www.archive-de-2013.com » DE » 5 » 50PLUS-AN-EMS-HASE-UND-VECHTE

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 52 . Archive date: 2013-08.

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: .. www.. 50plus-an-ems-hase-und-vechte.. de.. Sie sind hier:.. Home.. Bundesprogramm.. 50plus im Emsland.. 50plus in der Grafschaft Bentheim.. 50plus im Kreis Steinfurt.. 50plus im Landkreis Leer.. 50plus im Landkreis Osnabrück.. Netzwerk.. Presse.. Kontakt.. Rückschau Phase I.. Copyright (c) 2008.. Landkreis Grafschaft Bentheim.. Landkreis Emsland.. Alle Rechte vorbehalten.. E-Mail.. Impressum.. Suche.. Herzlich willkommen.. „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“.. ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Verbesserung der Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser.. Neben den Potenzialen der Wirtschaft und der Länder soll auch die Gestaltungskraft und Kreativität der Regionen zur beruflichen Eingliederung älterer Langzeitarbeitsloser genutzt werden.. Emslandschau 2009 in Papenburg.. Zeitraum: 27.. 09.. 2009 - 04.. 10.. 2009 Turnus: Alle 4 Jahre Zutritt: Allgemeines Publikum Messeort: Nördlich Osterkanal Papenburg Osterkanal 26871 Papenburg Telefon: keine Angabe Fax: keine Angabe Der Landkreis.. weiterlesen.. Job-Messe Emsland.. Am 20.. und 21.. Juni 2009 findet von jeweils 10.. 00 Uhr bis 17.. 00 Uhr die Job-Messe  ...   Osnabrück und der Kreis Steinfurt einen gemeinsamen Beschäftigungspakt.. Für 2009 haben sich die Partner vorgenommen,.. Pakterweiterung beantragt.. Der Beschäftigungspakt wird zum 01.. 01.. 2009 voraussichtlich um drei weitere Partner anwachsen.. Nachdem das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bereits im August signalisiert hatte, der Aufnahme.. Neuer Internetauftritt jetzt online.. Der neue Internetauftritt des regionalen Beschäftigungspaktes ist jetzt online.. Der Bestand an Beiträgen wird in den nächsten Tagen noch deutlich anwachsen.. Wir sind sehr an Ihrem Feedback interessiert.. 100.. Vermittlung und Integration von älteren ALG II – Empfänger(inne)n in Arbeit.. Seit dem Beginn der 2.. Projektphase Anfang 2008 ist das diesjährige Ziel, 100 Personen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen zu vermitteln, nun Ende Oktober erreicht worden: Mit Herrn H.. Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim beteiligen sich gemeinsam am Bundesprogramm Perspektive 50 plus.. „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Verbesserung der Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser.. |.. Projekte..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Neues Handeln für Ältere.. Dieses Bundesprogramm setzt Impulse und bildet das Dach für 62 eigenständige Beschäftigungspakte.. Die Umsetzung der regionalen Konzepte erfolgt eigenverantwortlich durch die beteiligten arbeitsmarktpolitischen Akteure in den Regionen.. Hier sind vor allem die Unternehmen vor Ort gefordert.. Unerlässlich ist aber auch das Engagement der älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.. Zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Projektes werden unterschiedliche Wege bestritten, um älteren Langzeitarbeitslosen eine faire Chance am Arbeitsmarkt bieten zu können.. 50plus an Ems und Vechte..  ...   sie auf ein für die Zielgruppe der Langzeitarbeitslosen maßgeschneidertes Intensivcoaching.. Dieses kann einen Zeitraum von bis zu zwei Monaten sowie eine anschließenden Nachbetreuung umfassen.. Die Umsetzung des Projektes in der Region Ems-Vechte kann auf ein enges Integrationsnetzwerk zwischen den Fallmanagerinnen und Fallmanagern der Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim sowie Arbeitgebern und öffentlichen Trägern aufbauen.. Ziele sind die direkte Vermittlung in Beschäftigung sowie das Werben für die Bedürfnisse und Leistungsfähigkeit älterer.. Beschäftigungssuchender vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in der Region..

    Original link path: /index.php?con_cat=7&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung, Was ist Intensivcoaching
    Descriptive info: Was ist Intensivcoaching.. Arbeitgeberinfo Emsland.. Partner.. Was ist Intensivcoaching?.. Wer braucht Unterstützung?.. Arbeitslosigkeit kann jeden treffen.. Den meisten Betroffenen gelingt es ohne fremde Hilfe oder durch Vermittlung der Bundesagentur für Arbeit, binnen weniger Monate eine neue Stelle zu finden.. Was aber, wenn am Arbeitsmarkt "mein" Beruf nicht mehr so gefragt ist wie früher, meine beruflichen Kenntnisse nicht mehr auf dem neusten Stand sind, ich wegen meines Alters oder gesundheitlicher Einschränkungen einfach nicht mehr mit Jüngeren konkurrieren kann? Es häufen sich die Absagen.. Man fühlt sich nicht mehr gebraucht, weiß gar nicht so genau warum.. Kurz, man weiß nicht was man noch unternehmen soll, um in Arbeit zu kommen.. Man braucht jemanden, der einen bei der Stellensuche unterstützt.. Der Begriff "Coach" ist aus der Sportwelt entlehnt.. Hier haben selbst Nationalspieler oder Olympiateilnehmer einen "Coach".. Um im Sport Erfolg zu haben, bedarf es einer Person, die sich in der Sportart auskennt, die Strategien festlegt, die den Sportler dabei unterstützt Erfolg zu haben.. Dieses Prinzip kann auf Situation der Arbeitssuche übertragen werden.. Beim Intensivcoaching steht Ihnen über mehrere Wochen ein erfahrener Spezialist zur Seite.. Im Laufe des Intensivcoachings nehmen Sie an einem Praktikum teil (quasi an einem Trainingsspiel, um in der Sprache des Sports zu bleiben).. Am Ende steht eine erfolgreiche Vermittlung auf eine Stelle oder aber Sie und wir (als Grundsicherungsstelle für Arbeitssuchende) wissen woran es noch hapert (fachsprachlich welche "Vermittlungshemmnisse" vorliegen) und welche weiteren Maßnahmen (z.. B.. Förderung der berufliche Weiterbildung) zu ergreifen sind.. Was verhindert den Erfolg?.. Eine lang andauernde Ausgrenzung vom Arbeitsmarkt kann dazu führen, dass Betroffene den Glauben an ihre eigenen Fähigkeiten verlieren.. Es tritt eine pessimistische Grundstimmung ein, die sich auf die Bewerbungsmotivation überträgt.. Längere Phasen von Arbeitslosigkeit werden in Bewerbungen zu einem Manko.. Langzeitarbeitslosigkeit wird zu einem zusätzlichen Vermittlungshemmnis.. Gerade ältere Langzeitarbeitslose sind im Wettbewerb um attraktive Arbeitsplätze benachteiligt.. Weitere Vermittlungshemmnisse können beruflicher oder persönlicher Natur sein.. Berufliche Vermittlungshemmnisse:.. -.. Entfremdung vom Beruf durch lang andauernde Arbeitslosigkeit.. Fehlender Schulabschluss.. Fehlende berufliche Qualifikationen, z.. B.. im Bereich der EDV.. Fehlende Sprachkenntnisse.. Persönliche Vermittlungshemmnisse:.. Mangel an Mobilität, z.. kein Führerschein.. Mangel an Flexibilität, z.. wegen  ...   Darüber hinaus wird in diesem Modul die Fähigkeit geschult, den Arbeitsmarkt mittels verschiedenster Medien zu beobachten und Stellenangebote mit den eigenen Qualifikationen abzugleichen.. Die Theorie bildet den Grundstein einer erfolgreichen Vermittlung in Arbeit, reicht allein aber nicht aus.. Der zweite Schritt ist eine vier bis sechswöchige betriebliche Arbeitserprobung.. Hier können die Teilnehmer sich an den beruflichen Alltag gewöhnen und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und verfeinern.. Bei der Auswahl der Praktikumsgeber wird verstärkt darauf geachtet, dass nach erfolgreichem Abschluss des Vollzeitpraktikums die Möglichkeit besteht, in ein Arbeitsverhältnis zu wechseln.. Sollte kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommen, wird das Zentrum für Arbeit natürlich weiterhin die Vermittlung in Arbeit mit gezielten Qualifizierungsmaßnahmen unterstützen.. Auch in dieser Phase bleibt stets ein enger Kontakt zwischen den Teilnehmern, Coach und Fallmanagerin oder Fallmanager bestehen.. Die Dauer der Maßnahme fordert und stärkt zugleich die Verantwortlichkeit der arbeitslosen Erwachsenen.. Der zeitliche Rahmen der einzelnen Phasen kann auf die individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Teilnehmers abgestimmt werden.. Geschultes Personal beurteilt, auf welcher Stufe mit der Arbeit begonnen werden muss und kann auch die Entwicklung während der Maßnahme einordnen und bei Bedarf neu gestalten.. Was kann der Coach leisten?.. Eine tiefe Verwurzelung im regionalen Arbeitsmarkt ist den das Intensivcoaching durchführenden Bildungsträgern eigen.. Die Coachs sind für die Teilnehmer der erste Ansprechpartner vor Ort.. Sie leisten sozialpädagogische Krisenintervention oder geben Alltagshilfen.. Dementsprechend werden nur fachlich qualifizierte und in der Berufs- und Ausbildungsvorbereitung erfahrene Mitarbeiter für dieses komplexe sozialpädagogisch unterstützte Qualifizierungsvorhaben eingesetzt.. Durch die kontinuierliche Bildungsbegleitung kann ein dauerhafter Eingliederungserfolg gesichert werden.. Sowohl die Auswahl des für den Langzeitarbeitslosen idealen Unternehmens als auch die am Bedarf des Betriebes orientierte Qualifizierung während des Praktikums minimieren das Risiko eines Beschäftigungsabbruchs.. Auch nach dem Übergang in ein Arbeitsverhältnis halten die Coachs als Anlauf- und Beratungsstelle stetigen Kontakt zu den Teilnehmern und den beteiligten Firmen, so dass bei Anlaufschwierigkeiten sofort reagiert werden kann, die zu einer Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses führen könnten.. Außerdem wird für noch nicht vermittelte Teilnehmer der Arbeitsmarkt weiterhin sondiert und Bewerbungsvorhaben können so angestoßen werden.. Der Erfolg bereits vergangener Intensivcoachings bestätigt und bestärkt den Landkreis Emsland darin, dieses Qualifizierungsmodell weiter zu verfolgen..

    Original link path: /index.php?con_cat=26&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Intensivcoaching 50plus im Kreis Steinfurt.. Für 2009 haben sich die Partner vorgenommen, 1.. 650 Personen mit Hilfe von Coachingmaßnahmen zu aktivieren.. Ziel ist es, mindestens 550 Personen dauerhaft auf den 1.. Arbeitsmarkt zu vermitteln..

    Original link path: /index.php?con_cat=44&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).. Wilhelmstraße 49.. 10117 Berlin.. Telefax: 030 18 527 2236.. E-Mail:.. info@bmas.. bund.. Internet:.. bmas.. gsub Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH.. Oranienburger Str.. 65.. Tel: +49 (0) 30-284 09-0.. Fax: +49 (0) 30-284 09-210.. kontakt@gsub.. gsub.. van-Delden-Straße 1–7.. 48529 Nordhorn.. Tel.. 0 59 21/96-01.. Fax 0 59 21/96-14 09.. info@grafschaft.. grafschaft-bentheim.. Ordeniederung 1.. D-49716 Meppen.. : 05931/44-0.. Fax : 05931/44-3621.. info@emsland.. emsland..

    Original link path: /index.php?con_cat=12&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Pressebericht 30.. 04.. 2008 Grafschafter Nachrichten.. Pressebericht 29.. 05.. 2009 Ems-Zeitung.. Pressebericht 10.. 06.. 2009 Emsreport.. 2009 Meppener Tagespost.. Pressebericht 24.. 2009 Westfälische Nachrichten.. Pressebericht 06.. 07.. 2009 Emsdettener Volkszeitung.. Pressemitteilung vom 27.. 2009 in der Neuen Osnabrücker Zeitung.. Pressemitteilung vom 11.. 08.. Pressemitteilung vom 18.. 2010 in den Osnabrücker Nachrichten..

    Original link path: /index.php?con_cat=13&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?.. Dann rufen Sie uns doch einfach an oder nutzen Sie unser Online-Formular.. Kontaktformular:.. Ihre Nachricht *.. Name *.. Straße / Hausnr.. PLZ / Ort.. Telefon *.. E-Mail.. Ich habe eine Frage zu folgendem Projekt:.. Kein bestimmtes Projekt.. Projekt 1.. Projekt  ...   44 - 1603.. thomas.. foerch@emsland.. Gerd Kronemeyer.. Grafschafter Jobcenter.. : 05921 96 - 6269.. gerd.. kronemeyer@grafschaft.. Miriam Mais.. Kreis Steinfurt.. : 02551 - 695258.. E- Mail:.. miriam.. mais@kreis-steinfurt.. Anja Wiesner.. Landkreis Osnabrück.. : 0541 - 5014188.. anja.. wiesner@lkos.. Heike Busemann.. Landkreis Leer.. : 0491 - 99942257.. heike.. busemann@lkleer..

    Original link path: /index.php?con_cat=14&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Aktuelles.. Zeitraum.. : 27.. 2009.. Turnus.. : Alle 4 Jahre.. Zutritt.. : Allgemeines Publikum.. Messeort:.. Nördlich Osterkanal Papenburg.. Osterkanal.. 26871 Papenburg.. Telefon: keine Angabe.. Fax: keine Angabe.. Der Landkreis Emsland ist mit einem eigenem Messestand vertreten.. Aktuelles:.. Errichtung eines Arbeitgeberservice durch das Zentrum für Arbeit ab dem 1.. September 2009.. Aufgabe.. ist es, die Unternehmen im Landkreis Emsland individuell zu beraten, eine Vorauswahl geeigneter Bewerber zu treffen und die Bewerbungsunterlagen den Arbeitgebern zur Verfügung zu stellen.. Auch bei Vorstellungsgesprächen  ...   Einarbeitung und - falls erforderlich - zur Qualifizierung des neuen Mitarbeiters.. Auch über Praktika, Zuschüsse und andere Fördermöglichkeiten informiert der Service.. Die.. Leistungen des Services für den Auftraggeber sind kostenlos.. Nähere Angaben können Handwerker und Unternehmer beim Zentrum für Arbeit des Landkreises Emsland erhalten.. Natürlich stehen wir Ihnen auch für alle anderen Fragen zur Verfügung.. Ansprechpartner für Emsland- Süd: Dietmar Quelle, 0591/84-3330,.. dietmar.. quelle@emsland.. Emsland- Mitte: Peter Augustin, 05931/ 44-2234,.. peter.. augustin@emsland.. Emsland- Nord: Regina Nehmer, 04962/ 501-3265,.. regina.. nehmer@emsland..

    Original link path: /index.php?con_cat=27&con_art=80&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Dort wird der Landkreis Emsland mit einem Stand "Perspektive 50plus - Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen" vertreten sein.. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!.. zurück zur Übersicht..

    Original link path: /index.php?con_cat=27&con_art=61&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Descriptive info: Am 09.. 2009 werden die 5 Landräte des gemeinsamen Beschäftigungspaktes die Kooperationsvereinbarung zur Durchführung des Gemeinschaftsprojektes „50plus an Ems, Hase und Vechte – Zukunft braucht Erfahrung“ im Kreishaus des Landkreises Emsland unterzeichnen.. Im Rahmen einer Feierstunde werden durch Herrn Martin Weiland, Referatsleiter des BMAS, die Paktbotschafter.. ernannt.. Ein Paktbotschafter hat als Aufgabe:.. für das Thema  ...   in den Regionen agieren.. bei der Vermittlung von älteren Langzeitarbeitslosen unterstützen.. Ansprechpartner für ältere Langzeitarbeitslose sein.. Zum Paktbotschafter werden ernannt:.. für den Landkreis Emsland: Herr Heinrich Hövelmann,.. für den Landkreis Grafschaft Bentheim: Herr Manfred Friedag,.. für den Kreis Steinfurt: Herr Günter Borowski,.. für den Landkreis Osnabrück: Herr Josef Heile,.. für den Landkreis Leer: Herr Ludger Abeln..

    Original link path: /index.php?con_cat=27&con_art=57&con_lang=1
    Open archive

  • Title: 50plus an Ems, Hase und Vechte - Zukunft braucht Erfahrung
    Original link path: /index.php?con_cat=27&con_art=44&con_lang=1
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)





  • Archived pages: 52