www.archive-de-2013.com » DE » 3 » 3D-MICROMAC

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 134 . Archive date: 2013-12.

  • Title: Lasermikrobearbeitung - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: .. Deutsch.. English.. 日本語.. Navigation überspringen.. Unternehmen.. Philosophie.. Kernkompetenzen.. Meilensteine.. Vertriebsnetz.. Kontakt.. Imagebroschüre.. News.. Presse.. Neuigkeiten zum Unternehmen.. Veröffentlichungen.. Events.. Produkte.. Laserstrukturieranlagen.. microSTRUCT vario.. microSTRUCT compact.. microSTRUCT OLED.. microSTRUCT Excimer.. Laserschneidanlagen.. microCUT.. Laserbohranlagen.. microDRILL.. microDRILL EWT.. Laserschweißanlagen.. microWELD Metall.. microWELD Kunststoff.. Lasermarkiersysteme.. microSIGN.. Ophthalmische Systeme.. R2R-Bearbeitung von flexiblen Materialien.. microFLEX System.. Tiefdruck.. Slot Die Coating.. Ink-Jet Druck.. Siebdruck.. Laserprozessierung.. Kundenspezifische Lösungen.. High End Laser Tools.. Wendelbohroptik.. CoatMaster.. microPLD.. Anwendungen.. Rolle zu Rolle Bearbeitung von flexiblen Dünnschichtsystemen.. Anwendung Photovoltaik.. Anwendung OLED-Industrie.. Medizintechnik.. Lasermikrobohren.. Laserfeinschneiden.. Laserstrukturierung.. Lasermarkierung.. Solartechnik.. Dünnschicht Solarzellen.. Mono- und polykristalline Solarzellen.. MEMS-und-Halbleiterindustrie.. Services.. Applikation.. Ersatzteilmanagement.. Schulungsangebote.. Servicekontakt für Endkunden.. Karriere.. Karriereetappen.. Schüler.. Auszubildende.. Studenten.. Absolventen.. Facharbeiter/Berufserfahrene.. Stellenangebote.. Festanstellung.. Ausbildung.. Praktika.. Initiativbewerbung.. Bewerbungscheck.. Anfahrt.. Die 3D-Micromac AG entwickelt und produziert innovative Maschinen für die Lasermikrobearbeitung, sowohl für den industriellen Einsatz als auch für Forschungszwecke.. Grundlegende Bearbeitungsformen sind hierbei das Mikrobohren, Signieren, Schneiden, die 2D- und 3D-Strukturierung sowie das Markieren von unterschiedlichsten Materialien und dünnen Schichten.. Laser-Mikrobearbeitungssysteme für die Photovoltaik-Industrie.. Laser-Mikrombearbeitungssysteme für die Medizintechnik.. MEMS- und Halbleiter.. Laser-Mikrobearbeitungssysteme für die Halbleiter-/MEMS-Fertigung.. R2R-Bearbeitung flexibler Materialien.. Beschichtung und Strukturierung flexibler Materialien.. Suche.. Über die 3D-MICROMAC AG.. Aktuell sind keine Termine vorhanden.. 3D-Micromac gewinnt mit der microSCRIBE OSP den Solar Industry Award 2013.. Das neue One-Stop Patterning Verfahren überzeugte in der Kategorie Thin-Film Innovation.. Die Gewinner des diesjährigen Solar Industry Awards stehen fest: Die  ...   hochproduktives, neuartiges Lasersystem zur Rückseitenöffnung von PERC-Zellen entwickelt.. Durch die innovative On-the-Fly Technologie ist es möglich, ein unschlagbares Kosten-Nutzen-Verhältnis zu erzielen.. Das System ist modular mit beliebigen Laserquellentechnologien kombinierbar und erzielt eine typische Wirkungsgradsteigerung um bis zu einem Prozentpunkt.. Mit dem Verkaufsstart des neuen Strukturierungssystems zur Öffnung von rückseitenpassivierten Zellen (PERC, Passivated Emitter Rear Contact) rechnet die 3D-Micromac AG mit signifikanten Auftragszuwächsen.. PERC-Zellen sind Photovoltaik-Zellen aus kristallinem Silizium mit einer speziellen und optimierten Rückseitenpassivierung.. Die Rückseite einer PERC Zelle ist vollständig mit einem nichtleitfähigen, dielektrischen SiOx/SiN oder AlOx/SiN Layer beschichtet.. Ziel ist es, diese Schicht mit Hilfe von Punkt- oder Linien-Pattern durch Laser zu öffnen ohne das darunter liegende Silizium zu beschädigen, um später eine Metallschicht zur Kontaktierung aufzubringen.. Wirkungsgradsteigerung für Dünnschicht-Solarmodule: 3D-Micromac bringt innovatives Produktionssystem auf den Markt.. Chemnitz, 31.. Mai 2013.. Die 3D-Micromac AG aus Chemnitz bringt im Juni das weltweit erste Maschinenkonzept auf den Markt, das sämtliche Strukturierungsschritte zur integrierten Serienverschaltung bei Dünnschichtmodulen auf einer Plattform und in einem Produktionsschritt vereint.. Das neue One-Stop-Patterning-Verfahren (OSP) strukturiert die Module erst, wenn sämtliche funktionellen Schichten auf dem Substrat abgeschieden sind.. Dadurch wird der Produktionsprozess erheblich vereinfacht.. Außerdem werden Ungenauigkeiten vermieden, die durch das Einmessen und Ausrichten der Substrate auf verschiedenen Tischen entstehen, was den Wirkungsgrad um bis zu 0,8 Prozentpunkte erhöht.. Datenschutzerklärung.. Allgemeine Geschäftsbedingungen.. Allgemeine Einkaufsbedingungen.. Endbenutzer Lizenzvereinbarung.. Impressum..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: 3D-MICROMAC - Das Unternehmen - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Das Unternehmen.. 3D-Micromac AG, Chemnitz.. Die 3D-Micromac AG entwickelt und produziert hocheffiziente Maschinen für die Lasermikrobearbeitung sowie innovative Beschichtungs- und Drucktechnologien.. Ob als Stand-Alone-System oder als komplette Fertigungslinie - unsere Anlagen kommen beispielsweise in der Medizintechnik, der Halbleiterfertigung, in der Photovoltaik-Industrie oder auch bei der digitalen Herstellung von gedruckten Funktionalitäten zum Einsatz..  ...   Maschinen für die Lasermikrobearbeitung sowie von Druck- und Beschichtungstechnologien.. Integration dieser Systeme und Technologien in Produktionsanlagen.. Umrüstung bestehender Lasersysteme.. Entwicklung kundenspezifischer Prozesse und Technologien.. Produktion von Prototypen und Kleinstserien im eigenen Applikationslabor.. Zudem steht die 3D-Micromac Ihren Kunden als kompetenter Partner für die Entwicklung neuer Technologien und Prozesse oder kundenspezifischer Systeme zur Verfügung..

    Original link path: /unternehmen.html
    Open archive

  • Title: Unsere Unternehmensphilosophie - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Die Unternehmensphilosophie der 3D-Micromac AG.. Mit der Ausrichtung unseres Unternehmens erheben wir den Anspruch der internationalen Technologieführerschaft in der Lasermikrobearbeitung.. Unser Know-how sowie unsere Unternehmensstrategie unterscheiden uns deutlich von unseren Mitbewerbern.. Das zentrale Element bildet dabei die Qualitätspolitik unseres Unternehmens mit ihren fünf Leitsätzen.. Kundenorientierung.. Unsere Kunden definieren die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen.. Sie entscheiden über den Erfolg unseres Unternehmens.. Deshalb orientiert sich unser Handeln kompromisslos an den Anforderungen unserer Kunden und wird ausschließlich im Sinne des Kundennutzens betrachtet.. Die Anforderungen unserer Kunden verändern sich stetig und bieten uns die Chance darauf entsprechend zu reagieren.. Unsere Fähigkeit diese Chance zu nutzen sehen wir als Voraussetzung um auch zukünftig erfolgreich zu sein.. Innovation.. Aus Ideen werden zukunftsweisende Technologien.. Wir verstehen darunter, Lösungen mit deutlichem Mehrwert für die technologischen Herausforderungen unserer Kunden anzubieten.. Dieses ehrgeizige  ...   Arbeitsumfeld, geprägt von Respekt und Vertrauen sowie ein ehrlicher und partnerschaftlicher Führungsstil bildet die Basis unserer Zusammenarbeit.. Wir fördern die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter durch eine zielgerichtete Qualifizierung, um unseren hohen Qualitätsanspruch dauerhaft aufrecht zu erhalten.. Nachhaltigkeit.. Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.. Mit der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die gesamte Wertschöpfungskette streben wir nach stabilem Wachstum und Profitabilität.. Nur so gelingt es uns langfristig Arbeitsplätze zu sichern und erfolgreich am internationalen Markt zu agieren.. Umweltschutz.. Die Wahrnehmung ökologischer Verantwortung gehört für uns untrennbar zum unternehmerischen Selbstverständnis.. Im Vordergrund steht neben dem effizienten Einsatz von Energie und Rohstoffen auch die Förderung des Bewusstseins unserer Mitarbeiter für den Umweltschutz.. Durch den schonenden Umgang mit Ressourcen sichern wir nicht nur die Zukunft unseres Unternehmens, sondern leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität..

    Original link path: /philosophie.html
    Open archive

  • Title: Kernkompetenzen - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Unsere Kompetenzen.. Unsere Kompetenz in der Laserbearbeitung.. Die 3D-Micromac AG hat sich seit der Gründung im Jahr 2002 zu einem der führenden Anbieter von Lasermikrobearbeitungssystemen mit Vertriebs- und Servicepartnern in Nordamerika, Asien und Europa am internationalen Markt etabliert.. In unseren Lasersystemen kommen unterschiedlichste Bearbeitungsformen wie beispielsweise Mikrobohren, Signieren, Schneiden, 2D- und 3D-Strukturierung, Schweißen sowie das Markieren von unterschiedlichsten Materialien und dünnen Schichten mittels Laser zum Einsatz.. Hochpräzise Positioniersysteme, innovative Strahlführungskonzepte sowie eine Reihe von Prozessüberwachungsmethoden bieten höchstmögliche Prozesssicherheit und maximale Bearbeitungsgeschwindigkeiten.. Die Verwendung von Lasern mit hoher Strahlqualität garantiert beste Bearbeitungsergebnisse hinsichtlich Oberflächen- und Kantenqualität bei minimaler Materialschädigung und geringstem Materialverlust.. Beschichtungs- und Drucktechnologien zur Herstellung flexibler Elektronik.. Zur Herstellung von  ...   und Drucktechnologien kombiniert mit hochpräzisen Laserprozessen, unterschiedlichen Trocknungs-, Annealing- und Vorbehandlungsschritten sowie der Verkapselung des fertigen Endproduktes an.. Diese Prozesse können je nach Anforderung unter Umgebungsbedingungen, partieller oder vollständiger Schutzgasatmosphäre oder unter Reinraumbedingungen durchgeführt werden.. Die modularen Fertigungssysteme der 3D-Micromac arbeiten im Rolle-zu-Rolle-Verfahren und können unterschiedlichste Substrate auf Polymerbasis (PET, PEN und andere Polymerfilme), Papier oder auch Metallfolien bearbeiten.. Die Systeme bieten eine hohe Flexibilität hinsichtlich unterschiedlichster Anforderungen in der Herstellung von flexibler Elektronik.. Die Anpassungsfähigkeit des Systems an sich verändernde Märkte garantiert dem Kunden eine hohe Investitionssicherheit und ermöglicht den entscheidenden technologischen Vorsprung.. Die langjährigen Erfahrungen der 3D-Micromac AG im Bereich der Mikroprozessierung verhelfen dabei zu höchster Genauigkeit im Herstellungsprozess..

    Original link path: /Kernkompetenzen.html
    Open archive

  • Title: Meilensteine - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Die 3D-Micromac AG wurde 2002 von Tino Petsch und Jens Hänel mit 6 Mitarbeitern in Chemnitz gegründet.. Seitdem verzeichnet das Unternehmen ein stetiges Wachstum auf derzeit über 100 Mitarbeiter.. Schon seit Firmengründung sind wir konsequent auf internationale und wachstumsstarke Hochtechnologiemärkte fokussiert.. Als weltweit eines der ersten Unternehmen setzten wir Ultrakurzpulslaser ein.. So wurden beispielsweise bereits 2003 erste kommerzielle Laserbearbeitungssysteme mit integrierten Femto- und Pikosekundenlasern entwickelt und erfolgreich am Markt platziert.. In den letzten Jahren wurden die 3D-Micromac und ihre Gründer mit einigen Auszeichnungen für ihre Innovationskraft und unternehmerische Leistung geehrt, so zum Beispiel:.. 2012: Tino Petsch wird als “Unternehmer des Jahres” ausgezeichnet.. 2011: Gewinner des “Excellence Award” des Taiwan Laser Application Forum.. 2011:  ...   Asien und Nordamerika.. Um mehr Kundennähe zu erzielen, wurde 2010 die Gründung der.. 3D-Micromac America Corp.. initiiert.. Als weiterer Schritt zur Internationalisierung und Verbesserung der Kundennähe wurde im Februar 2012 die.. Hikali KK.. in Tokio, Japan gegründet.. Um Platz für das geplante Wachstum zu schaffen wurde im April 2009 der Firmenneubau auf dem Chemnitzer Smart Systems Campus in Betrieb genommen.. Aufgrund des weiteren stetigen Wachstums wurde nur drei Jahre später, im Mai 2012, mit dem microFLEX-Centers ein weiterer Neubau bezogen.. In nur knapp 10 Jahren seit der Unternehmensgründung hat sich 3D-Micromac einen festen Platz als Hersteller von innovativen Lasermikrobearbeitungsanlagen erarbeitet und die Grundlagen für ein dynamisches Wachstum auf internationale Absatzmärkten mit neuen Produkten geschaffen..

    Original link path: /Meilensteine.html
    Open archive

  • Title: Unser Vertriebsnetz weltweit - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Weltweites Vertriebsnetz.. Google Map.. Vertrieb: microMACHINING.. Ascent Hi-Tech Corporation.. Vertrieb Taiwan.. Hikali KK.. Vertrieb Japan.. Micro-Power-Semiconductor Ltd.. Vertrieb China.. Raytec Korea Ltd.. Vertrieb Korea.. Sanwa Technologies Ltd.. Vertrieb Hong Kong.. Superbin Company Ltd.. Süss Microtec (Shanghai) Ltd.. Vertrieb: Ophthalmik.. Laser 2000 Group.. Weltweiter Vertrieb(ohne Japan).. Vertrieb in Japan.. Vertrieb: microSINTERING.. EOS Group.. Weltweiter Vertrieb..

    Original link path: /vertriebsnetz.html
    Open archive

  • Title: Kontakt - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Ihre Ansprechpartner.. Wir laden Sie herzlich ein, uns kennenzulernen und freuen uns auf Ihre Anfragen.. Geschäftsführung.. Tino Petsch.. Vorstandsvorsitzender.. Telefon: +49 (0) 371 40043-0.. Fax: +49 (0) 371 40043-40.. E-Mail:.. Jens Hänel.. Vorstand.. Uwe Gey.. Prokurist.. Telefon: +49 (0) 371 40043-27.. Jan Schumann.. Produktionsleiter.. Telefon: +49 (0) 371 40043-45.. Mail:.. Uwe Wagner.. Vertriebsleiter.. Telefon: +49 (0) 371 40043-14.. Vertrieb.. Maximilian Genz.. Vertriebsmanager Hong Kong, Korea und Taiwan.. Telefon: +49  ...   Vertriebsmanager Europa.. Telefon: +49 (0) 371 40043-19.. Daniel Weber.. Vertriebsmngr.. Nordamerika.. Telefon: +49 (0) 371 40043-995.. Gunar Wulst.. Telefon: +49 (0) 371 40043-72.. Susanne Goerke.. Vertriebsinnendienst.. Telefon: +49 (0) 371 40043-66.. Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.. Mandy Gebhardt.. Marketingleiterin.. Telefon: +49 (0) 371 40043-26.. Service.. Florian Wange.. Serviceleiter.. Telefon: +49 (0) 371 40043-25.. Verena Jüttner.. Service Innendienst.. Telefon: +49 (0) 371 40043-34.. Personalabteilung.. Andy Möhler.. Personalleiter.. Telefon: +49 (0) 371 40043-68..

    Original link path: /kontakt.html
    Open archive

  • Title: News - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Neues von 3D-Micromac.. Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen zu Firmen- und Technologie-News sowie unsere Teilnahme an Messen und Konferenzen weltweit.. Presseportal.. Messen und Events..

    Original link path: /news.html
    Open archive

  • Title: Pressemeldungen - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Herzlich Willkommen im Pressebereich von 3D-Micromac!.. Unsere Presseseiten bieten Ihnen aktuelle Informationen und Veröffentlichungen von 3D-Micromac unterteilt in:.. Unseren Pressemitteilungen stehen Ihnen am Ende des jeweiligen Textes als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.. Die aktuelle Pressemappe kann hier als kompakte.. ZIP-Datei.. heruntergeladen werden.. Weitere Informationen oder passendes Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.. Bitte wenden Sie sich an:.. 3D-Micromac AG.. Dipl..  ...   400 43-26.. Fax: +49 (0)371 400 43-40.. Pressetexte zum Download.. 11.. 06.. 2007 - Pressemitteilung_AusstellungseröffnungEinfallsreichSachsen2007.. pdf.. (19,7 kB).. 14.. 03.. 2008-Pressemitteilung-LaserChina-3D-Micromac.. (18,9 kB).. 11.. 2007 - Pressemitteilung_Konzentration-auf-Kernkompetenzen_3D-Micromac.. (18,6 kB).. 16.. 04.. 2007 - Pressemitteilung_Lasertrimmen_3D-Micromac_16 04 2007.. (34,2 kB).. 17.. 02.. 2005 - Pressemitteilung_Zusammenarbeit_L2000_und_3DMM_.. (48,4 kB).. 24.. 07.. 2007 - Pressemitteilung_Neue_Webseite_3D-Micromac.. (35,0 kB).. 2007 - Pressemitteilung_Rolle-zu-Rolle-Laserprozess_3D-Micromac.. (81,1 kB).. 25.. 05.. 2007 - Pressemitteilung_1 Platz_SächsischerInnovationspreis_3D-Micromac1.. (20,0 kB)..

    Original link path: /presse.html
    Open archive

  • Title: Unternehmensnachrichten - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: Produktions- und Prozessüberwachung bei der Rolle-zu-Rolle-Fertigung flexibler Elektronik durch integriertes MES.. 3D-Micromac AG stellt ein Echtzeitdatenerfassungssystem exklusiv für microFLEX™ - Produktionsysteme vor.. Zur Steuerung einer effizienten und qualitätsorientierten Fertigung sind MES Systeme (MES - Manufacturing-Execution-System) in vielen Produktionsbereichen längst unverzichtbar.. Das MES steuert und optimiert Fertigungsprozesse.. Es sammelt wichtige Informationen zur Prozessanalyse wie beispielsweise Prozesszeiten, Produkt-IDs, Prozessparameter, Zeitstempel, Maschinenstatus uvm.. Die lückenlose Prozessüberwachung liefert damit einen nachhaltigen Vorteil hinsichtlich Nachverfolgbarkeit (Traceability), Produkthaftung, Prozessstabilität und somit der kontinuierlichen Produktentwicklung.. 3D-Micromac entwickelt innovatives Verfahren zur Produktsicherung mittels Korrelation.. Kombination von Laserverfahren und Oberflächenmerkmalen erzeugt eindeutige Sicherheitscodes.. Basierend auf der Tatsache, dass jede Werkstoffoberfläche eine individuelle Oberflächenstruktur ähnlich des menschlichen Fingerabdrucks besitzt, hat die 3D-Micromac AG ein neues Verfahren zur.. Aufbringung und Auswertung nicht reproduzierbarer natürlicher und künstlicher Materialoberflächenmerkmale entwickelt.. Feinmess Dresden und 3D-Micromac stellen luftgelagerte Wendelbohroptik vor.. Das Erzeugen von Mikrolöchern in unterschiedlichsten Materialien mittels Laser hat sich in den letzten Jahren im industriellen Umfeld fest etabliert.. Dabei gewinnt die Herstellung von Strukturen mit exakt definierter Geometrie zunehmend an Bedeutung.. Realisiert wird dies in der Regel durch die Verwendung spezieller Bohroptiken, welche durch Rotationsbewegungen den Laserstrahl auslenken, um so die gewünschte Bohrungsgeometrie und Größe zu erzeugen.. Unzulänglichkeiten im Strahlprofil spielen eine geringere Rolle und können sogar bei der Laserbearbeitung berücksichtigt werden.. Das ermöglicht die Erzeugung von qualitativ sehr hochwertigen Bohrungen mit hohen Aspektverhältnissen.. Neue Vertriebsleitung bei 3D-Micromac.. Uwe Wagner zum Chief Sales Officer berufen.. Der Vorstand der 3D-Micromac AG hat im Zuge der strategischen Ausrichtung des Unternehmens Uwe Wagner zum Chief Sales Officer ernannt.. Er übernimmt mit sofortiger Wirkung die Leitung des Vertriebes.. Hierbei stehen die Erschließung neuer Marktfelder und der weitere Ausbau des internationalen Vertriebsnetzes im Vordergrund.. Uwe Wagner ist seit September 2012 für die 3D-Micromac AG tätig und war bisher für den Bereich Business Development zuständig.. Neue Spitze für den Aufsichtsrat der 3D-Micromac AG.. Der Aufsichtsrat der 3D-Micromac AG hat am 12.. 09.. 2012 Eberhard Reiche zum neuen Vorsitzenden gewählt.. Herr Reiche ist seit Dezember 2011 Mitglied des Aufsichtsrats der 3D-Micromac und war zuvor Aufsichtsratsvorsitzender eines international tätigen und TecDax-notierten Unternehmens.. Mit Eberhard Reiche hat die 3D-Micromac AG einen Aufsichtsratsvorsitzenden gewonnen, der das Unternehmen durch seine langjährigen Erfahrungen optimal unterstützen wird und die Anforderungen an ein Unternehmen der Hochtechnologie entsprechend einzuschätzen weiß.. Junge Forscher erhalten Einblick in die Laserbearbeitung.. Die Klasse 3a der Freien Grundschule Regenbogen besucht die 3D-Micromac AG.. Anfang September besuchte die Klasse 3a der Freien Grundschule Regenbogen die 3D-Micromac AG auf dem Gelände des Chemnitzer Smart Systems Campus.. Mittels kleiner Experimente wurden den Mädchen und Jungen die Phänomene des Lichtes näher gebracht.. Unter fachkundiger Anleitung durch die Ingenieure des Unternehmens lernten die Kinder grundlegende Eigenschaften des Lichtes kennen und durften selbst Versuche zu Reflexion, Lichtbrechung und -lenkung durchführen.. Erfolgreicher Abschluss des Forschungsprojektes EPIO.. Der 06.. Dezember 2012 stand zum vorerst letzten Mal im Zeichen des Forschungsprojektes EPIO – „Evaluierung und Erforschung von Konzeptionen für die Produktion und Integration von OPV in den Anwendungsbereichen Architektur, Life Science und Textilien“.. Vorrangiges Ziel des Projektes war die großflächige und industrietaugliche Herstellung von organischen Solarzellen im Rolle-zu-Rolle Prozess.. Zudem wurden die Vorteile und neue Anwendungsmöglichkeiten der organischen Photovoltaik (OPV) in Kombination mit organischen Leuchtdioden (OLEDs), Polymerelektronik und Energiespeichertechnologien evaluiert.. Laser und gedruckte Funktionalitäten - eine perfekte Kombination.. Vom 17.. bis 18.. Oktober 2012 fand das sechste, von der 3D-Micromac AG organisierte Symposium zum Thema Lasermikrobearbeitung statt.. Doch anders als in den Jahren zuvor, wurde die Veranstaltung diesmal durch Themen aus dem Bereich Coating zur Herstellung von flexibler, organischer Elektronik ergänzt.. Damit verbunden war auch eine Namensänderung: aus ISL („International Symposium on Laser-Micromachining“) wurde ILaCoS.. Mit dieser Erweiterung wurde ein breiteres Publikum angesprochen, denn zur Bearbeitung dünner Schichten werden neben Druck- und Beschichtungstechnologien besondere Anforderungen an den Einsatz von Lasern gestellt.. Fälschungssichere laserholographische Produktkennzeichnung.. Technologien für Produkt- und Markenschutz.. Die Nachverfolgbarkeit von Produkten wird für Hersteller immer wichtiger.. Insbesondere bei hochpreisigen und sicherheitsrelevanten Bauteilen muss die Originalität gewährleistet sein.. Für zahlreiche, weltweit agierende Unternehmen stellen Produktfälschungen mittlerweile ein großes Problem dar.. Der wirtschaftliche Schaden in Folge einer massiven Produktpiraterie wird allein in Deutschland auf 30 Milliarden Euro geschätzt.. Hinzu kommen sinkende Absatzzahlen und irreparable Imageschäden für die betroffenen Unternehmen.. Fertigung flexibler organischer Solarzellen von Rolle zu Rolle.. 3D-Micromac liefert Laserstrukturiermodule aus.. Flexible organische Solarzellen stellen eine Alternative zu den gängigen mono- und polykristallinen Solarzellen bzw.. den neuartigeren Dünnschichttechnologien dar.. Dabei kommen bei den letztgenannten Technologien Silizium, CIS/CIGS (Kupfer-Indium-Gallium-Selenid) sowie Cadmiumtellurid (CdTe) als Halbleitermaterialien zum Einsatz, die zu einem großen Teil aus Schwermetallen bestehen.. Zudem erfolgt die Herstellung oftmals mit Hilfe hochgiftiger und umweltschädlicher Chemikalien.. Die Herstellung von organischen Solarzellen ist in diesem Zusammenhang weitgehend unproblematisch.. Flexible organische Solarzellen sind aus Kohlenstoffverbindungen aufgebaut.. Neben einer größeren Umweltverträglichkeit ist ein geringer Materialeinsatz nötig.. Einen weiteren Vorteil von flexiblen leitfähigen und halbleitenden Polymeren stellt die Möglichkeit dar, diese in schnelle Strukturierungsverfahren und kostengünstige, großflächige Rolle-zu-Rolle Prozesse zu integrieren.. Dabei kann die Struktur der Solarzellen entweder durch einen strukturierten Druckvorgang oder, wie es bereits erfolgreich in der Photovoltaik angewendet wird, durch hochpräzise Laserschnitte (P1, P2, P3) erzeugt werden.. Industrielle Herstellung von Mikrobohrungen mit definierten Geometrien.. Auf Grund der exzellenten Fokussiereigenschaften sind Laser bestens für das Bohren feinster Löcher geeignet.. Zum Einsatz kommen hier insbesondere Excimer-Laser für das Bohren von Kunststoffen sowie Festkörperlaser für die Bearbeitung von Metallen (DPSS-Laserquellen oder Pikosekunden-Laser) Es können sowohl Sacklochbohrungen als auch Durchgangsbohrungen erzielt werden.. Ein besonders großes Entwicklungspotential hat der Einsatz innovativer Laserwendelbohrköpfe für die Erzeugung von Mikrolöchern (Durchmesser 50 µm) mit kontrollierbarer Konizität.. Dabei reichen die Anwendungen von der Automobilindustrie (Einspritzdüsen) über die Luft- und Raumfahrt (Kühl- oder Formöffnungen in Turbinenleitschaufeln) bis hin zur Textilindustrie, in der Spinndüsen mit immer komplexeren Formen für die Herstellung von Funktionsfasern benötigt werden.. Weitere interessante Anwendungsgebiete gibt es in der Medizintechnik oder der Mikroelektronik.. 10 Jahre 3D-Micromac AG.. Festveranstaltung mit Einweihung des microFLEX-Centers.. Am 11.. Mai 2012 feierte die 3D-Micromac AG ihr 10-jähriges Firmenjubiläum und weihte gemeinsam mit dem Fraunhofer ENAS den Neubau des microFlex-Centers ein.. Bestandteil des Festprogrammes am 11.. Mai 2012 waren nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der 3D-Micromac AG, Tino Petsch, zunächst mehrere Fachvorträge.. Sie gingen auf aktuelle Themen aus dem Forschungsbereich beider Partner ein und zeigten neue und innovative Industrieprojekte im Zusammenhang mit der Herstellung flexibler Elektronik.. Neue Vertriebspartnerschaft in Japan.. 3D-Micromac gründet Tochtergesellschaft Hikali KK.. Die 3D-Micromac AG hat zum 01.. März 2012 die eigenständige Vertriebsgesellschaft Hikali KK mit Sitz in Sagamihara, Japan gegründet.. Hikali oder Hikari steht in der japanischen Sprache für Licht oder das Arbeiten mit Licht.. Geschäftsführer der neuen Gesellschaft ist Herr Akimi Watanabe, ein langjähriger Geschäftspartner der 3D-Micromac.. Herr Watanabe verfügt über 27 Jahre Erfahrung in der Lasertechnik und Mikrobearbeitung.. Tino Petsch als Unternehmer des Jahres geehrt.. Ein Macher, der seine Träume verwirklicht.. Der Vorstandsvorsitzende der 3D-Micromac AG, Tino Petsch, ist am Freitag, dem 23.. März 2012 mit dem Unternehmerpreis der Sächsischen Zeitung in Dresden geehrt worden.. Der Preis wurde bereits zum siebten Mal an Sachsens Unternehmer des Jahres vergeben.. Tino Petsch wurde für sein Engagement und seine herausragenden Leistungen als Gründer und Vorstandsvorsitzender der 3D-Micromac AG mit der Skulptur „Die Träumende“ ausgezeichnet.. Die 1,20 m hohe bronzene Figur, die eigens für den Wettbewerb geschaffen wurde, ist ein Werk der in Polen geborenen und in Dresden-Pillnitz lebenden Bildhauerin Malgorzata Chodakowska.. 3D-Micromac übernimmt Anteile an LMTB.. Die 3D-Micromac AG, Chemnitz übernimmt zum 01.. 10.. 2011 Anteile an der Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin.. Die LMTB ist ein gemeinnütziges Institut für Forschung, Entwicklung und Weiterbildung in der Biomedizinischen Optik und Angewandten Lasertechnik.. Zu den Kernkompetenzen von LMTB zählen die Entwicklung neuer Technologien und Therapien in der Laser- und Medizintechnik und deren Transfer in Industrie und medizinische Praxis.. 3D-Micromac mit “Excellence Award” geehrt.. Das neue und innovative Lasermikrobearbeitungssystem microFLEX überzeugt auf ganzer Linie.. Im Rahmen der Taiwan Printed Circuit Association Show, einer der weltweit größten Messen für Material- und Produktionstechnologien in der Leiterplattenindustrie sowie dem „Taiwan Laser Application Forum“ wurde die 3D-Micromac AG im November 2011 mit einem „Excellence Award“ geehrt.. Das Unternehmen erhielt diese Auszeichnung für die Entwicklung des neuen innovativen Lasermikrobearbeitungssystems microFLEX.. TM.. , welches zur Laserbearbeitung von dünnen Schichten auf flexiblen Substraten entwickelt wurde.. Das System arbeitet von "Rolle-zu-Rolle" und ist somit in der Lage, die Kosten für die Herstellung von Bauteilen, wie beispielsweise Sensoren und RFID-Chips drastisch zu reduzieren.. Zusätzlich wurde das Unternehmen für seine industrienahe Forschungsarbeit in Taiwan gewürdigt.. Hochgeschwindigkeits-Laserbearbeitung von Dünnschicht-Systemen.. 3D-Micromac präsentiert neues Laser-Mikrobearbeitungssystem microSCRIBE TM.. Die 3D-Micromac AG präsentiert  ...   Chemnitzer Marketingclub besondere unternehmerische Glanzleistungen.. Die Auszeichnung wird jährlich nach den Kriterien tragfähige unternehmerische Idee, überzeugendes Marketing, gute Marktpositionierung sowie Beispielwirkung für die Entwicklung der Region vergeben.. Die Jury erkennt neben den hervorragenden Produkten selbst und dem geschäftlichen Erfolg bei der Vermarktung die zielstrebige und beharrliche Arbeit des Unternehmens auf dem Weg zum Weltmarktführer an.. Innovative Fertigungslösungen für die Bearbeitung von organischen lichtemittierender Dioden OLEDs.. Hohe Durchsätze und effiziente Materialausnutzung durch den Einsatz von Ultrakurzpulslasern.. microstruct OLED.. Organische Leuchtdioden (OLED) sind leuchtende Bauelemente mit einer Gesamtdicke von wenigen Millimetern, die aus verschiedenen organischen, halbleitenden Dünnfilmschichten aufgebaut sind.. Kennzeichnend sind eine hohe Bildqualität bei einem besonders großen Betrachtungswinkel sowie der geringe Energieverbrauch.. Aus diesem Grund werden OLEDs derzeit vorrangig in kleinen, tragbaren Geräten wie zum Beispiel in Displays und Bildschirmen von Mobiltelefonen eingesetzt.. Im Verlauf des Herstellungsprozesses einer OLED müssen die verschiedenen Dünnschichten strukturiert werden.. Bisher wurden dafür mechanische und/oder nasschemische Verfahren eingesetzt.. Eine neuartige innovative Lösung zur Strukturierung dieser dünnen Schichten bieten selektive Laserstrukturierverfahren.. 3D-Micromac „exportiert“ Laser-Konferenz nach Hong Kong.. Experten auf dem Gebiet der Laser-Mikrobearbeitung treffen sich beim ISL Asia am 19.. und 20.. November 2009 im Hong Kong Science Park.. Praxisbezogene Anwendungen und neueste Trends der Lasermikrobearbeitung stellen sowohl Laserhersteller als auch Endanwender unterschiedlicher Branchen am 19.. November 2009 auf dem „ISL Asia - International Symposium on Laser-Microprocessing" in Hong Kong vor.. Anhand von Beispielen aus der Industrie und innovativer FuE-Ergebnisse werden der Stand der Technik und aktuellste Entwicklungen und Perspektiven praxisnah dargestellt.. Neue Produktionstechnologien für die Rückseitenkontaktierung von Solarzellen.. Wie Lasertechnologien dazu beitragen, den Wirkungsgrad von Solarzellen zu steigern.. Angesichts zunehmenden Umweltbewusstseins und knapper werdender fossiler Brennstoffe spielt die Pho-tovoltaik bei der Energiegewinnung eine immer größere Rolle.. Um eine Reduzierung der Herstellungskosten und gleichzeitig eine Steigerung des Wirkungsgrades zu erzielen, wird beispielsweise das Zelldesign von Solarzellen ständig weiterentwickelt und verbessert.. Ein Ansatz dazu ist das sogenannte Back-Contact Cell Design.. Steigende Performance bei der Herstellung von Mikro-Bohrungen mit Ultrakurzpulslasern im höheren Leistungsbereich.. Auf Grund der exzellenten Fokussiereigenschaften sind Laser vor allem für das Bohren feinster Löcher geeignet.. Zum Einsatz kommen hier Excimer-Laser für das Bohren von Kunststoffen sowie Festkörperlaser für die Bearbeitung von Metallen und Halbleitermaterialien (DPSS-Laserquellen oder Pikosekunden-Laser).. Es können sowohl Sacklochbohrungen als auch Durchgangsbohrungen erzeugt werden.. Ein besonders großes Entwicklungspotential hat jedoch der Einsatz neuartiger Laserwendelbohrköpfe für die Erzeugung von Mikrolöchern (Durchmesser 50 µm) mit kontrollierbarer Konizität in bis zu 2 mm dicken Metallkörpern.. Mit dieser Technologie eröffnen sich gänzlich neue Möglichkeiten für das Design und die Funktionalisierung neuer Produkte.. Neuartiges Messverfahren zur Bestimmung der Absorptionseigenschaften von Substraten und Schichten.. Verfahren der Laserkalorimetrie nach EN ISO 11551 liefert Aussagen über die Qualität von optischen Komponenten.. In den vergangenen Jahren haben Anwendungen mit Excimerlasern als Strahlquelle im DUV(193nm)/VUV(157nm)-Bereich für zukunftsorientierte Technologiebereiche wie Halbleiterlithographie, Medizin und Materialbearbeitung mehr und mehr an Bedeutung gewonnen.. Daher werden an die verwendeten optischen Komponenten immer höhere Anforderungen hinsichtlich Laserdauerbelastbarkeit, Energiedichte und Langzeitstabilität gestellt.. Projektstart EPIO.. Am 01.. 2009 startete das Forschungsprojekt „EPIO - Evaluierung und Erforschung von Konzeptionen für die Produktion und Integration von OPV in den Anwendungsbereichen Architektur, Life Science und Textilien“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Bekanntmachung „Organische Photovoltaik“ gefördert wird.. Hochleistungslaserbearbeitung speziell für Photovoltaikanwendungen im R D Bereich.. Höchster Materialdurchsatz bei geringstmöglicher Materialschädigung durch berührungslosen Abtrag.. Um eine Reduzierung der Herstellungskosten bzw.. Steigerung des Wirkungsgrades zu erzielen, investieren die Hersteller von Solarzellen in moderne Produktionsanlagen.. Der Einsatz von Lasern garantiert hierbei hohe Effizienz und Durchsatz bei bestmöglicher Präzision sowie geringster Materialschädigung.. Die 3D-Micromac AG nimmt aus diesem Grund ab sofort die Lasermikrobearbeitungsanlage microSTRUCT PVario in das Produktportfolio auf, welches besonders für Photovoltaikanwendungen im Forschungs- und Entwicklungsbereich zum Einsatz kommt.. Das System ist sowohl für die Bearbeitung von fragilen Siliziumwafern als auch für Dünnschichtsysteme geeignet.. Lasermikrogravur sorgt für Sicherheitsgewinn bei pharmazeutischen Produkten.. Mikromarkierungen.. Die Rückverfolgung von Produkten für Medizin und Pharmazie anhand unauslöschlicher ID-Codes gewinnt durch den von EMEA (European Medicines Agency) und FDA (Federal Drug Association) diskutierten Rückverfolgbarkeitsnachweis von Arzneimitteln zunehmend an Bedeutung.. Dieser Nachweis soll unter anderem dazu beitragen, den weltweit stetig wachsenden Anteil minderwertiger Produktimitationen zu reduzieren.. Die 3D-Micromac AG hat aus diesem Grund ein neues Verfahren zur Markierung von transparenten Materialien mittels spezieller Ultrakurzpulslaser entwickelt.. Hierbei wird - anders als bei herkömmlichen Methoden – die Kennzeichnung nicht auf sondern in das Material eingebracht.. International Symposium on Laser-Micromachining bei der 3D-Micromac AG.. Zum zweiten Mal treffen sich Experten auf dem Gebiet der Mikrobearbeitung beim ISL 2008 in Chemnitz.. Laser haben in den letzten Jahren ihre herausragende Rolle in der Mikrobearbeitung nicht nur bestätigt, sondern eindrucksvoll ausgebaut.. Mit der Weiterentwicklung der Systeme in allen Bereichen hin zu kürzeren Wellenlängen und kürzeren Pulsen stehen diesen High-Tech-Werkzeugen immer bessere Möglichkeiten zur Erzeugung von Mikrostrukturen in allen Produktionszweigen offen.. Praxisbezogene Anwendungen und neueste Trends stellen sowohl Laserhersteller als auch Endanwender unterschiedlicher Branchen am 12.. und 13.. November 2008 auf dem „ISL 2008 - International Symposium on Laser-Micromachining" in Chemnitz vor.. Hochleistungslaserbearbeitung von EWT-Solarzellen.. Höchster Materialdurchsatz bei äußerster Präzision - Laserbohren von Mikrolöchern zur Rückkontaktierung.. Die 3D-Micromac AG, führender Anbieter maßgeschneiderter Lasermikrobearbeitungssysteme, nimmt ein dediziertes System zur effizienten und zugleich hochpräzisen Erzeugung von Mikrolöchern für die Rückkontaktierung von Emitter Wrap-Through (EWT) Solarzellen in ihr Produktportfolio auf, welches auf der bewährten microDrill-Familie beruht.. Industrielle Herstellung von Mikro-Bohrungen mit Ultrakurzpulslasern.. Mikrobohrung.. Das Bohren von Mikrolöchern mit exakt definierter Geometrie gewinnt in verschiedensten Bereichen der Industrie zunehmend an Bedeutung.. Dabei reichen die Anwendungen von der Automobilindustrie (Einspritzdüsen) über die Luft- und Raumfahrt (Kühl- oder Formöffnungen in Turbinenleitschaufeln) und die Solartechnologie („emitter-wrap through“-Perforationen) bis hin zur Textilindustrie, in der Spinndüsen mit immer komplexeren Formen für die Herstellung von Funktionsfasern benötigt werden.. Femtosekunden Mikrobearbeitungsstation mit 5 Watt mittlerer Leistung bei 100 kHz Pulswiederholrate.. 3D-Micromac eine bietet Femtosekunden Bearbeitungsstation mit innovativen fs-Strahlquellen für den Industrieeinsatz an.. In der Vergangenheit haftete fs-Systemen der Ruf an, nur bedingt für Produktionsbedingungen verwendbar zu sein.. Dies hat sich mit den s-Pulse HP von Amplitude Systemes grundsätzlich geändert.. Das Hochleistungssystem der bewährten s-Pulse Reihe emittiert Femtosekundenpulse mit einer mittleren Ausgangsleistung von 5 Watt und einer variablem Pulswiederholrate von 1 kHz bis 100 kHz.. 3D-Micromac AG stellt neues F2- Fluor -Lasersystem vor.. Das wachsende Interesse an Fluor-Lasersystemen für die Mikrostrukturierung rührt in erster Linie von der kurzen Wellenlänge von 157 nm und der damit verbundenen hohen Photonen-Energie von 7,9 eV.. Photonen dieser Energie werden von einer großen Bandbreite von Materialien stark absorbiert – u.. a.. auch von vielen Halbleitern und Isolatoren.. Alternative Systeme haben eine Transmission des Strahlengangs von ca.. 10% und müssen deshalb bei maximaler Energie betrieben werden, um ausreichend Fluenz auf dem Werkstück zur Verfügung stellen zu können.. Rolle-zu-Rolle-Laserprozesse zur Ablation von Dünnschichten.. Hoher Materialdurchsatz bei äußerst niedrigen Herstellkosten.. Rolle-zu-Rolle-Prozess.. Die 3D-Micromac AG, führender Anbieter maßgeschneiderter Lasermikrobearbeitungs-systeme bietet ab sofort auch die Entwicklung von Rolle-zu-Rolle-Laserprozessen zur Ablation von Dünnschichten auf flexiblen Substraten in ihrem Produktportfolio an.. Extrem flache und flexible Elektronikbaugruppen dringen rasch in viele Bereiche unseres täglichen Lebens vor.. Besonders bei Neuentwicklungen werden daher Systeme benötigt, die hohe Stückzahlen bei äußerst niedrigen Herstellkosten fertigen können.. Fertigungsverfahren, die von "Rolle-zu-Rolle" arbeiten, können den Aufwand für die Herstellung drastisch reduzieren.. Besonderheit der von 3D-Micromac entwickelten Rolle-zu-Rolle-Technologie ist daher die Bearbeitung der Substrate mit dem Laser „on-the-fly“, das heißt während des kontinuierlichen Wickelvorgangs.. So wird ein besonders hoher Materialdurchsatz erzielt.. 3D-Micromac gewinnt den Sächsischen Innovationspreis 2007.. CHEMNITZ - 25.. 2007 - Mit ihren High End Lasersysteme zur Mikrobearbeitung nahezu aller Materialien ging die Chemnitzer 3D-Micromac AG am 24.. Mai 2007 im Wettbewerb um den Sächsischen Innovationspreis als Sieger hervor.. Der 2.. Preis ging an die Roth Rau AG, die beiden 3.. Plätze belegten die CyTecs GmbH und die KIESELSTEIN Group.. Die Heimann Sensor GmbH erhielt den Qimonda Sonderpreis.. Partikelfreies Lasertrimmen von mikromechanischen Silizium- Feder-Masse-Aktuatoren.. Wafer.. Die Resonanzfrequenzen von Feder-Masse-Aktuatoren, zum Beispiel Silizium-Mikro-Spiegeln weisen bezüglich spezieller Anwendungen zu große Toleranzen auf, die in der Fertigungstechnologie begründet sind.. Diese Abweichungen sind mit den engen Toleranzintervallen der Industrie nicht zu vereinbaren und müssen deshalb kompensiert werden.. Die 3D-Micromac AG hat aus diesem Grund das spezielle Verfahren des Lasertrimmens industrietauglich entwickelt, wobei durch den Einsatz von Ultrakurzpulslasern eine besonders stressfreie Bearbeitung des Siliziums mit kleinster wärmebeeinflusster Zone gewährleistet wird.. Dabei werden die statischen und dynamischen Eigenschaften der einzelnen µFMAs (Mikro-Feder-Masse-Aktuatoren) durch gezielten Materialabtrag beeinflusst und ein Frequenzabgleich im Waferverbund realisiert.. Die Ausbeute und die Produktivität wird durch diese Technologie wesentlich erhöht und eine nachträgliche softwaretechnische bzw.. elektronische Toleranzkompensation der einzelnen Bauelemente überflüssig..

    Original link path: /unternehmensnachrichten-oeffentlich.html
    Open archive

  • Title: Veröffentlichungen - Lasermikrobearbeitung
    Descriptive info: 2013.. Device Med, 25.. 2013.. 3D-Micromac: Lasermikroschweißen von Kunststoffen.. Laser Technik Journal, Volume 10, Issue 1, Jan 2013, Pages: 25-28.. Laser Structuring of Flexible Organic Solar Cells.. Manufacturing of polymer solar cells in a cost-effective roll-to-roll process.. Mandy Gebhardt.. *.. , Jens Hänel, Dr.. Frank Allenstein, Christian Scholz, Maurice Clair.. 2012.. Laser Technik Journal, Volume 9, Issue 3, June 2012, Pages: 33–35.. Ablation of Lithium Niobate with Pico- and Nanosecond Lasers.. Fast and crack free wafer structuring under industrial conditions.. Falk Haehnel.. 2011.. OptoIQ  ...   efficiency".. Photonics spectra, 2011.. Manufacturing plastic solar cells by the meter.. Industrial Laser Solutions, Ausgabe März/April 2011.. "on-the-fly-processing".. Laser Technik Journal, Volume 8, Issue 1, January 2011, Pages: 29–32.. Reel-to-reel machining with ultra short pulsed lasers.. High material throughput with lowest manufacturing costs for structuring of thin films.. Mandy Gebhardt and Jens Hänel.. ZIM-Kalender 2011, Seite 18.. "Schlechte Aussichten für Produktpiraten, Fälschungssichere Markierung von metallischen High-End-Produkten".. Technologie Innovation - 20 Jahre Technologiezentren, 2011.. 3D-Micromac AG - In acht Jahren vom Startup zum Global Player..

    Original link path: /Veroeffentlichungen.html
    Open archive





  • Archived pages: 134