www.archive-de-2013.com » DE » 4 » 4ING-ONLINE

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 25 . Archive date: 2013-11.

  • Title: 4ing-online.de
    Descriptive info: .. Menu:.. Über uns.. Aktuelles.. Themen / Projekte.. Presse.. Kontakt.. Intern.. Links.. Impressum.. News.. 30.. Oktober 2013.. Ausschreibung zum zweiten Ars-legendi Fakultätenpreis 2014.. [mehr].. 17.. Dokumentation der gemeinsamen Fachtagung mit BDA, Stifterverband und KFBT vom 08.. 10.. 13.. 14.. Präsentationen des gemeinsamen Workshop mit SEFI und EEDC vom 16.. 09.. Zusammenkommen ist ein Beginn,.. Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,.. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.. Henry Ford, 1863-1947; amerikanischer Automobilhersteller.. Willkommen  ...   Universitäten.. 2006 haben sich die vier Fakultätentage, Bauingenieurwesen und Geodäsie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik sowie Maschinenbau und Verfahrenstechnik zu dem Verein 4ING zusammengeschlossen, um der Stimme der Wissenschaft in obigen Bereichen ein größeres Gewicht zu verleihen.. Die 4ING-Fakultäten repräsentieren rund 2.. 500 Professoren, 15.. 000 Mitarbeiter und 130.. 000 Studierende an Universitäten in Deutschland.. Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING), TU Darmstadt Otto-Berndt-Str.. 2 64287 Darmstadt..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Über uns
    Descriptive info: Hintergrund, Aufgaben, Ziele.. Organisation, Vorstand, Leitung.. Mitglieder.. Satzung.. Berichte der Vorsitzenden.. Ein technisiertes Hochlohnland wie Deutschland kann nicht ohne exzellente Produkte existieren.. Diese setzen eine entsprechende Qualität der Entwickler voraus.. Deren Ausbildung findet meist an (Technischen) Universitäten statt.. Darüber hinaus tragen diese Universitäten erheblich zum Stand der Technik bei und entwickeln diesen weiter.. Sie und die ingenieurwissenschaftlichen Fächer haben somit eine hohe volkswirtschaftliche Bedeutung.. Die vier Fakultätentage, Bauingenieurwesen und Geodäsie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik sowie Maschinenbau und Verfahrenstechnik haben  ...   Gewicht zu verleihen.. Zudem sind die aktuellen Probleme der Organisation von Forschung und Lehre weitgehend gleich.. 000 Studierende an 52 Universitäten in Deutschland.. Ziel dieses Zusammenschlusses ist es insbesondere, Denkanstöße und Leitlinien für die Umstrukturierung der Universitäten im Bologna-Prozess und der Globalisierung zu entwickeln, die die Vorzüge des deutschen Universitätssystems erhalten, aber auch notwendige Änderungen anregen.. 4ING setzt Arbeitskreise zu aktuellen Themen ein, erarbeitet Stellungnahmen und versucht, für die darin enthaltenen Argumente Unterstützung zu erhalten.. 4ING hat folgendes.. Leitbild.. erarbeitet..

    Original link path: /index.php?id=243
    Open archive

  • Title: Aktuelles
    Descriptive info: 4ING-Termine.. Rückblicke.. Veranstaltungen der Fakultätentage.. Ars-legendi-Fakultätenpreis Ingenieurwissenschaften/Informatik 2014.. Der Dachverband der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik 4ING und der Stifterverband loben zum zweiten Mal den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik 2014 aus.. Der Preis wird alle drei Jahre verliehen und ist mit 25.. 000 Euro dotiert.. Er soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des Ingenieur- und Informatiknachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern.. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als zentrales Gütekriterium für Spitzenhochschulen und strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen stärker verankert werden.. Der Preis wird für herausragende und innovative Beiträge und Leistungen in der Lehre verliehen, insbesondere bei der Entwicklung und Umsetzung von.. Curricula oder curricularen Elementen,.. Lehrmethoden,.. Lehr- und Lernmaterialien,.. Prüfungsmethoden,.. Beratungs- und Betreuungskonzepten für Studieninteressierte und.. Studierende,.. sonstigen Maßnahmen zur Verbesserung der Lehre.. Bewerbungen.. können von der.. Fakultät.. , der.. Fachschaft.. als auch von dem.. Lehrenden.. selbst abgegeben werden.. Bitte beachten Sie, dass die.. Frist zur Einreichung am 14.. 03.. 2014.. abläuft.. Die Preisverleihung wird gegen Abend des ersten Tages (09.. Juli2014) der vom 09.. bis 11.. 07.. 2014 in Darmstadt stattfindenden dritten gemeinsamen Plenarversammlung der 4ING-Fakultätentage stattfinden.. 08.. 13, Berlin: gemeinsame Fachtagung.. Technikwissenschaften stärken: Brücken ins Studium bauen Wege zum Studienerfolg.. Die Fachtagung wird von BDA, 4ING, KFBT und Stifterverband ausgerichtet und findet in den Räumlichkeiten der BDA in Berlin statt.. Das Programm finden Sie.. hier.. Gerade in den ingenieurwissenschaftlichen Fächern ist es aufgrund des bereits bestehenden Fachkräftemangels besonders wichtig, sowohl die Studienanfänger zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen als auch neue Zielgruppen zu erschließen.. Beides macht Brücken ins Studium erforderlich.. Die zentralen Programmpunkte der gemeinsamen Tagung sind:.. Sensibilisierung für die Notwendigkeit von Brücken ins Studium.. Vorstellung und Diskussion von Konzepten und guter Praxis an Universitäten und Fachhochschulen.. Ziel ist es zum einen, den Erfahrungsaustausch unter den Hochschulen zu verbessern, und zum anderen, allgemeine Erfolgsfaktoren für die Gewinnung neuer Zielgruppen und die Verbesserung des Studienerfolgs zu ermitteln und weiterzugeben.. Die Anmeldung kann.. online.. oder mittels der zweiten Seite des.. Flyers.. bis zum.. 20.. September 2013.. erfolgen.. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.. 4ING beim 1.. Nationalen MINT Gipfel.. Am 10.. Juni 2013 stellt sich das Nationale MINT Forum in Berlin einer breiten Öffentlichkeit vor.. Auf dem 1.. Nationalen MINT Gipfel werden erste Arbeitsergebnisse ein Empfehlungspapier zur MINT-Lehramtsausbildung und ein Leitfaden für die Qualitätssicherung von MINT-Initiativen präsentiert und aktuelle Themenschwerpunkte mit den Teilnehmern diskutiert.. Nationalen MINT Gipfels in Berlin ist die Politik unter anderem mit Bundesbildungsministerin Frau Professorin Johanna Wanka, die Wirtschaft mit Prof.. Dr.. Dieter Hundt (Präsident der BDA) und die Wissenschaft mit Prof.. Jürgen Mlynek (Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft) neben Weiteren hochrangig vertreten.. Seit Juni 2012 haben sich neben 4ING 23 überregional tätige Organisationen des Nationalen MINT Forums in verschiedenen Arbeitskreisen zusammengeschlossen, um Schnittstellen der Akteure zu eruieren, gemeinsame Qualitätsstandards festzulegen und bildungspolitische Empfehlungen zu erarbeiten.. Die aktuelle Pressemitteilung zum 1.. Nationalen MINT Gipfel erhalten Sie unter.. www.. nationalesmintforum.. de/pressemitteilungen.. html.. 16.. 13 an der KU Leuven: Workshop The different Engineering Doctorates in Europe.. 4ING veranstaltet mit der European Society for Engineering Education (SEFI) und der European Engineering Deans Conference (EEDC) den ersten Workshop auf europäischer Ebene.. Die Veranstaltung befasst sich mit den verschiedenen Modellen der Ingenieurpromtion in Europa.. Sie will anhand von 10 Länderberichten einen Überblick über die gegenwärtige Promotionskulturen in Europa geben.. Informationen zur Anreise und Unterkunft finden Sie auf der SEFI-Homepage unter:.. http://www.. kuleuven.. be/communicatie/congresbureau/congres/sefi2013.. Bitte nehmen Sie die Anmeldung vor unter:.. be/communicatie/congresbureau/congres/sefi2013/eedc-4ing-sefi-workshop.. Der Workshop findet am Montag, den 16.. September von 12 bis 18 Uhr an der KU Leuven in der Fakultät für Sozialwissenschaften in Raum C (Erdgeschoss) in der Parkstraße 45-51 ( Parkstraat 45-51, 3000 Leuven) statt.. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.. Die Präsentationen finden Sie.. Das erste 4ING-Magazin wird in den nächsten Tagen erscheinen.. 4ING präsentiert das erste 4ING-MAGAZIN in Kooperation mit dem ALPHA-VERLAG.. Das Magazin wird gedruckt kostenfrei erhältlich sein.. Anfragen bitte mit vollständiger Anschrift via E-Mail an:.. RAin Heike Schmitt.. Geschäftsführerin 4ING.. H.. Schmitt@4ing.. net.. Peter  ...   werden.. Ars-legendi-Fakultätenpreis Ingenieurwissenschaften/Informatik 2011.. Der Dachverband der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik 4ING und der Stifterverband loben erstmals den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik 2011 aus.. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 25.. Frist zur Einreichung am 15.. 2011.. Die Preisverleihung ist gegen Abend des ersten Tages der am 14.. und 15.. 2011 in Hannover stattfindenden zweiten gemeinsamen Plenarversammlung der 4ING-Fakultätentage vorgesehen.. Erster Preisträger des Ars-legendi-Fakultätenpreis ist der Bauingenieur Prof.. Jörg Lange , TU Darmstadt.. Die.. Pressemitteilung.. , ein.. Bild des Preisträgers.. und den.. Kurzlebenslauf.. finden Sie hier.. Kompetenzorientiertes Prüfen in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik.. Der Dachverband Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten e.. V.. (4ING) veranstaltet mit dem Projekt nexus der Hochschulrektorenkonferenz die Tagung Kompetenzorientiertes Prüfen in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik , die am.. 29.. März 2011.. an der Universität Bremen stattfinden wird.. Im Zuge der Studienreform sollen in weit höherem Maße als zuvor während der Studienzeit Kompetenzen vermittelt werden.. Daher ist schon bei der Planung der Studienangebote festzulegen, welches Kompetenzprofil die Absolventinnen und Absolventen eines Studiengangs beim Abschluss erworben haben sollten.. Diese Lernergebnisse umfassen Fakten- und Methodenwissen ebenso wie Kompetenzen und werden in Form von Modulen gelehrt bzw.. gelernt und zum Abschluss geprüft.. Neben der Bewertung von Wissen stellt sich somit auch die Frage nach der Prüfung von Kompetenzen.. Exemplarisch für die Ingenieurwissenschaften und die Informatik wird sich diese Tagung damit auseinandersetzen, wie Prüfungsformen und Leistungsnachweise kompetenzorientiert gestaltet werden können.. In Fachvorträgen werden verschiedene Kompetenzen und geeignete Prüfungs-formen vorgestellt sowie über deren Einordnung in den Fachqualifikationsrahmen berichtet.. Hochschulbeispiele aus ingenieurwissenschaftlichen Fächern sollen beispielhaft zeigen, wie kompetenzorientiertes Prüfen realisiert werden kann.. Das.. Programm.. , die.. Anmeldung.. , Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie.. Ingenieurarbeitsmarkt 2009/10.. In Deutschland sind knapp 1,5 Millionen ausgebildete Ingenieure erwerbstätig.. Damit zählt etwa jeder 25.. Erwerbstätige in Deutschland zu den Ingenieuren.. Jedoch sind nur 16 Prozent der erwerbstätigen Ingenieure weiblich, während bei den sonstigen Akademikern Parität zwischen den Geschlechtern herrscht.. Dieses sind einige der Ergebnisse, die das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in Kooperation mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) erstmalig im Rahmen einer integrierten arbeitsmarktstatistischen und soziodemografischen Erfassung ausgebildeter Ingenieure vorgenommen hat.. Relevante Fragen konnten dabei auf Basis einer Sonderauswertung der amtlichen und repräsentativen Bevölkerungsstichprobe (Mikrozensus) beantwortet und mit gesicherter Empirie belegt werden.. In welchen Branchen sind wie viele ausgebildete Ingenieure in Deutschland beschäftigt? Wie viele Ingenieure müssen am Arbeitsmarkt in den kommenden Jahren ersetzt werden, weil sie altersbedingt aus dem Erwerbsleben ausscheiden? Welcher Anteil der Ingenieure arbeitet innerhalb, welcher außerhalb des klassischen Ingenieurberufs? Wie viele Ingenieure sind nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt und werden folglich nicht in den offiziellen Statistiken erfasst? Welche Bundesländer und Branchen verfügen über die höchste Ingenieurdichte? Die Langfassung der Studie findet sich.. 4ING-Empfehlung zum Umgang mit den KMK-Strukturvorgaben vom 04.. 02.. 4ING gibt eine Empfehlungen zum verantwortlichen Umgang mit den Ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen der KMK vom 10.. 2003 in der Fassung vom 04.. 2010 sowie zur Gestaltung von.. Urkunden und Diploma Supplements heraus, siehe.. 4ING hat zum ersten Mal einen Gender-bezogene Umfrage durchgeführt:.. Ziel der Umfrage ist das Entstehen eines Handlungsleitfadens für alle 4ING-Fakultäten.. 4ING ist das Sprachrohr der ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten an Universitäten und Technischen Hochschulen und vertritt damit mehr als 2500 Professor/innen, 15.. 000 Mitarbeiter/innen und über 120.. 00 Studierende.. Da Ingenieurwissenschaften und Informatik in Deutschland noch immer eine relativ homogene Zielgruppe ansprechen, engagiert sich 4ING auch in den Bereichen Gender und Diversity.. Es wurde eine AG Gender gegründet und 4ING ist seit 2007 Mitglied im nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen.. Bundesweite Statistiken zeigen, dass sowohl die Studierenden-, als auch die Studentinnenzahlen in Ingenieurwissenschaften und Informatik leicht ansteigen.. Aber wie ist die Situation in den Mitglieds-Fakultäten von 4ING? Wie schätzen sie ihre Aktivitäten ein? Ingenieurwissenschaften und Informatik für Frauen attraktiver zu gestalten? Um diese Fragen zu beantworten, wurde in der Zeit vom 1.. Februar bis zum 15.. April 2010 eine Umfrage unter 74 Fakultäten bzw.. Fachbereichen durchgeführt, fast 80% nahmen die Gelegenheit wahr, sich zum Thema zu äußern.. Die Ergebnisse der Auswertung der Umfrage finden Sie..

    Original link path: /index.php?id=242
    Open archive

  • Title: Themen / Projekte
    Descriptive info: Bologna-Prozess.. Gender.. Migrationsprojekt.. Nachwuchs.. Studie soziale Aufsteiger.. 4ING widmet sich schwerpunktmäßig den Themen Bologna-Prozess, Nachwuchs und Gender.. Der Bologna-Prozess wird in all seinen Facetten beleuchtet, begleitet und aus der Sicht der 4ING-Fächer hinterfragt.. Der Ingenieurmangel ist nicht nur ein brennendes Thema für die Wirtschaft, sondern  ...   Rolle an den Universitäten und zwar auf allen Ebenen angefangen von der Ansprache von Schülerinnen bis zur Berufung von Professorinnen, daher ist 4ING dem nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen beigetreten und hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt.. Zur tieferen Aufarbeitung lässt 4ING Projekte zu speziellen Aspekten durchführen..

    Original link path: /index.php?id=241
    Open archive

  • Title: Presse
    Descriptive info: 2013.. 01.. 2013: Prof.. Manfred Hampe, Technische Universität Darmstadt neuer 4ING-Vorsitzender.. 2011.. 15.. 12.. 2011: Europa bedroht die Ingenieurpromotion.. 07.. 2011: Jubiläum und Plenarversammlung von 4ING mit Markt der Begegnungen.. Gemeinsame Presseinformation von 4ING und der Leibniz Universität Hannover.. 27.. 11: Wissenschaftliche Studie beweist Nutzen der Ingenieurpromotion.. 11: Lehrpreis für exzellente Lehre in den Ingenieurwissenschaften geht an Professor Jörg Lange.. 11: Prof.. Heyno Garbe, Leibniz Universität Hannover neuer 4ING-Vorsitzender.. 11: Neuer 4ING-Vorsitzender kommt von der Leibniz Universität.. 2010.. 19.. 11.. 10: Neuer Lehrpreis für Ingenieure und Informatiker.. 28.. 10: Starre Regelvorgaben der KMK behindern die Gestaltung von Studiengängen der Ingenieurwissenschaften und der Informatik.. 18.. 06.. 10: Informatiker fordern Erhalt der Universität zu Lübeck.. 2010: Dem Ingenieurmangel begegnen, durch besondere Förderung junger Menschen mit Migrationshintergrund.. 22.. 04.. 2010: Veranstaltung Ingenieurwissenschaften ein Sprungbrett für Menschen mit Migrationshintergrund am 20.. 10 in der Kathol.. Akademie, Berlin.. 13.. 2010: Strukturvorgaben schränken Gestaltungsmöglichkeiten ein und widersprechen bewährten Fächerkulturen.. 21.. 2010: Brauchen wir den Universitäts-Abschluss Diplom-Ingenieur?.. 04.. 2010: Soziale Aufsteiger.. 2009.. 23.. 2009:  ...   oder der Informatik.. 05.. 2009: 4ING nimmt Stellung zum Leuven-Communiqué.. 2009: Bedeutung der Promotion in den.. Natur- und Ingenieurwissenschaften in Deutschland.. 2009: TUM-Professor neuer Vorsitzender der 4ING.. 2009: Prof.. Gerhard Müller, TU München neuer 4ING-Vorsitzender.. 2008.. 2008: Gute Gründe, bis zum Master zu studieren.. 2008: Ingenieurmangel, Was tun?.. 2008: Gemeinsame Erklärung Die Ingenieurwissenschaften in Zukunft von allen namhaften Technikorganisationen heute unterzeichnet.. 2008: Pressemitteilung anlässlich der 4ING-Veranstaltungen vom 14.. - 16.. 7.. 2008, RWTH.. Aachen.. 2008: Promotionsrecht für die HAW?.. 2008: Harmonisierung des akademischen Kalenders im europäischen Hochschulraum.. 2007.. 2007: 4ING wendet sich gegen die Promotion an außeruniversitären Einrichtungen.. 25.. 2007: OECD-Studie: Die wirklich alarmierenden Nachrichten.. 31.. 2007: Akademischer Handwerksmeister?.. 2007: 4ING nimmt Stellung zum London-Kommunikee.. 10.. 2007: Untersuchung von 4ING: Studierende der Ingenieurwissenschaften und der Informatik haben unzureichende Vorkenntnisse in Mathematik und Physik.. 2006.. 2006: Plädoyer für die deutsche Promotion.. 2006: Positionspapier des Dachvereins 4ING: Promotion ist kein Studium.. 2006: 4ING versteht sich als kompetenter Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft und Verwaltung in allen Fragen der universitären Ingenieurausbildung..

    Original link path: /index.php?id=240
    Open archive

  • Title: Kontakt
    Descriptive info: So erreichen Sie uns:.. RAin Heike Schmitt, Prof.. -Ing.. Manfred J.. Hampe.. Geschäftstelle der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING).. c/o Prof.. TU Darmstdt, FB 16, FG TVT.. Otto-Berndt-Str.. 2.. 64287 Darmstadt.. Tel.. : 06151-16-2264 (Prof.. Hampe).. : 06151 - 950 51 35 (Fr.. Schmitt).. Mobil: 0160 - 90 280 130 (Fr.. Fax: 06151 - 950 35 97.. E-Mail:.. Schmitt@4ING..

    Original link path: /index.php?id=237
    Open archive

  • Title: Links
    Descriptive info: Fakultätentag für Bauingenieurwesen und Geodäsie.. Fakultätentag für Elektrotechnik und Informationstechnik.. Fakultätentag Informatik.. Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik.. Allgemeiner Fakultätentag.. TU9.. Acatech - Wissen schafft Zukunft.. Deutscher Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine.. Bundesingenieurkammer.. Gesellschaft für Informatik (GI).. VDE.. VDI.. BITKOM.. Hauptverband der Dt.. Bauindustrie.. VDMA.. ZVEI.. SEFI.. CESAER.. Informatics Europe.. Deutscher Hochschulverband.. CHE - Portal.. EQANIE.. ASBau..

    Original link path: /index.php?id=235
    Open archive

  • Title: Impressum
    Descriptive info: 4ING Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und Informatik an Universitäten e.. V.. Geschäftsstelle.. c/o.. Prof.. TU Darmstadt, FB 16, FG TVT.. 64287 Darmstadt.. : 06151-16-2264.. Fax: 06151-16-4516.. Mail:.. Vorsitzender(at)4ing.. Alleinvertretungsberechtigter Vorstand: Prof.. Hampe (Vorsitzender), (Anschrift wie oben).. Vereinsregister AG Charlottenburg VR 26033 B.. ViSdP und MDStV: Heike Schmitt, Geschäftsführerin (Anschrift wie oben).. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.. Haftungsausschluss.. Haftungsausschluss:.. Haftung für Inhalte.. Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.. Nach § 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich.. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.. Haftung für Links.. Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf  ...   Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw.. Erstellers.. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet.. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet.. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis.. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.. Datenschutz.. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.. B.. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.. Quelle:.. Disclaimer.. von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von.. Rechtsanwalt.. Sören Siebert..

    Original link path: /index.php?id=255
    Open archive

  • Title: Rückblicke
    Descriptive info: 8.. 2013 : Fachtagung Technikwissenschaften stärken: Brücken ins Studium Wege zum Studienerfolg.. Am 8.. Oktober 2013 veranstaltete die BDA in Berlin gemeinsam mit den Fakultätentagen der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING), der Konferenz der Fachbereichstage (KFBT) und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft die Fachtagung Technikwissenschaften stärken: Brücken ins Studium Wege zum Studienerfolg.. 150 Gäste aus Hochschulen, Politik, Unternehmen und Verbänden waren in das Haus der deutschen Wirtschaft gekommen, um darüber zu sprechen, wie die Durchlässigkeit im MINT-Bereich verbessert werden kann.. Nach wie vor sind in den MINT-Studiengängen bestimmte Zielgruppen unter den Studierenden unterrepräsentiert, insbesondere Menschen aus hochschulfernem Elternhaus, internationale Studierende, beruflich Qualifizierte und in all diesen Gruppen wiederum vor allem Frauen.. Und das, obwohl die Hochschulen in den letzten Jahren einen enormen Studierendenzuwachs erlebt haben.. Die Abbrecherquoten in den MINT-Fächern liegen zudem teilweise bei über 50%.. Aus Sicht der Wirtschaft geht hier ein Potential verloren, das gerade auch mit Blick auf den Fachkräftemangel in den technischen Bereichen dringend benötigt wird.. Daher braucht es Brücken ins Studium gerade für neue Zielgruppen.. Erste Höhepunkte der Veranstaltung waren die beiden Input-Vorträge von.. Simone Bagel-Trah.. (Vorsitzende des Aufsichtsrats und des Gesellschafterausschusses der Henkel AG Co.. KGaA) und.. Jutta Allmendinger Ph.. D.. (Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung).. Bagel-Trah hob die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung von Diversität hervor als Grundvoraussetzungen in Zeiten der Globalisierung und des Fachkräftemangels.. Allmendinger Ph.. führte die selektiven Strukturen und Mechanismen im Bildungssystem vor Augen, die insbesondere Menschen aus hochschulfernen Familien und Frauen von einer ihren Potentialen entsprechenden Teilhabe ausschlössen.. Diese Positionen flossen in die anschließende Podiumsdiskussion ein zwischen Thomas Sattelberger (Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative MINT-Zukunft schaffen und ehemaliger Personalvorstand der Telekom AG), Sabine Fernau (Geschäftsführerin der Initiative Naturwissenschaft Technik NaT gGmbH), Julian Hiller (Maschinenbaustudent Uni Hannover) und Prof.. Angela Schwenk (Fachbereich Mathematik, Physik, Chemie an der Beuth Hochschule für Technik Berlin).. Wie müssen die Übergänge von der Schule zur Hochschule gestaltet sein, um mehr Schülerinnen und Schüler für ein MINT-Studium zu begeistern? Welche Rolle spielen Vorbilder? Und welche Bedeutung haben die schulischen Mathe-Vorkenntnisse? Die Podiumsteilnehmenden waren sich einig, dass das Interesse und die Neugierde für MINT möglichst früh geweckt und gefördert werden muss.. Insbesondere bei Mädchen ist es wichtig, MINT-Selbstbewusstsein zu fördern, bevor stereotype gesellschaftliche Geschlechterbilder greifen.. In vier parallelen Workshops am Nachmittag standen dann die vier Zielgruppen First Generation Students , beruflich Qualifizierte und Berufstätige , Frauen und internationale Studierende im Mittelpunkt und deren spezifischen Anforderungen an konkrete Brücken ins Studium.. Gäste waren hier unter anderem Katja Urbatsch von der Initiative ArbeiterKind.. de und Saskia Wittmer-Gerber, die stellvertretende Leiterin des Projekts Studienkompass der.. Stiftung.. der Deutschen Wirtschaft (sdw) in Berlin.. Die in den Workshops erarbeiteten Anforderungen wurden im politischen Gespräch zwischen Brandenburgs Wissenschaftsministerin Prof.. Sabine Kunst, Prof.. Friedrich Hubert Esser (Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung BIBB), Prof.. Manfred Hampe (Vorsitzender 4ING), Prof.. Eckart Kottkamp (Sprecher der Initiative Ingenieurausbildung im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA) und Prof.. Dieter Timmermann (Präsident des Deutschen Studentenwerks) diskutiert.. Fazit für die Arbeitgeberseite.. zog die Leiterin der Abteilung Bildung/Berufliche Bildung der BDA, Dr.. Barbara Dorn:.. So unterschiedlich diese vier Zielgruppen sind, so unterschiedlich müssen auch die Instrumente zu ihrer Förderung sein.. Ich will nur einige Beispiele nennen:.. Wir brauchen an den Hochschulen mehr Informations- und Beratungsangebote für diese Zielgruppen, insbesondere in der Studieneingangsphase und davor.. Wir brauchen mehr flexible Studienangebote, mehr Teilzeit, mehr Blended Learning.. Ein Studium muss sich an die individuelle Situation der Studierenden anpassen lassen und nicht umgekehrt.. Hier ist auch die Politik gefragt, eine solche systemische Veränderung konstruktiv und finanziell zu unterstützen und aktiv zu fördern.. Wir brauchen eine stärkere Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen.. Die Rechtsgrundlage besteht hier bereits, doch natürlich ist die konkrete Anrechnungspraxis Sache der aufnehmenden Institution.. Hier gibt es Hochschulen, die schon sehr weit sind und an denen sich andere orientieren können.. Und zum Schluss: Wir brauchen an Hochschulen eine stärkere Willkommenskultur und eine größere Offenheit für Diversität.. WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN.. Grusswort - Prof.. Schinke.. Vortrag - Dr.. Simone Bagel-Trah - Die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung von Durchlässigkeit.. Vortrag - Prof.. - Selektive Strukturen und Mechanismen im Bildungssystem.. Vortrag - Azadeh Hartmann-Alampour - ChinDeu Projekt an der RWTH Aachen zur Integration Deutscher und Chinesischer Studierender.. Wilfried Schütz - Brücken ins Studium.. Vortrag - Katja Urbatsch - Initiative ArbeiterKind.. Vortrag - Sarah Winter - Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity-Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW.. Fazit und Zusammenfassung - Dr.. Barbara Dorn.. STUDIENKOMPASS - Kurzvorstellung.. Die Lebensläufe aller Teilnehmer.. Flyer zur Tagung.. WEITERFÜHRENDE LINKS.. Bilder von der Veranstaltung.. 13  ...   Fazit und Verabschiedung.. Präsentationen.. Nachweis von Kompetenzen und Prüfungsgestaltung aus Sicht der Hochschuldidaktik , Prof.. Johannes Wildt, TU Dortmund.. PDF [457 KB].. Download.. Was leisten FQR zur Kompetenzorientierung in den Studiengängen? , Professor Michael H.. W.. Hoffmann, Universität Ulm.. PDF [422 KB].. Kompetenzorientiertes Prüfen in den Ingenieurwissenschaften - ein Überblick , Prof.. Hampe, Vorstand 4ING.. PDF [8.. 5 MB].. Modul Baubetrieb I , Dipl.. Christian K.. Karl, Universität Duisburg-Essen.. PDF [221 KB].. Industrielles Projektmanagement , Thorsten Jungmann, Geschäftsführer TeachING-LearnING.. EU.. PDF [1.. 4 MB].. Projektmodul im Bachelorstudiengang Maschinenbau bzw.. Mechatronik , Prof.. Martina Klocke, FH Aachen.. 2 MB].. Mathematik für B.. Eng.. , Studiengang Elektronik und Kommunikationssysteme , Prof.. Christiane Diercksen, Beuth Hochschule für Technik Berlin.. PDF [530 KB].. Prüfen im eAssessment-Dienst der Universität Bremen , Prof.. Lutz Mädler, Universität Bremen.. PDF [4.. 7 MB].. 2010: Ingenieurwissenschaften ein Sprungbrett für Menschen mit Migrationshintergrund in der kath.. Der Dachverein Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING) e.. hat eine umfassende Potenzialanalyse von Menschen mit Migrationshintergrund für die Ingenieurwissenschaften und Informatik in Auftrag gegeben.. Studie.. Ingenieurwissenschaften Attraktive Studiengänge und Berufe auch für Menschen mit Migrationshintergrund? wurde auf einer Tagung am Donnerstag, 20.. Mai 2010 von 10.. 00 bis 15.. 30 Uhr in der Katholischen Akademie in Berlin vorgestellt.. Eine umfassende Literaturrecherche und ergänzende Interviews vom Fachgebiet Gender Studies in Ingenieurwissenschaften der TU München bieten einen sehr interessanten Blick auf das Thema.. Obwohl Deutschland seit jeher ein beliebtes Einwanderungsland ist und einen hohen und weiter steigenden Anteil an Personen mit Migrationshintergrund vorweisen kann, wird dieses Potenzial für die Ingenieurberufe bisher kaum berücksichtigt.. Die Ingenieurwissenschaften sind traditionell eine Fächergruppe mit einem hohen Anteil an Bildungsaufsteiger/innen.. Für Menschen mit Migrationshintergrund könnten die Studienfächer daher von großem Interesse sein.. Die Studie wurde u.. mit Fördermitteln des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft durchgeführt.. 4ING dankt dem Stifterverband für die freundliche Unterstützung.. Auf der Tagung am 20.. Mai in Berlin wurden die Ergebnisse der Studie von Prof.. Susanne Ihsen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.. Präsentiert wurden auf der Tagung auch Handlungsempfehlungen.. Vorträge und eine Podiumsdiskussion mit Vertretern/innen aus Politik, Arbeitgeberverbänden, Unternehmen und der Wissenschaft beleuchteten das Thema.. Die Lebensläufe der Aktive und einige Abstracts finden Sie.. Vorträge:.. Verborgene Talente? Mehr Menschen mit Migrationshintergrund in Ingenieurwissenschaften!.. Durch Bildung schlauer kicken.. Menschen mit Migrationshintergrund eine Chance für die deutsche Wirtschaft ?!.. Ingenieurprofessoren sind oft soziale Aufsteiger.. Ingenieurwissenschaften - Das traue ich mir zu.. 4ING bedankt sich sehr herzlich bei allen Spendern, die zum Gelingen des 20.. Mai beigetragen haben.. 2009: acatech-Nachwuchsgipfel.. Für 4ING war Frau Prof.. Ursula van Rienen auf dem Podium in Berlin beim acatech-Nachwuchsgipfel am 23.. 2009.. Sie diskutierte zum Thema Technik ist Frauensache.. 2009:.. Roundtable der Zeitschrift Young Engineering.. Am 14.. 09 nahm Herr Prof.. Gerhard Müller für 4ING am Roundtable der Zeitschrift Young Engineering in München teil.. Er diskutierte mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Studierenden über die Ingenieurausbildung angesichts des Fachkräftemangels,.. [siehe PDF].. 2008: 4ING-Veranstaltung in Aachen vom 14.. bis 16.. 2008.. Den Auftakt der Veranstaltungen bildete die Konferenz Zukunft Ingenieurwissenschaften Zukunft Deutschland am 14.. Thema war die Bedeutung der Ingenieurwissenschaften und der Informatik für den Standort.. Ziel dieser Konferenz war es, die wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Bedeutung der Ingenieurdisziplinen zu vermitteln, indem die Thematik Ingenieurwissenschaften und der Wirtschaftsstandort Deutschland aus verschiedenen Blickwinkeln und anhand aussagekräftiger Beispiele beleuchtet wurde.. Es ist gelungen, ein vielfältiges und interessantes Programm mit namhaften Rednern zu gestalten.. Die Rolle der Ingenieurwissenschaften und der Informatik für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist in der Öffentlichkeit sowie in den Medien, aber auch in der Politik nicht hinreichend bekannt.. Auch in Unternehmen findet sich gelegentlich Unkenntnis über das Netzwerk von Wissenschaft und Wirtschaft und dessen Vorteile.. Schließlich ist es auch für die Beteiligten aus dem Universitätsbereich wichtig, diese Bedeutung selbst zu reflektieren.. An der Vermittlung dieser Bedeutung sind nicht nur der Dachverband 4ING und die angeschlossenen Fakultätentage und deren Mitglieds-Fakultäten interessiert, sondern gleichermaßen auch die Leitungen der Technischen Universitäten, übergeordnete Institutionen der Wissenschaft und Wirtschaft, einschlägige Unternehmens- sowie Berufs- bzw.. Fachverbände, aber auch längerfristig denkende Unternehmer.. Ein Ergebnis der Konferenz war die gemeinsame Erklärung.. Die Ingenieurwissenschaften in Zukunft: Forderungen und Selbstverpflichtung , die am 14.. 08 von 16 namhaften Wissenschaftsorganisationen bzw.. Verbänden und Fachgesellschaften unterzeichnet wurde.. Die erste gemeinsame Plenarversammlung fand am Vormittag des 15.. Juli 2008 statt.. Themen waren Nachwuchsmangel und die Qualität der Forschung.. Dank zahlreicher Unterstützungen von Seiten befreundeter Firmen und Organisationen.. , konnten alle Kosten gedeckt werden.. Ab dem 15.. 08 fanden erstmals die Plenarversammlungen der vier 4ING-Fakultätentage in einem Ort - Aachen - statt..

    Original link path: /index.php?id=261
    Open archive

  • Title: Suche
    Descriptive info: Suchen nach:.. Erweiterte Suche.. Regeln:.. Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.. Maximal 200 Zeichen insgesamt.. Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).. UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.. +/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.. Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert..

    Original link path: /index.php?id=254
    Open archive

  • Title: Hintergrund, Aufgaben, Ziele
    Descriptive info: Hintergrund, Aufgaben, Ziele, Arbeitsweise.. Am 19.. 2006 schlossen sich die vier ingenieurwissenschaftlichen Fakultätentage zu 4ING an der Ruhr Universität Bochum zusammen.. Gründungsvorsitzender war Herr Prof.. Wolfgang Predki, der zugleich auch Vorsitzender des Fakultätentages Maschinenbau und Verfahrenstechnik war.. Vom 01.. 2007 bis Ende 2008 war der Vorsitzende des Fakultätentages Informatik Herr Prof.. Nagl 4ING - Vorsitzender.. Von 2009 bis Ende 2010 war der Vorsitzende des Fakultätentages Bauingenieurwesen und Geodäsie Herr Prof.. Müller 4ING Vorsitzender.. Von 2011 bis Ende 2012 war der Vorsitzende des Fakultätentages Elektrotechnik und Informationstechnik Herr Prof.. Garbe 4ING Vorsitzender.. Seit 1.. 1.. 2013 ist der stv.. Vorsitzende des Fakultätentages Maschinenbau und Verfahrenstechnik Herr Prof.. Hampe 4ING Vorsitzender.. Dieser  ...   4ING werden die gemeinsamen Positionen nach außen wie nach innen vertreten.. 4ING bringt sich aktiv in den Bologna Prozess ein und stellt sich auch drängenden Fragen wie dem Nachwuchsmangel.. Die übergeordneten Ziele des Vereins 4ING lauten:.. - Förderung der universitären Ingenieurwissenschaften und der Informatik,.. - Unterstützung und Förderung der zuständigen Fakultäten,.. - gemeinsame Vertretung exzellenter Ausbildung in Deutschland und Europa.. Die vier Fakultätentage versuchen diese Ziele durch gemeinsame Veranstaltungen, durch gemeinsame Gremien, durch gemeinsame Empfehlungen und andere gemeinsame Maßnahmen zu erreichen.. Daher bildet 4ING zu bestimmten Sachthemen Kommissionen aus den Personen der Mitgliederversammlung, aber auch aus den Vorständen und Kommissionen der entsprechenden Fakultätentage.. 4ING beteiligt sich ferner bei Projekten anderer Wissenschaftsorganisationen..

    Original link path: /index.php?id=259
    Open archive





  • Archived pages: 25