfällen in das Suchtverhalten.. Solche Rückfälle können durch äußere Belastungen (Risikosituationen) oder durch körperliches Verlangen ausgelöst werden..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Therapieansatz/Psychische_Stoerungen.html
    Open archive

  • Title: DIE THERAPIEPHASEN - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: DIE THERAPIEPHASEN.. Diagnostik- und Informationsphase |.. Therapieplanungsphase |.. Intensivphase |.. Selbstkontrollphase |.. Intervalltherapien.. Die stationären Behandlungen in der Christoph-Dornier-Klinik gliedern sich in vier Phasen:.. Die stationären.. Behandlungen in der.. Klinik gliedern sich.. in vier Phasen.. 1.. Diagnostik- und Informationsphase.. Die Diagnostik erfolgt in der Christoph-Dornier-Klinik in aller Regel in gewissem zeitlichem Abstand zur stationären Therapiephase.. Erst wenn der Patient die Diagnostik und Informationsphase durchlaufen hat und sich nach reiflicher Überlegung für unser Behandlungsangebot entschieden hat, wird er zur eigentlichen Therapie aufgenommen.. Während einer zweitägigen eingangsdiagnostischen Untersuchung wird die aktuelle Symptomatik sowie die Krankheitsvorgeschichte erfragt, es werden testdiagnostische Untersuchungen und ein standardisiertes diagnostisches Interview durchgeführt.. Problem- und Verhaltensanalysen für das spezifische Problemverhalten werden erstellt.. Im Anschluss wird der Patient ausführlich über die Ergebnisse der Untersuchungen informiert.. Gemeinsam mit dem Patienten wird ein Störungsmodell erarbeitet, das in der Lage ist, die Symptome des Patienten schlüssig zu erklären.. Auf der Grundlage des Störungsmodells werden die wichtigsten therapeutischen Schritte und Aufgaben abgeleitet.. Art und Umfang der für ihn persönlich vorgesehenen therapeutischen Maßnahmen werden an konkreten Beispielen erläutert.. Da psychotherapeutische Behandlungen häufig für die Betroffenen auch Anstrengungen mit sich bringen, ist es sinnvoll, eine Entscheidung bezüglich einer Therapie nicht unüberlegt zu treffen.. Wir raten daher nach der Diagnostik zu einer kurzen Bedenkzeit.. Der Patient soll Für und Wider einer Behandlung mit den erhaltenen Informationen gut gegeneinander abwägen können.. Erst wenn er nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss kommt, das Behandlungsangebot der Christoph-Dornier-Klinik in Anspruch nehmen zu wollen, wird ein fester Aufnahmetermin vereinbart.. Anmeldung.. Was müssen Sie tun?.. Was müssen Sie tun, um sich in der Christoph-Dornier-Klinik untersuchen und beraten zu lassen?.. Voraussetzung für die Diagnostik ist das Ausfüllen und Zurücksenden unseres Eingangsfragebogens.. Sie können sich diesen Fragebogen von unserem Patientensekretariat zusenden lassen oder ihn als.. Acrobat-Reader-Document (PDF).. ausdrucken.. Sobald der Fragebogen ausgefüllt bei uns eintrifft, nehmen wir kurzfristig mit Ihnen Kontakt auf, um einen Termin für die Eingangsdiagnostik zu vereinbaren.. Sollten Sie sich etwa aufgrund von Ängsten nicht in der Lage sehen, zwecks Diagnostik zu uns zu kommen, können wir im Einzelfall die Diagnostik auch bei Ihnen zu Hause durchführen.. Auf jeden Fall empfehlen wir Ihnen,.. vor Inanspruchnahme der Diagnostik die Kostenfrage mit Ihrer Krankenversicherung.. zu klären.. 3.. Die Intensivphase.. Wenn die therapeutischen Planungen somit noch einmal verfeinert und bestätigt worden sind, beginnt die Intensivphase  ...   ganz ohne therapeutische Begleitung durchzuführen.. Ziel der Therapie ist es, Selbständigkeit und Selbstvertrauen zu lernen.. Damit ist der Glaube in die eigenen Fähigkeiten gemeint, bestimmte kritische Situationen aus eigener Kraft erfolgreich meistern zu können.. Diese Selbstwirksamkeit lässt sich als eine Art Erfahrungswissen begreifen: Je öfter und je besser ich eine bestimmte Situation meistere, desto größer wird mein Zutrauen, dies auch in Zukunft oder unter erschwerten Bedingungen zu schaffen.. Damit diese Erfahrungen möglichst realistisch werden, versuchen wir, diesen letzten Teil der stationären Behandlung oft schon unter alltäglichen oder zumindest unter sehr alltagsnahen Bedingungen durchzuführen.. Die Selbstkontrollphase setzt sich über den Entlassungszeitpunkt hinaus fort.. Unsere Patienten haben das Angebot, bis zu sechs Wochen nach der Entlassung telephonisch weiter betreut zu werden, um die unter echten Alltagsbedingungen (zu Hause oder am Arbeitsplatz) gemachten Erfahrungen auszuwerten und die nächsten Schritte auf dem Weg zur Selbstsicherheit zu planen.. Gruppentherapeutische Arbeit.. In der Christoph-Dornier-Klinik werden auch Patienten behandelt, deren Erkrankung sehr schwerwiegend ist, schon lange andauert oder aufgrund ihrer Besonderheit (z.. starkes Untergewicht bei Magersucht) eine längere Behandlungsdauer als nur wenige Wochen erfordert.. Solche Störungen können oft nicht innerhalb von vier Wochen durchgreifend gebessert werden.. Andererseits scheint es uns aber auch bei diesen Patienten nicht unbedingt sinnvoll, dass sie fern ihrer normalen Lebenssituation über Monate hinweg stationär untergebracht sind.. In solchen Fällen empfehlen wir unsere spezielle Intervallbehandlung.. Dies bedeutet, dass der Patient von vorneherein mehr als einmal stationär aufgenommen wird.. Nach dem ersten Behandlungsintervall (Therapieplanung, Intensivphase und Selbstkontrollphase) kehrt der Patient nach Hause zurück und versucht mit unserer Unterstützung, die vereinbarten Behandlungsschritte selbständig fortzusetzen.. Der Termin für das zweite Behandlungsintervall wird schon während des ersten stationären Intervalls festgelegt.. Dieses Ziel vor Augen, fällt es vielen Patienten leichter, sich den zu Hause anstehenden Aufgaben und Schwierigkeiten erfolgreicher zu stellen.. Im zweiten stationären Intervall, das in der Regel recht kurz ist, können diese Erfahrungen dann ausgewertet und die erreichten Fortschritte aufgefrischt und weiter stabilisiert werden.. Intervallbehandlungen haben eine Reihe von Vorteilen: Zum einen läuft der Patient nicht Gefahr, durch einen langen Klinikaufenthalt seine lebenspraktischen Fähigkeiten zu verlernen, zum anderen hat er während der häuslichen Intervalle die Möglichkeit, das Gelernte unter normalen Lebensbedingungen zu erproben und diese Erfahrungen in den weiteren stationären Intervallen gezielt auszuwerten.. Und ganz nebenbei spart dieses Vorgehen erhebliche Kosten, die durch ununterbrochene stationäre Therapien entstehen würden..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Therapieansatz/Therapiephasen.html
    Open archive

  • Title: MODERNE PSYCHOTHERAPIE - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: MODERNE PSYCHOTHERAPIE.. Wissenschaftlichkeit |.. Das Menschenbild |.. Störungen |.. Behandlungsverfahren |.. Allgemeine Wirkungen von Psychotherapie.. Moderne Psycho-.. therapie ist.. wissenschaftlich.. begründet.. Welche Form von Psychotherapie entspricht der Philosophie der Christoph-Dornier-Klinik? Es ist eine moderne und fortschrittliche Form der Psychotherapie.. Das bedeutet: Sie ist wissenschaftlich begründet, lässt sich an ihren Ergebnissen messen und entwickelt sich unter dem Eindruck neuer Forschungsergebnisse beständig weiter.. Die folgenden Bemerkungen sollen unser Verständnis moderner Psychotherapie verdeutlichen.. Wissenschaftlichkeit.. Die Wissenschaft vom menschlichen Verhalten und Erleben hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht.. Moderne Psychotherapie hat ein großes Interesse an neuen Forschungsergebnissen.. Sie ist beständig bemüht, diese auf ihre Nützlichkeit für den klinischen Bereich zu untersuchen.. Denn Psychotherapie ist aus ihrer Sicht nichts anderes als die Anwendung der Ergebnisse der wissenschaftlichen Psychologie auf die Behandlung psychischer Störungen.. Die Psychotherapierichtung, die dieses am stärksten beherzigt, ist die Verhaltenstherapie.. Die Verhaltenstherapie ist in Deutschland ein anerkanntes Richtlinienverfahren gemäß dem Psychotherapeutengesetz, d.. h.. sie hat ihre Wirksamkeit in der Behandlung von zahlreichen Störungsbildern durch kontrollierte Studien nachgewiesen.. Das Menschenbild.. Von welchem Menschenbild geht die Moderne Psychotherapie aus? Die unterschiedlichsten psychischen Phänomene unbewusste Bedürfnisse und Konflikte, persönliche Motive und Ziele, erworbene Einstellungen und Denkgewohnheiten, kindliche Entwicklung und äußere Stresseinflüsse sind für die Entstehung psychischer Störungen verantwortlich gemacht worden.. Dies hat alles seine Berechtigung, bleibt aber einseitig.. Richtiger ist unseres Erachtens die Vorstellung, dass der Einfluss dieser Faktoren aufeinander abgestimmt und integriert werden muss, um psychisch gesund zu bleiben.. Dazu müssen wir in der Lage sein, unser Verhalten und Erleben selbst zu regulieren.. Aus Sicht der modernen Psychotherapie ist diese Fähigkeit zur Selbststeuerung ein Hauptmerkmal für eine gesunde Psyche.. Von dieser Fähigkeit zur Selbstkontrolle hängt es nämlich ab, ob es uns gelingt, unsere Ziele zu verwirklichen und unser Leben so zu gestalten, wie wir es wünschen.. Die moderne Psychotherapie sieht den Menschen deshalb als ein selbststeuerndes System an.. Hieraus folgt für die therapeutische Arbeit, dass es darum geht, die Eigenverantwortlichkeit des Patienten zu fördern und ihn zum eigentlichen Experten für die Lösung seiner Probleme zu machen.. Psychische Störungen und ihre Ursachen.. Psychische Störungen können sich sehr unterschiedlich äußern.. Es kann sich dabei um Verhaltensweisen, aber auch Gefühle oder Denkgewohnheiten, manchmal auch um körperliche Beschwerden handeln, unter  ...   Psychotherapie muss die einzelnen Ursachen erkennen und dem Patienten helfen können, diese zu beseitigen.. Dazu ist es notwendig, zu verstehen, wie die verschiedenen an der Störung beteiligten Faktoren zusammengewirkt haben und noch zusammenwirken.. Nur aus diesem Verständnis, dem sog.. "individuellen Störungsmodell", können die therapeutischen Schritte abgeleitet werden, die für eine erfolgreiche Lösung notwendig sind.. Aus diesem "Änderungsmodell" ergibt sich der konkrete, ganz auf die persönlichen Ziele und Bedürfnisse des Patienten abgestimmte Therapieplan.. Dieser Behandlungsplan sollte die neuesten Erkenntnisse der Psychotherapieforschung zur Behandlung der spezifischen Störung berücksichtigen und auch die vorhandenen Stärken und Möglichkeiten des Patienten mit einbeziehen, damit der Patient die Erfahrung machen kann, dass er selbst es ist, der sein Problem überwinden kann.. Störungsspezifische Behandlungsverfahren.. Psychotherapie wird häufig noch als globales, alle Probleme bzw.. Störungen im Grunde gleich behandelndes Verfahren angesehen.. Diese Auffassung, nach der eine allgemeine Methode unterschiedlichste Probleme gleich gut behandeln kann (ähnlich wie vor den Zeiten der modernen Medizin der Aderlass als allgemeine Methode bei allen möglichen Krankheiten angewandt wurde.. ) ist nicht mehr zeitgemäß.. Die Ergebnisse der Psychotherapieforschung zeigen eindeutig: Je spezifischer die Therapiemethoden auf die Behandlung der jeweiligen Störung zugeschnitten sind, desto besser und stabiler sind die Erfolge.. Die moderne Psychotherapie nutzt deshalb spezielle Therapiekonzepte, die gezielt für die Behandlung von Angsterkrankungen, Essstörungen, Zwangsstörungen, Depressionen oder posttraumatische Belastungen entwickelt wurden und die ihre überlegene Wirksamkeit in zahlreichen wissenschaftlichen und klinischen Studien nachgewiesen haben.. Auch für Menschen mit dem Asperger-Syndrom bieten wir diese maßgeschneiderten psychotherapeutischen Konzepte an, um Lebensqualität und Alltagskompetenzen zu verbessern und begleitende psychische Störungen zu behandeln.. Auch bei den störungsspezifischen Ansätzen der modernen Psychotherapie gilt jedoch, dass allgemeine Wirkfaktoren für den Behandlungserfolg eine wichtige Rolle spielen.. Hierzu zählen die psychotherapeutische Beziehung zwischen Therapeut und Patient, eine genaue Diagnostik der individuellen Problematik, die Klärung nicht bewusster Zusammenhänge zwischen verschiedenen Ursachen, die motivationale Vorbereitung des Patienten auf die eigentliche Behandlung, die Aktivierung der Ressourcen des Patienten und das Erlernen und Üben von effektiven Strategien zur Bewältigung der aktuellen Problematik.. Wenn diese allgemeinen Wirkfaktoren in der Psychotherapie gezielt eingesetzt werden, steigen das Wohlbefinden und die Zuversicht des Patienten, sein Selbstvertrauen und seine Fähigkeiten, schwierige Probleme selbst zu überwinden.. Damit wird der Erfolg der bewährten störungsspezifischen Methoden deutlich gesteigert und gefestigt..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Therapieansatz/Moderne-Therapie.html
    Open archive

  • Title: DEN RICHTIGEN THERAPEUTEN FINDEN - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: DEN RICHTIGEN THERAPEUTEN FINDEN - Erwachsene.. ein Fragebogen,.. der hilft, den.. richtigen.. Therapeuten zu.. finden.. Checkliste gibt Orientierung im Psychotherapie-Markt.. Seelische Erkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet.. So leiden beispielsweise nach Experten-Schätzungen in den deutschen Ballungsräumen mehr als die Hälfte der 25- bis 45-Jährigen unter psychischen Problemen.. Der Gang zum Psychotherapeuten ist da häufig der einzige Ausweg.. Doch der Psycho-Markt ist für den Laien auf den ersten Blick unüberschaubar.. Neben Psychotherapeuten, deren Titel seit 1999 gesetzlich geschützt ist, tummeln sich dort Psychologen, Berater, Therapeuten und Coaches.. Psychotherapeuten der Christoph-Dornier-Klinik in Münster haben deshalb einen Fragebogen entwickelt, der helfen soll, die passende Hilfe zu finden.. "Es gibt mehrere psychotherapeutische Verfahren, deren Wirkungsweise wissenschaftlich belegt ist.. Derzeit werden davon die Verhaltenstherapie, die tiefenpsychologisch fundierte Therapie und die Psychoanalyse von den Krankenkassen bezahlt.. Welches der Verfahren für den Hilfe suchenden das Richtige ist, hängt stark von der Art der Erkrankung ab", berichtet Birgit Mauler, Leitende Psychologin der Christoph-Dornier-Klinik in Münster.. Wesentlich ist neben der Therapieform auch der Therapeut selbst.. In einer Befragung nach den Gründen für den Erfolg ihrer Therapie gaben Patienten an: die Beziehung zum Therapeuten, die Fähigkeit des Therapeuten, Einsichten zu vermitteln, die Konfrontation mit den eigenen Problemen und schließlich das Vertrauen zum Therapeuten.. Weitere Informationen zum Thema Psychotherapie finden Interessierte unter www.. c-d-k.. de..  ...   für oder gegen eine Zusammenarbeit mit dem Therapeuten entscheiden.. Lassen Sie sich erklären, wie der Therapeut arbeitet.. Die Erklärungen sollten für Sie schlüssig sein.. Professionelle Psychotherapeuten sind darauf eingestellt, ihr Vorgehen verständlich darzustellen.. Fühlen Sie sich bei dem Therapeuten gut aufgehoben? Auch wenn nach der ersten Stunde noch einiges unklar ist, sollten Sie sich in der Therapiesitzung wohl gefühlt haben.. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie ihm aber noch zwei bis drei Sitzungen Zeit geben, um das Verhältnis eindeutig zu klären.. Erarbeitet der Therapeut im Rahmen der ersten Sitzung konkrete Therapieziele mit Ihnen?.. Macht der Therapeut eine ausführliche Diagnostik? Präsentiert er bereits in der ersten Stunde Diagnose und vollständigen Therapieplan oder beginnt sogar sofort mit der Behandlung, kann etwas nicht stimmen.. Gibt der Therapeut Ihnen nach der ersten Stunde eine Einschätzung der Prognose und der Dauer der Therapie?.. Das sollte Sie skeptisch stimmen:.. Auf dem Praxisschild des Therapeuten oder im Telefonbuch stehen viele unterschiedliche Angebote, unter anderem auch Psychotherapie.. Der Therapeut kann Ihnen sein Vorgehen nicht ausreichend erläutern oder verneint Erklärungen mit Argumenten, dass es zum Beispiel der Therapie schade, zu viel Transparenz herzustellen.. Der Therapeut lässt Ihnen keinen Raum für eigene Fragen.. Ist Ihr Gegenüber ungehalten über Fragen oder verspüren Sie Ablehnung, sollten Sie die Zusammenarbeit beenden.. Link.. Psychotherapiesuche:.. Psychotherapie-Informations-Dienst.. (www.. psychotherapiesuche.. de)..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Therapieansatz/Therapeuten_finden_Erwachsene.html
    Open archive

  • Title: DEN RICHTIGEN THERAPEUTEN FINDEN - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: DEN RICHTIGEN THERAPEUTEN FINDEN - Kinder und Jugendliche.. Eine kranke Seele wächst sich nicht aus.. Checkliste hilft psychisch kranken Jugendlichen bei der Suche nach dem passenden Therapeuten.. Kinder und Jugendliche brauchen eine andere Behandlung als Erwachsene medizinisch wie psychotherapeutisch.. Mindestens fünf Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland haben nach Schätzung von Experten eine dringend behandlungsbedürftige psychische Störung.. Rund 20 Prozent gelten als psychisch auffällig.. Um den Betroffenen und ihren Angehörigen den Weg zur Therapie zu erleichtern, haben Psychologen der Christoph-Dornier-Klinik eine Checkliste zur Therapeutensuche erstellt.. Psychische Krankheiten im Kindes- und Jugendalter wachsen sich nicht einfach aus.. Im Gegenteil, ohne fachgerechte Behandlung verlaufen sie in jedem zweiten Fall chronisch , warnt Silvia Uhle, Leitende Psychologin der Christoph-Dornier-Klinik in Münster.. Nur selten treten psychische Auffälligkeiten isoliert auf.. Meistens liegt eine Mischung von Problemen aus verschiedenen Störungsbereichen vor, insbesondere bei Jugendlichen.. Dies erschwert zum einen die eindeutige Zuordnung der Störungen zu den Diagnosekategorien, zum anderen erfordert es in der Therapie eine multimodale Herangehensweise.. Das heißt, den Einsatz verschiedener Therapie-Bausteine, die individuell auf die Symptomatik des jugendlichen Patienten abgestimmt werden und auch die Bezugs-personen einbeziehen.. Wesentlich ist neben der Therapieform aber auch der Therapeut selbst.. In der psychotherapeutischen Behandlung von Jugendlichen gibt es drei Kernprobleme, denen ein Therapeut gewachsen sein muss:.. Die Jugendlichen selbst haben häufig kein oder nur ein gerin-ges Problembewusstsein.. Änderungsbedarf wird eher bei den anderen gesehen.. Dementsprechend schwierig ist es sie zu einer Verhaltensänderung zu motivieren.. Trotz Leidensdruck haben viele Jugendliche große  ...   Sie bereits von einer Therapiemethode gehört, die Ihnen schlüs-sig erscheint? Auch die Lektüre einschlägiger Zeitschriften und Internet-Medien ist hilfreich.. Sie beziehungsweise Ihr Kind haben zu Beginn einer ambulanten Psy-chotherapie das Recht auf fünf Probesitzungen.. Erst am Ende dieser fünf Sitzungen müssen Sie und Ihr Kind sich für oder gegen eine Zu-sammenarbeit mit dem Therapeuten entscheiden.. Die Erklärungen sollten für Sie als Eltern, aber auch für Ihr Kind schlüssig sein.. Bei Jugendlichen sollte dies in einem gemeinsamen Gespräch mit Eltern, betroffenem Jugendlichen und dem Therapeuten erfolgen.. Fühlt sich Ihr Kind bei dem Therapeuten gut aufgehoben? Auch wenn nach der ersten Stunde noch einiges unklar ist, sollte sich Ihre Tochter/Ihr Sohn in der Therapiesitzung wohl gefühlt haben.. Wenn Sie unsi-cher sind, sollten Sie ihr/ihm aber noch zwei bis drei Sitzungen Zeit geben, um das Verhältnis eindeutig zu klären.. Erarbeitet der Therapeut im Rahmen der ersten Sitzung konkrete Therapieziele mit Ihnen als Eltern beziehungsweise mit dem Jugendlichen persönlich?.. Allerdings sollte Ihnen der Therapeut spätestens mit Ablauf der Probesitzungen eine Einschätzung der Prognose und der Dauer der Therapie geben können.. Fragen Sie den Therapeuten nach seinen Erfahrungen in der Behandlung Ihrer speziellen Problematik beziehungsweise der Ihres Kindes.. Der Therapeut kann Ihnen beziehungsweise Ihrem Kind sein Vorgehen nicht ausreichend erläutern oder verneint Erklärungen mit Argumenten, dass es zum Beispiel der Therapie schade, zu viel Transparenz herzustellen.. Ist Ihr Gegenüber ungehalten über Ihre Fragen beziehungsweise denen Ihrer Tochter/Ihres Sohnes oder verspüren Sie Ablehnung, sollten Sie die Zusammenarbeit beenden..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Therapieansatz/Therapeuten_finden_Kinder.html
    Open archive

  • Title: ÜBERSCHAUBARE KOSTEN - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: KOSTEN.. Die Christoph-.. Dornier-Klinik ist.. eine staatlich.. konzessionierte.. Privatklinik für.. Psychotherapie.. Die Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie ist eine nach § 30 Gewerbeordnung konzessionierte Privatklinik.. Sie unterliegt nicht den Regelungen der Bundespflegesatzverordnung, des Krankenhausfinanzierungsgesetzes oder des Krankenhausentgeltgesetzes.. Ein Versorgungsvertrag im Sinne der gesetzlichen Krankenversicherung besteht nicht.. Patient/innen empfehlen wir.. nach.. einem Gespräch mit einem/er Therapeuten/in.. mit dem Kostenvoranschlag.. rechtzeitig vor einer Aufnahme/Behandlung in der Christoph-Dornier-Klinik mit der zuständigen Krankenversicherung und (ggfs.. auch mit der Beihilfestelle, der Berufsgenossenschaft oder dem Haftpflichtversicherungsträger) abzuklären, ob und ggfs.. in welcher Höhe die Kosten für eine Behandlung in der Christoph-Dornier-Klinik übernommen werden.. Da die einzelnen Verträge mit.. Privatkrankenkassen.. sehr facettenreich sind, sollten Sie mit unserem Kostenvoranschlag die Höhe der Kostenübernahme durch die Krankenversicherung klären.. Ebenfalls können Patienten einer.. gesetzlichen Krankenversicherung.. im Rahmen einer Einzelfallentscheidung versuchen, eine Kostenübernahme zu erwirken.. Auch dies sollte nach einem Gespräch mit einem Therapeuten mit dem Kostenvoranschlag rechtzeitig vor einer Aufnahme/Behandlung in der Christoph-Dornier-Klinik vorgenommen werden.. Die Klinik selbst ist nicht in der Lage, den Umfang des Versicherungsschutzes eines/r Patient/in zu überprüfen.. Selbstverständlich sind wir Ihnen gerne bei der Kostenklärung behilflich.. Vertragspartner und damit Kostenschuldner.. für die Leistungen der Christoph-Dornier-Klinik ist der/die Patient/in.. Die Abrechnung der stationären Leistungen der Christoph-Dornier-Klinik erfolgt über hauseigene.. Wochenpauschalen..  ...   mindestens 10 Behandlungseinheiten Einzelpsychotherapie.. der Rest Gruppenpsychotherapie.. Bei.. essgestörten Patient/innen.. abweichend:.. Bei einem BMI unterhalb 17 kg/m² 2 Einheiten Einzeltherapie pro Woche.. im Anschluss 5 Einheiten Einzeltherapie bis in zwei aufeinander folgenden Wochen eine Gewichtszunahme von mindestens 1200g/Woche erreicht wurde.. Abschließend 4 Wochen mit mindestens 15 Behandlungseinheiten pro Woche, davon mindestens 10 in Einzeltherapie.. Jugendlichen.. zusätzlich.. mindestens ein Elterngespräch pro Woche.. Bei Patient/innen mit einer Diagnose aus dem Bereich der.. Angst- und Zwangsstörungen.. Sofern therapeutisch indiziert Durchführung von Therapieeinheiten am Wohnort des Patient/innen (hierdurch entstehen Zusatzkosten für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung des Therapeuten).. mindestens 50% der Behandlungstage als Expositionstage mit durchschnittlich 4 Einzeltherapiesitzungen pro Expositionstag.. Die.. Gruppentherapieangebote.. sind unterteilt in störungsspezifische und störungsübergreifende Gruppenangebote:.. Störungsübergreifende.. Gruppenangebote:.. Soziales Kompetenztraining.. Achtsamkeitsgruppe.. Aktivierungsgruppe.. Körpertherapie.. Störungsspezifische.. Für depressive Patient/innen.. Psychoedukative Depressionsgruppe.. Für essgestörte Patient/innen.. Kochgruppe.. Psychoedukative Gruppe.. Problemlösegruppe.. Essgruppe.. Die Wochenpauschalen beinhalten sämtliche Kosten für Unterbringung und Verpflegung.. Spezielle Verpflegung.. (z.. für anorektische Patient/innen) ist ebenfalls in den Wochenpauschalen enthalten.. Wir fühlen uns dem Prinzip der Transparenz auch in Kostenfragen verpflichtet.. Dies bedeutet, dass wir Sie zu allen Aspekten der Kostenfragen möglichst frühzeitig und detailliert informieren.. In Zweifelsfällen sollten Sie nicht zögern, bei uns nachzufragen.. Nähere Informationen über Wochenpauschalen u.. Ä.. entnehmen Sie bitte unserer Patienteninformation..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Therapieansatz/Kosten.html
    Open archive

  • Title: DIE DIAGNOSEN DER ANGSTSTöRUNGEN - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: Paruresis.. Essstörungen Bulimie.. DIE DIAGNOSEN DER ANGSTSTÖRUNGEN.. Angst ist gesund |.. Angst macht krank |.. Auswege |.. Informationen.. Die verhaltens-.. therpeutische.. Behandlung von.. Angststörungen.. gehört zu den erfolg-.. reichsten Verfahren.. der.. überhaupt.. Angst ist gesund.. Angst zu haben, ist nicht nur eine normale Fähigkeit (jeder Mensch ist in der Lage, Angst zu haben), sondern auch eine sehr gesunde Eigenschaft.. Denn Angstreaktionen schützen uns vor Gefahren, indem sie uns schnell und zuverlässig warnen schneller als wir denken können.. Das muss auch so sein, denn in Gefahrensituationen ist es sehr sinnvoll, blitzschnell zu reagieren, z.. zur Seite zu springen, wenn ein Auto auf uns zurast, oder uns sofort festzuhalten, wenn wir ausrutschen.. Solche "Alarm-Reaktionen" laufen innerhalb von Sekundenbruchteilen ab.. Das ist möglich, weil unser Körper über fertige "Programme" verfügt, die in bestimmten Situationen automatisch abgerufen werden.. Sie aktivieren unser vegetatives Nervensystem, und sofort sind alle lebenswichtigen Systeme unter "Hochspannung".. Das ist gut so, denn Spannung bedeutet Energie, der Mensch kann jetzt sofort reagieren und sich schützen.. Das Gefühl, das uns dabei überkommt, nennt man Angst.. Es sagt uns: "Vorsicht! Gefahr! Aufpassen! Schnell weg!".. Dafür wird in Kauf genommen, dass die körperlichen Anteile der Angstreaktion sich oft recht unangenehm anfühlen können: Herzrasen, Schweißausbrüche, Schwindel, Atemnot, Unruhe, Übelkeit, Durchfall.. Diese "Symptome" werden jedoch in wirklicher Gefahr kaum gespürt, weil die ganze Aufmerksamkeit sich auf die Rettung und die Bewältigung der Gefahr richtet.. Angst macht krank.. Bei manchen Menschen treten solche Alarmreaktionen jedoch auch in Situationen auf, die eigentlich keine Gefahr bedeuten.. Das können große Menschenmengen sein, oder geschlossene Räume wie z.. ein Fahrstuhl oder der Bus, aber auch weite Plätze und große Höhen; bei manchen Menschen sind es eher Situationen, in denen man im Mittelpunkt steht und von  ...   - und erlebt doch immer wieder Angstattacken.. Nun beginnt die "Angst vor der Angst" und man kann jetzt von einer "Angststörung" sprechen.. Angststörungen können sich zu sehr langwierigen Krankheiten auswachsen und das gesamte Leben, auch das von Angehörigen, erheblich beeinträchtigen.. Sozialer Rückzug, Abhängigkeiten, Arbeitsunfähigkeit und Depressionen sind häufig die Folge.. Auswege aus der Angstkrankheit.. Seit einigen Jahren gibt es in der modernen Psychotherapie sehr effektive Methoden, um schnell und sicher Angststörungen zu überwinden.. Die verhaltenstherapeutische Behandlung von Ängsten gehört zu den erfolgreichsten Verfahren der Psychotherapie überhaupt.. Richtig angewandt, werden Erfolgsquoten von mehr als 80% erreicht.. Die Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie hat sich auf die verhaltenstherapeutische Behandlung von Angststörungen spezialisiert.. Das bedeutet, dass wir für die optimale Durchführung der speziellen Angstbehandlungen möglichst günstige Bedingungen geschaffen haben: Sorgfältige Vorbereitung und genaue Anpassung auf die Probleme und Bedürfnisse des einzelnen Patienten ("Therapie nach Maß"), dichte und massierte Durchführung der Angstbewältigungsübungen ("Intensivtherapie"), realitätsgerechte Konfrontationen dort, wo die Angst auftritt ("Alltagsnähe"), ausführliche Instruktion des Patienten, der schließlich selbst zu seinem eigenen Therapeuten wird ("Selbstkontrolle").. Diese Besonderheiten erlauben eine einzigartige Konzentration der stationären Therapie auf nur wenige Wochen und sorgen für stabile Behandlungserfolge.. Und so geht es.. weiter.. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über die besonderen.. Merkmale der unterschiedlichen Angsterkrankungen.. informieren.. Sie finden nützliche Informationen über die.. diagnostischen Kriterien.. der einzelnen Angststörungen, über deren.. Krankheitsverlauf.. und die.. von Angstkrankheiten und zur Frage, warum solche Ängste so selten von alleine wieder verschwinden.. Sie können sich aber vor allem über die.. Möglichkeiten einer psychotherapeutischen Behandlung.. von Angststörungen informieren.. von ehemaligen Patienten und Hinweise auf interessante.. Bücher und Zeitschriften.. zu diesem Thema können Ihnen zusätzliche Eindrücke verschaffen.. Falls noch Fragen offen sind, rufen Sie uns an oder schicken uns eine e-mail.. info@c-d-k..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Stoerungen/Angststoerungen.html
    Open archive

  • Title: MERKMALE DER ANGSTSTÖRUNG - Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie
    Descriptive info: MERKMALE DER ANGSTSTÖRUNG.. Panikattacken |.. Tendenz zur Vermeidung |.. Angst vor der Angst.. So.. unterschiedlich.. die.. zahlreichen.. Angst.. störungen sind,.. haben sie doch.. wichtige.. gemein-.. same.. Angst hat viele Gesichter.. Tatsächlich gibt es eine Vielzahl von Angststörungen, die sich vor allem darin unterscheiden, wovor und in welchen Situationen Menschen Angst haben: Manche Menschen fürchten sich nur vor einzelnen Dingen oder Situationen (z.. Spinnen, Blut sehen, Fliegen, Autofahren, Menschenmengen), bei anderen treten Angstattacken in vielen Situationen auf, in denen sie fürchten, keine Hilfe zu bekommen oder keine Fluchtmöglichkeit zu haben.. Bei manchen treten Ängste ganz unvermutet wie "aus heiterem Himmel" auf, wieder andere fürchten sich davor, im Mittelpunkt zu stehen und sich dabei zu blamieren.. Diese verschiedenen Formen der Angst werden als unterschiedliche Angststörungen beschrieben.. Diagnose der Angststörungen.. Doch so unterschiedlich die zahlreichen Angststörungen sind, haben sie doch wichtige gemeinsame Merkmale.. Diese Merkmale beziehen sich vor allem auf die Art der Angstreaktion, also wie der Körper, die Gefühle und das Denken im Falle einer Angstattacke reagieren.. Zu den gemeinsamen Merkmalen gehört auch die Art und Weise, wie Menschen versuchen mit ihrer Angst umzugehen und sich zu schützen:.. Panikattacken.. Eine Angstreaktion ist meist zeitlich begrenzt, d.. sie tritt häufig anfallsartig auf und wird als sehr unangenehm erlebt.. Fast immer äußern sich Angstattacken gleichzeitig in körperlichen, emotionalen und gedanklichen Reaktionen, die sich auch noch gegenseitig verstärken:.. körperlichen..  ...   verstärken meist noch die körperlichen Reaktionen und das Gefühl der Angst, so dass es wie in einem Teufelskreis zu einer Aufschaukelung der Panik kommen kann.. Tendenz zur Vermeidung.. In den meisten Fällen versuchen die Betroffenen, die Situationen, in denen solche Ängste auftreten ganz zu vermeiden, oder sie können die Situationen nur in Begleitung aufsuchen.. Wenn die Angst dann doch auftritt, sind Flucht oder auch Ablenkung ("innere Flucht") häufig die einzigen Möglichkeiten, um der Panik zu entkommen oder um die Situation irgendwie durchzustehen, was meistens aber nur unter starker Anspannung gelingt.. Wenn Ängste wie aus heiterem Himmel auftreten, bleibt oft nur Schonung und Rückzug als Versuch, sich vor Angstanfällen zu schützen.. Häufig werden auch Angehörige und Freunde in Anspruch genommen, um zumindest für den Augenblick etwas Beruhigung und ein Gefühl von Sicherheit zu erhalten.. Kurzfristig ist das Vermeidungsverhalten durchaus erfolgreich und macht Sinn, denn die Panik lässt nach, wenn man die Situation verlässt, und auch durch Ablenkung oder durch Unterstützung von anderen gelingt es, sich zu beruhigen und die Angst für einen Moment zu besiegen.. Langfristig jedoch kommt es immer wieder zu Angstreaktionen, und die Angst vor der Angst wird allmählich immer größer.. Damit steigen auch innere Anspannungen und es kann langfristig zu immer häufigeren Angstreaktionen kommen.. Noch mehr Situationen müssen vermieden werden, die Angst vor der Angst wird eher größer als kleiner ein weiterer Teufelskreis..

    Original link path: /psychotherapie-klinik/Stoerungen/angststoerungen_merkmale.html
    Open archive





  • Archived pages: 98